Suchergebnis

Gesperrte Autobahn

Junger Mann bei Unfall mit Sportwagen getötet

Bei einem schweren Unfall mit einem Sportwagen nahe München ist der 23 Jahre alte Fahrer getötet worden. Sein 22 Jahre alter Beifahrer kam schwer verletzt in ein Krankenhaus, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Audi R8 Spyder sei am frühen Morgen mit sehr hoher Geschwindigkeit auf der Autobahn 95 von München in Richtung Garmisch-Partenkirchen gefahren, als er von der Fahrbahn abgekommen und in Flammen aufgegangen sei. Die Feuerwehr löschte den Brand, ein Notarzt versuchte noch, den Fahrer wiederzubeleben.

 Markus Winkelhock fuhr den Audi R8 LMS GT3 auf der Rennstrecke in Oschersleben.

Impulse für die Entwicklung

Nicht nur ein Hingucker bei jedem Rennen – unter der Haube des Audi R8 LMS GT 3 der Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG steckt weit mehr als nur ein klassischer Rennwagen. Das Steer-by-wire-Fahrzeug, das ganz ohne mechanische Verbindung zwischen Lenkeinheit und Lenkgetriebe auskommt, wurde bei seinem dritten Renneinsatz im Rahmen des DMV GTC in der Motorsportarena Oschersleben von Rennfahrer Markus Winkelhock pilotiert. Das vom Deutschen Motor Sport Bund (DMSB) zugelassene Steer-by-wire Fahrzeug konnte vom letzten Startplatz aus ...

 Ende eines erfolgreichen Rennauftaktes: Beim Schaeffler Paravan Race-Weekend debütierte der Steer-by-Wire-R8 erfolgreich und ko

Weltpremiere: Rennwagen ohne Lenksäule auf dem Nürburgring

Mit 240 Kilometer pro Stunde über die Start- und Zielgerade am Nürburgring und das ganz ohne Lenksäule: Der mit dem Steer-by-Wire-System Space Drive von Schaeffler Paravan ausgerüstete Audi R8 LMS GT3 macht es möglich. Die Schaeffler Paravan Technologie GmbH & Co. KG aus Aichelau präsentierte im Rahmen des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring den ersten vom Deutschen Motor Sport Bund (DMSB) zugelassenen Rennwagen dieser Art. Der Audi R8 LMS GT3 mit Space Drive und einem Force-Feedback-Lenkrad hat keine mechanische Verbindung zwischen ...

Mann bei Unfall mit Sportwagen auf A3 gestorben

Bei einem Unfall mit einem Sportwagen ist ein 26 Jahre alter Mann auf der Autobahn 3 im Landkreis Aschaffenburg gestorben. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilte, war der Mann mit seinem Audi R8 mit hoher Geschwindigkeit gegen eine Leitplanke gefahren und noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen erlegen. Nach ersten Ermittlungen geht die Polizei davon aus, dass ein geplatzter Reifen die Ursache des Unfalls war. Bei dem Aufprall wurden sowohl der Motorblock als auch der Tank herausgerissen und gingen in Flammen auf.

Einzelnes Polizei-Blaulicht

Fahndung nach kriminellem Raser: Pärchen schwer verletzt

Nach einem Auffahrunfall mit kriminellem Hintergrund und zwei Schwerverletzten fehlt von dem Täter weiter jede Spur. „Die Fahndung läuft immer noch“, sagte ein Sprecher des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord am Montag. „Den Verletzten geht es unverändert schlecht.“

Der laut Polizei 35 bis 40 Jahre alte Raser hatte am Sonntagmorgen auf der A9 bei Manching mit einem gestohlenen Wagen bei sehr hohem Tempo ein anderes Auto gerammt. Er floh anschließend zu Fuß, wie die Ermittler berichteten.

Bram Schot

Audi will mehr Elektroautos anbieten

Audi-Chef Bram Schot will die VW-Tochter vom Nachzügler zum Spitzenreiter bei Elektroautos machen. Nächstes Jahr wolle Audi 16 Hybrid- und Elektromodelle anbieten und ab 2025 jedes Jahr eine Million Elektroautos verkaufen, sagte Schot auf der Hauptversammlung der VW-Tochter in Neckarsulm.

Um den Umbau zu finanzieren und zugleich auch noch viel profitabler zu werden, müsse Audi aber konsequent sparen und Ballast abwerfen. „Es gibt keine Tabus“, stellte Schot klar und erklärte die Sportwagen Audi TT und Audi R8 zu Auslaufmodellen.

Bram Schot

Audi unter Strom: Sportwagen werden Auslaufmodelle

Audi-Chef Bram Schot will die VW-Tochter vom Nachzügler zum Spitzenreiter bei Elektroautos machen. Nächstes Jahr wolle Audi 16 Hybrid- und Elektromodelle anbieten und ab 2025 jedes Jahr eine Million Elektroautos verkaufen, sagte Schot am Donnerstag auf der Hauptversammlung der VW-Tochter in Neckarsulm. Um den Umbau zu finanzieren und zugleich auch noch viel profitabler zu werden, müsse Audi aber konsequent sparen und Ballast abwerfen. „Es gibt keine Tabus“, stellte Schot klar und erklärte die Sportwagen Audi TT und Audi R8 zu Auslaufmodellen.

Korso auf A3

SEK-Einsatz: Razzien nach „Hochzeits-Blockade“ auf A3

Als Polizisten am 22. März auf der A3 eine Hochzeitsgesellschaft kontrollieren, die für ein Fotoshooting die Fahrbahn blockiert, geben sich die Beteiligten gelassen.

Die Beamten müssten sich keine Sorgen machen, geben sie laut Polizeibericht zu Protokoll, man „kenne einen guten Anwalt“. Genützt hat es offenbar wenig: Am Freitagmorgen stürmt die Polizei mit einem Spezialeinsatzkommando sieben Wohnungen von acht Verdächtigen im Raum Wesel.

Audi-Logo vor Audi Forum in Neckarsulm

Audi-Beschäftigte in Neckarsulm fordern SUV-Modell

Die Audi-Beschäftigten in Neckarsulm fordern vom neuen Vorstandschef Bram Schot die Produktion eines SUV-Modells in ihrem Werk. Die Nachfrage in den Segmenten habe sich verschoben, der Marktanteil der dort gebauten Limousinen und Kombis schrumpfe - „das macht sich bei uns am Standort immer deutlicher bemerkbar“, sagte der Neckarsulmer Betriebsratschef Rolf Klotz am Donnerstag auf einer Betriebsversammlung.

Außerdem müsse Schot dafür sorgen, dass Audi die für viele Modelle immer noch ausstehende Zulassung nach dem neuen ...

Bei Audi in Neckarsulm steht A4-Produktion zeitweise still

Wegen einer fehlenden Zulassung aus den USA steht die Produktion von A4 und A5 bei Audi in Neckarsulm von der kommenden Woche an zeitweise still. Wie eine Sprecherin am Freitag sagte, konnte die Typzulassung für die Limousine A4 in den USA nicht wie geplant durchgeführt werden. In der kommenden Woche stehe daher das Band für den A4 und auch für das Cabrio A5 still, da beide über eine Produktionslinie laufen. Zuvor hatte die „Heilbronner Stimme“ (Freitag) darüber berichtet.