Suchergebnis

Rechtsextremisten

Verfassungsschutz beobachtet mutmaßlich rechtsextremistisches Netzwerk

Das Bayerische Landesamt für Verfassungsschutz hat ein mutmaßlich rechtsextremistisches Netzwerk im Landkreis Dillingen im Visier. Wie Pressesprecher Sönke Meußer auf Anfrage der Augsburger Allgemeinen Zeitung mitteilt, gehören diesem Netzwerk die „Bürgerinitiative für Wertingen und Stadtteile“ (BIW), der Blog „Brennpunkt Nordschwaben“ und das Projekt „Heimat Nordschwaben“ an. Das Landesamt hat das Netzwerk zum Beobachtungsobjekt erklärt.

Laut Meußer liegen „hinreichend gewichtige, tatsächliche Anhaltspunkte“ vor, dass das Netzwerk ...

Schmidt macht beim FC Augsburg Inventur: „Antennen raus“

Seine Inventur hat Martin Schmidt vor dem Duell mit Doublegewinner FC Bayern München vollzogen. „Es ist nicht alles auf dem Trainingsplatz passiert, sondern viel mehr neben dem Platz“, erzählte der Schweizer Coach des FC Augsburg am Donnerstag zum Ende der Länderspielpause. Schmidt hatte nach dem 1:5-Debakel gegen Borussia Mönchengladbach angekündigt, „alles“ zu hinterfragen, „das Team, mich, unser Trainerteam, die Herangehensweise“.

Der ehemalige Mainzer und Wolfsburger Trainer wollte vor der Heimpartie gegen den Branchenriesen am ...

Michael Piazolo (Freie Wähler)

Bayern: bundesweite Neuregelung der Sommerferien verhindern

Der Freistaat Bayern lehnt Zugeständnisse bei einer Neuregelung der Sommerferien in Deutschland ab. „Es gibt gute Gründe dafür, den großen Ferien-Korridor zu erhalten“, sagte Kultusminister Michael Piazolo (Freie Wähler) der „Augsburger Allgemeinen“ (Freitag). Er kündigte an, auf der an diesem Donnerstag in Berlin gestarteten Kultusministerkonferenz für die Beibehaltung der bisherigen Regelung in Bayern kämpfen zu wollen.

Piazolo verwies dazu auf das Prinzip der Konferenz, dass für eine Änderung der Regeln alle Bundesländer ...

Sascha Mölders

Sascha Mölders beendet Karriere am Saisonende

Der frühere Augsburg-Profi und aktuelle „Löwen“-Stürmer Sascha Mölders will am Saisonende seine Laufbahn beenden.

„Bisher habe ich es geheim gehalten, aber ich habe mich entschlossen, im Sommer meine Karriere zu beenden. Ich könnte zwar noch einige Jahre spielen, aber das ganze Drumherum geht mir, entschuldigen Sie die Ausdrucksweise, auf den Sack“, sagte der 34-Jährige in einem Interview der „Augsburger Allgemeinen“. „Es geht im Profibereich oft gar nicht mehr um den Fußball und das macht mir keinen Spaß mehr.

Sascha Mölders

Früherer Augsburg-Profi Mölders beendet Karriere nach Saison

Der frühere Augsburg-Profi und aktuelle „Löwen“-Stürmer Sascha Mölders will am Saisonende seine Laufbahn beenden. „Bisher habe ich es geheim gehalten, aber ich habe mich entschlossen, im Sommer meine Karriere zu beenden. Ich könnte zwar noch einige Jahre spielen, aber das ganze Drumherum geht mir, entschuldigen Sie die Ausdrucksweise, auf den Sack“, sagte der 34-Jährige am Mittwoch in einem Interview der „Augsburger Allgemeinen“. „Es geht im Profibereich oft gar nicht mehr um den Fußball und das macht mir keinen Spaß mehr.

Verlage und DJS kooperieren bei Nachwuchssuche

Die Deutsche Journalistenschule (DJS) startet gemeinsam mit Regionalverlagen ein Nachwuchsprogramm für digitalen Journalismus. Als Teil eines neuen Fellowship-Angebots arbeiten Studierende drei Monate lang in den Partnerredaktionen an konkreten Themen und Zukunftsprojekten zum Medienwandel vor Ort.

Die Nachwuchsjournalisten sollen die digitale Transformation von zukunftsorientierten regionalen Häusern mitgestalten, teilte die DJS am Mittwoch in München mit.

Klaus Hofmann

FCA-Boss Hofmann: „Gibt keine Ausreden mehr“

Nach den jüngsten Niederlagen des FC Augsburg in der Fußball-Bundesliga hat Vereinspräsident Klaus Hofmann das Team in die Pflicht genommen.

„Jetzt sind sieben Spieltage absolviert. Wir haben jetzt dann die zweite Länderspielpause hinter uns gebracht. Es gibt keine Ausreden mehr. Es darf ab sofort besser werden“, sagte Hofmann jüngst bei einem Testspiel der Schwaben in Lustenau (4:0), wie die „Augsburger Allgemeine“ (Montag) berichtete.

Stefan Reuter und Klaus Hofmann

FCA-Boss nach Start deutlich: „Gibt keine Ausreden mehr“

Nach den jüngsten Niederlagen des FC Augsburg in der Fußball-Bundesliga hat Vereinspräsident Klaus Hofmann das Team in die Pflicht genommen. „Jetzt sind sieben Spieltage absolviert. Wir haben jetzt dann die zweite Länderspielpause hinter uns gebracht. Es gibt keine Ausreden mehr. Es darf ab sofort besser werden“, sagte Hofmann jüngst bei einem Testspiel der Schwaben in Lustenau (4:0), wie die „Augsburger Allgemeine“ (Montag) berichtete. Coach Martin Schmidt zählte er nicht an.

Elke Heidenreich

Elke Heidenreich mag keine Literaturpreise

Die Autorin und Literaturkritikerin Elke Heidenreich hält nichts von Buchpreisen. „Ich bin gegen diese ganze Preiserei“, sagte Heidenreich der „Augsburger Allgemeinen“.

Es sei ihr „vollkommen egal“, wer am Montag vor der Frankfurter Buchmesse als neuer Träger des Deutschen Buchpreis verkündet werde. „Auch der Nobelpreis für Literatur erscheint mir lächerlich“, fügte Heidenreich hinzu und sagte: „Man kann nicht Bücher preisen und gegen andere Bücher ausspielen.

Augsburgs Manager Reuter

Augsburg-Manager Reuter: Keine Diskussion über den Trainer

Der Augsburger Sport-Geschäftsführer Stefan Reuter will trotz der schwierigen Situation an Trainer Martin Schmidt festhalten. „Eine Diskussion über den Trainer fangen wir gar nicht erst an“, sagte der Manager des Fußball-Bundesligisten der „Augsburger Allgemeinen“ (Mittwoch). „Wir müssen alles tun, damit wir wieder den FCA-Geist reinbringen.“

Schmidt hat als Nachfolger von Manuel Baum von 14 Pflichtspielen nur drei gewonnen konnte. Zuletzt gab es eine 1:5-Niederlage gegen Mönchengladbach.