Suchergebnis

Gerhard Berger

Serienchef Berger: DTM-Zukunftsszenario ohne BMW

DTM-Boss Gerhard Berger plant eine mögliche Fortsetzung der Rennserie ohne BMW. Der zweite DTM-Hersteller Audi hatte Ende April seinen Ausstieg aus dem Deutschen Tourenwagen Masters (DTM) zum Ende des Jahres angekündigt.

„BMW hat am Ende des Tages dieselbe Entscheidung getroffen wie Audi“, sagte Berger in einer Videokonferenz. Die Chancen auf eine Fortführung der Serie über 2020 hinaus schätzt der ehemalige Formel-1-Pilot auf 50:50. „Wir sind in einer Phase überlegen zu müssen, ob die Plattform bestehen kann und wie sie bestehen ...

René Rast

Zeitstrafe für Rast: Champion wird Sieg in Spa aberkannt

Audi-Pilot René Rast ist der Sieg beim zweiten Saisonrennen des Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) final aberkannt worden.

Der Deutsche Motor Sport Bund (DMSB) hatte ein Fehlverhalten des zweimaligen Champions beim Lauf in Spa-Franchorchamps mit einer Zeitstrafe von zehn Sekunden gewertet. Rast rutscht damit vom ersten auf den dritten Rang. „Ich bin natürlich enttäuscht, dass ich durch die Pitstop-Strafe meinen Sieg in Spa verloren habe“, sagte der zweimalige DTM-Champion nach der Urteilsverkündigung am Freitagmittag auf dem ...

René Rast

Rast in Berlin mit erstem Formel-E-Podest

Audi-Fahrer René Rast hat sich im vorletzten Saisonlauf der vollelektrischen Rennserie Formel E in Berlin erstmals einen Podestplatz gesichert.

Der 33-Jährige erkämpfte sich den dritten Rang in einem packenden Duell mit seinem deutschen Landsmann André Lotterer erst zwei Kurven vor dem Ende. Der zweimalige Champion im Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) zog in einem harten Zweikampf noch am fünf Jahre älteren Porsche-Fahrer vorbei. Auf dem stillgelegten Flughafen in Tempelhof feierte der Brite Oliver Rowland einen souveränen ...

Vierter

Rast zum Formel-E-Abschluss Vierter - Vandoorne siegt

René Rast hat im letzten Saisonrennen der Formel E in Berlin als bester Deutscher den vierten Platz belegt.

Einen Tag nach seinem dritten Rang zeigte der 33 Jahre alte Audi-Fahrer erneut eine ansprechende Leistung, verpasste aber seinen zweiten Podestplatz denkbar knapp. Der zweimalige Meister im Deutschen Tourenwagen-Masters (DTM) landete zum Abschluss in der vollelektrischen Rennserie hinter den Mercedes-Piloten Stoffel Vandoorne aus Belgien und Nyck de Vries aus den Niederlanden sowie dem Schweizer Sébastien Buemi im Nissan.

Die Männer waren deutlich zu schnell unterwegs.

Fahrer liefern sich Rennen auf der A 8: Gericht verhängt 14-monatige Führerscheinsperre

Ein Audi und ein BMW fahren dicht hintereinander in Günzburg auf die A 8 auf, beide Fahrer beschleunigen sofort derart stark, dass die Motoren aufheulen. Der Audi-Fahrer zieht direkt auf die linke Spur der dreispurigen Autobahn, der BMW-Fahrer wählt die mittlere. Später stellt sich heraus, dass die Autos mit bis zu 229 Kilometern pro Stunde unterwegs sind – auf einem viel befahrenen Streckenabschnitt der Autobahn.

Polizisten sind vor OrtDas Dröhnen der Motoren ist so laut, dass es auch zwei Polizisten hören, die etwas weiter vorne ...

Audi-Autohaus in Peking

Chinas Automarkt legt zu - Deutliches Plus im Juli

Der für die deutschen Autobauer so wichtige chinesische Markt ist auf Erholungskurs. Das zeigen auch die neuesten Daten des Branchenverbandes PCA (China Passenger Car Association) - nach den bereits positiven Zahlen des Herstellerverbandes CAAM in der vergangenen Woche.

Im Juli seien 1,63 Millionen Pkw, SUVs und kleinere Nutzfahrzeuge an die Kunden gegangen, meldete der Branchenverband PCA in Peking. Das sei ein Plus von 7,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr.

Betrunken und mit einem Kind auf dem Schoß ist ein 36-Jähriger durch ein Geisinger Wohngebiet gefahren. Als ein Nachbar ihn auf

Mit Kind auf dem Schoß: 36-Jähriger fährt betrunken durch Wohngebiet

Am Sonntagmittag ist ein 36-Jähriger mit einem Audi A6 in einem Wohngebiet herumgefahren. Dabei hatte er ungesichert ein Kind auf seinem Schoß sitzen, wie einer Mitteilung der Polizei hervor geht. Als er von einem Nachbarn auf das Fehlverhalten hingewiesen wurde, reagierte der 36-Jährige aggressiv.

Der Tatverdächtige beleidigte den Nachbarn und suchte diesen kurze Zeit später in dessen Haus auf, schreibt die Polizei. Dort stellte er den 56-jährigen Geschädigten unter weiteren Beleidigungen zur Rede und drohte ihm.

Auf gut 6000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, der bei einem Unfall am Samstag gegen 13 Uhr auf der Heidenheimer Straße in N

Autofahrer übersieht beim Ausfahren einen Audi

Auf gut 6000 Euro schätzt die Polizei den Schaden, der bei einem Unfall am Samstag gegen 13 Uhr auf der Heidenheimer Straße in Neresheim entstanden ist. Ein Autofahrer hatte das Fahrzeug eines anderen Verkehrsteilnehmer übersehen.

Auf rund 6000 Euro wird der Sachschaden geschätzt, der bei einem Verkehrsunfall am Samstagmittag entstand. Kurz vor 13 Uhr bog ein 78-Jähriger mit seinem Pkw Mercedes Benz auf einem Parkplatz in der Heidenheimer Straße nach links in Richtung Ausfahrt ab.

Unachtsamkeit ist die Ursache eines Verkehrsunfalls gewesen, bei dem am Sonntagabend ein Gesamtschaden von rund 6000 Euro entsta

Auffahrunfall auf der Ebnater Steige

Unachtsamkeit ist die Ursache eines Verkehrsunfalls gewesen, bei dem am Sonntagabend ein Gesamtschaden von rund 6000 Euro entstanden ist. Auf der Ebnater Steige fuhr ein 34-Jähriger mit seinem Pkw Skoda auf den verkehrsbedingt abbremsenden Pkw Audi einer 30-Jährigen auf. Das Fahrzeug des Unfallverursachers war nach dem Zusammenstoß nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Antonio Felix da Costa

Vorzeitige Krönung: Da Costa neuer Formel-E-Champion

Die Vorentscheidung fiel schon kurz nach dem Start, als Maximilian Günthers Wagen ohne Frontflügel nur noch ein Fall für den Abschleppwagen war.

Nach seinem Heimsieg tags zuvor endete das Rennen der Formel E am Sonntag in Berlin für den 23 Jahre alten Oberstdorfer nach wenigen Metern. Startplatz 21 hatte Günther in die Überholbredouille gebracht, nach einer Karambolage war aber Schluss für den Piloten vom Team BMW i Andretti, der als Gesamtzweiter gestartet war.