Suchergebnis

 Konditormeisterin Luise Roth will auch künftig weiter Kuchen, Torten und Pralinen backen – nur nicht mehr für ihr Café.

Café Naschkatz schließt Ende März

Selbstgebackene Kuchen und Torten, hochwertige Zutaten, frisch gebrühte Kaffeespezialitäten: seit September 2016 gibt es das Café Naschkatz in Aulendorf. Zweieinhalb Jahre später wird damit Schluss sein. Denn zum 31. März schließt Luise Roth ihr Café am Schlossplatz. Ob dort im vierten Stock und mit Blick über die Dächer der Stadt auch weiterhin ein Café betrieben wird, ist derzeit völlig offen.

Eine Kombination aus zu geringem Umsatz, fehlendem Personal und 14 bis 16 Stunden Tagen, so stellt es sich aus Roths Schilderungen dar, ...

 Mit 15:7 Punkten in der Tabelle der Tischtennis-Bezirksklasse Bodensee geht der VfB Friedrichshafen gut gerüstet in den weitere

VfB-Tischtennisteam fährt Sieg und Niederlage ein

In der Bezirksklasse Bodensee hat die Tischtennismannschaft des VfB Friedrichshafen gleich zu Beginn der Rückrunde einen Doppelheimspieltag bestritten. Gegner waren der Tabellenzweite SG Aulendorf II und der Tabellenletzte SV Oberteuringen.

Nach 1:2-Rückstand in den Eingangsdoppeln, Ralf Eisele/Sebastian Ahner waren im Tiebraek erfolgreich, wurden die Punkte im vorderen und mittleren Paarkreuz dank Siegen von Eisele und Wolf Dieter Baier geteilt.

 Anlässlich ihres Erfolges beim Deutschen Rock- und Pop-Preis gibt die Band Cúl na Mara ein Benefizkonzert.

Cúl na Mara unterstüzt „Aulendorfer für Aulendorfer“ und Straßenkinder in Tansania

Die Folk-Rock Band Cúl na Mara gibt am Freitag, 25. Januar, um 19.30 Uhr ein Benefizkonzert in der Spielerei (Schlossbrauerei/Schalander) in Aulendorf. Anlass ist laut Pressemitteilung der Musiker der Deutsche Rock- und Pop-Preis, der Ende vergangenen Jahres verliehen wurde und bei dem die Band zum wiederholten mal abgeräumt hat.

„Ich habe mir das nie auch nur träumen lassen, als ich zusammen mit der Band vor gut acht Jahren angefangen habe.

 In Bad Waldsee ist 2019 keine Erhöhung der Aufwandsentschädigung für Gemeinderäte geplant.

Gemeinderäte in Aulendorf und Bad Waldsee bekommen nicht mehr Geld

Vor der Kommunalwahl im Mai erhöhen offenbar einige Gemeinderäte im Land noch einmal ihre Aufwandsentschädigungen. Das berichtet die Deutsche Presse-Agentur (dpa). Während beispielsweise im benachbarten Ravensburg bald über eine Anhebung der Gelder für Kommunalpolitiker entschieden werden soll, ist das in Bad Waldsee und Aulendorf nicht geplant. Im Vergleich zu anderen Städten sind die Aufwandsentschädigungen in beiden Kommunen niedrig.

Kommunalpolitiker opfern viel Freizeit für ihr Ehrenamt.

 Diesen Halo hat Manuel Dobner über Bad Waldsee fotografiert.

Besonderes Wetterphänomen über Bad Waldsee fotografiert

Ein besonderes Wetterphänomen hat Manuel Dobner am Freitagabend über Bad Waldsee und Aulendorf mit der Kamera festgehalten. Es handelt sich um einen sogenannten Halo. „Haloerscheinungen sind quasi runde Regenbögen am Himmel, die an Eiskristallen entstehen“, beschreibt Dobner das Naturereignis.

Der leidenschaftliche Fotograf wurde von seiner Verwandtschaft auf das Naturschauspiel aufmerksam gemacht und so ging sein Blick gegen 22 Uhr gen Himmel.

 Der Domkapitular Hildebrand zwischen den neugewählten Dekanen des katholischen Dekanats Allgäu-Oberschwaben (von links): stellv

Pfarrer Ekkehard Schmid zum Dekan wiedergewählt

Die Wahlversammlung des katholischen Dekanats Allgäu-Oberschwaben hat Pfarrer Ekkehard Schmid aus Weingarten in seinem Amt als Dekan bestätigt. Mit 55 von 60 Stimmen wurde er für weitere sieben Jahre wiedergewählt. Das teilt das katholische Dekanat in einem Schreiben mit.

Als seine Stellvertreter wurden die Pfarrer Claus Blessing aus Wangen und Reinhold Hübschle aus Ravensburg ebenfalls bestätigt. Neu in die Dekanatsleitung gewählt wurde Pfarrer Thomas Bucher aus Bad Waldsee als weiterer stellvertretender Dekan.

 Die Bahnhofsmission hat zwölf Frauen und Männer als zertifizierte Reisebegleiter ausgebildet.

Helfen, damit andere mobil sein können

Seit fast zwei Jahren beteiligen sich die Bahnhofsmissionen Aalen, Aulendorf, Biberach und Ulm am Reisebegleitservice „Bahnhofsmission Mobil“. Aufgrund des guten Zuspruchs wurden weitere zwölf Frauen und Männer als ehrenamtliche Reisebegleitung fortgebildet. jetzt erhielten sie ihr Zertifikat. Künftig werden auch sie Kinder, gehandicapte und andere Personen, die nicht alleine reisen können, im Zug begleiten.

Mobil zu sein bedeutet für viele Menschen Freude, Lebensqualität und Unabhängigkeit.

 Andreas Schulte stellt die für Radler problematischen Stellen im Stadtgebiet vor.

Problematische Stellen für Radfahrer sollen im Netz veröffentlicht werden

Radfahren ist gesund und schont die Umwelt. Aber es kann auch gefährlich sein, besonders wenn man in Aulendorf unterwegs ist. Darin waren sich die 14 Teilnehmer des ersten „Aulendorfer Fahrrad-Gipfels“ am Donnerstag im Gasthaus Rad einig. Sie setzten sich zum Ziel, Verbesserungen für die Radfahrer in Aulendorf zu erreichen: für mehr Sicherheit, ein schnelleres Vorankommen und für bessere Radfahr-Verbindungen aus der Stadt hinaus in die Umgebung.

Dazu soll zum einen eine Liste mit konkreten Vorschlägen erstellt und im Internet ...

Sozialladen organisiert Verkauf von Fasnetskostümen

Das Fasnetsteam des Sozialladens Aulendorf veranstaltet am Freitag, 8. Februar, von 13 bis 17.30 Uhr und am Samstag, 9. Februar, von 9 bis 12 Uhr einen Sonderverkauf von Fasnetskostümen, sonstiger geeigneter Bekleidung, Schuhen, Hüten, Handtaschen und allem, was der Fasnetsnarr für seine Verkleidung benötigt, heißt es in einer Mitteilung.

Der Verkauf findet im ehemaligen Stoffgeschäft Krämer, Kolpingstraße 8, statt. Das Team nimmt gerne Kostümspenden und sonstige geeignete Kleidungs- und Ausstattungsstücke an.

 Der Domkapitular Hildebrand zwischen den neugewählten Dekanen des katholischen Dekanats Allgäu-Oberschwaben (von links): stellv

Pfarrer Ekkehard Schmid zum Dekan wiedergewählt

Die Wahlversammlung des katholischen Dekanats Allgäu-Oberschwaben hat Pfarrer Ekkehard Schmid aus Weingarten in seinem Amt als Dekan bestätigt. Mit 55 von 60 Stimmen wurde er für weitere sieben Jahre wiedergewählt. Das teilt das katholische Dekanat in einem Schreiben mit.

Als seine Stellvertreter wurden die Pfarrer Claus Blessing aus Wangen und Reinhold Hübschle aus Ravensburg ebenfalls bestätigt. Neu in die Dekanatsleitung gewählt wurde Pfarrer Thomas Bucher aus Bad Waldsee als weiterer stellvertretender Dekan.