Suchergebnis

Nationalcoach

Comeback von Reinaldo Rueda als Nationalcoach von Kolumbien

Reinaldo Rueda übernimmt die Fußball-Nationalmannschaft Kolumbiens und soll die Südamerikaner bei seiner zweiten Amtszeit zur WM in Katar 2022 führen.

Der Verband gab die Verpflichtung des 63-Jährigen aus Cali am Donnerstag bekannt. Am Abend zuvor hatte der Chilenische Fußballverband Ruedas Weggang bestätigt. Er hatte dort einen Vertrag bis zum Ende der WM-Qualifikation in Südamerika gehabt.

In seinem Heimatland tritt er die Nachfolge von Carlos Queiroz an, der nach zwei hohen Niederlagen gegen Uruguay und Ecuador im ...

Moussa Dembelé

Atlético Madrid leiht Dembelé von Lyon aus

Tabellenführer Atlético Madrid verstärkt sich im Fußball-Meisterkampf der spanischen Primera División mit Moussa Dembelé.

Der 24 Jahre alte Mittelstürmer wird auf Leihbasis bis zum Ende dieser Saison für die Mannschaft von Diego Simeone spielen. Dembelé steht eigentlich bei Olympique Lyon in Frankreich unter Vertrag. Das gab Atlético nach dem bestandenen Medizintest bekannt.

© dpa-infocom, dpa:210113-99-15333/3

Mitteilung

Neuzugang

Bayer Leverkusen verpflichtet Rechtsverteidiger Fosu-Mensah

Fußball-Bundesligist Bayer Leverkusen hat den dreimaligen niederländischen Nationalspieler Timothy Fosu-Mensah vom englischen Tabellenführer Manchester United verpflichtet. Der Rechtsverteidiger unterschrieb einen Vertrag bis 2024.

Da sein Vertrag in Manchester zum Saisonende ausgelaufen wäre, ist die Ablösesumme überschaubar. Nach Medienberichten soll sie bei unter zwei Millionen liegen.

Fosu-Mensah soll die Probleme Bayers auf der rechten Abwehrseite lösen.

Jürgen Klopp

Europas Transfermarkt leidet - „Nicht der beste Moment“

Jürgen Klopp lächelte kurz - und holte dann etwas aus. Ja, auch der FC Liverpool würde in diesem Winter „normalerweise“ den Kader noch einmal verstärken. „Wenn alles gut und normal wäre“, sagte der Welttrainer des Jahres. Ist es aber nicht.

Deshalb geht es dem englischen Meister so wie etlichen anderen Großclubs im europäischen Fußball - die Corona-Krise lähmt bis auf wenige Ausnahmen den Transfermarkt zum Jahreswechsel, die wirklichen Kracher scheinen erst im Sommer über die Bühne zu gehen.

CEO

Man-City-Inhaber machen bolivianischen Verein zu Partnerclub

Die Inhaber des englischen Premier-League-Clubs Manchester City haben die Partnerschaft mit einem bolivianischen Fußballverein verkündet.

Club Bolivar aus La Paz sei der Familie der City Football Group als erster Partnerclub beigetreten, teilte die CFG mit. Club Bolivar wurde 1925 gegründet und ist mit 29 Meisterschaften in Bolivien Rekordmeister.

Als Partnerclub habe Bolivar Zugriff auf die Expertise, Technologie und strategische Erfahrung der City Football Group, hieß es.

Lionel Messi

Real bei Osasuna nur 0:0 - Messi wieder mit Doppelpack

Der spanische Fußball-Meister Real Madrid hat im Titelkampf einen weiteren Rückschlag kassiert. Die Mannschaft um den deutschen Nationalspieler Toni Kroos kam beim Vorletzten CA Osasuna nicht über ein 0:0 hinaus und verpasste damit den vorübergehenden Sprung auf Platz eins.

Der Tabellenzweite der Primera División liegt einen Punkt hinter Spitzenreiter Atlético Madrid (38). Allerdings hat das Team von Trainer Diego Simeone drei Spiele weniger absolviert als Real.

Real-Coach

Zidane darf Real Madrid trotz Corona-Falls im Umfeld coachen

Ungeachtet eines Corona-Falls im Umfeld wird Trainer Zinedine Zidane den spanischen Fußballmeister Real Madrid im Ligaspiel bei CA Osasuna coachen dürfen.

Der Franzose bestätigte Medienberichte, wonach er negativ auf das Virus getestet worden sei. „Am Ende darf ich doch mit der Mannschaft mitfahren“, sagte er in Madrid nach dem Abschlusstraining des Teams um Nationalspieler Toni Kroos. Wichtig sei in erster Linie aber, dass die Mannschaft in guter Verfassung sei.

Athletic Bilbao - FC Barcelona

Messi trifft doppelt: Barcelona dreht Partie gegen Bilbao

Dank zweier Tore von Lionel Messi hat der FC Barcelona das Nachholspiel gegen Athletic Bilbao in der ersten spanischen Liga gedreht und 3:2 (2:1) gewonnen.

Der argentinische Fußball-Nationalspieler traf zum 2:1 (38. Minute) und 3:1 (62.), nachdem Pedri (14.) den frühen Rückstand durch Inaki Williams (3.) ausgeglichen hatte. Barcelona hatte nach dem Gegentreffer und der schwungvollen Anfangsphase zunehmend ein Übergewicht und mehrere Pfosten- und Lattentreffer, musste nach dem Anschlusstreffer durch Iker Muniain in der 90.

Diego Simeone

Aus beim Drittligisten: Atlético-Blamage im Pokal

Atlético Madrid hat sich im spanischen Fußball-Pokalwettbewerb Copa del Rey mächtig blamiert. Der Spitzenreiter der Primera División schied bereits in der zweiten Runde aus.

Beim Drittligisten UE Cornellà bei Barcelona unterlag die Mannschaft von Trainer Diego Simeone mit 0:1 (0:1). Den Treffer für den krassen Außenseiter erzielte Adrián Jiménez Gómez in der sechsten Minute. Ab der 65. Minute spielten die Gäste, die in der Meisterschaft in 15 Spielen bisher nur eine Niederlage kassierten, nach der zweiten Gelben Karte gegen Ricardo ...

SD Huesca - FC Barcelona

FC Barcelona müht sich bei Huesca - Bilbao entlässt Trainer

Der FC Barcelona ist weiter außer Form. Das Team um den sechsmaligen Weltfußballer Lionel Messi kam in der spanischen Primera División nur zu einem 1:0 (1:0) beim Tabellenletzten SD Huesca.

Frenkie de Jong verhinderte mit seinem Treffer in der 27. Minute auf Vorlage von Messi eine weitere Blamage für den kriselnden Abonnement-Meister vergangener Jahre.

Barça verbesserte sich durch den Erfolg auf den fünften Platz, hat aber bereits zehn Punkte Rückstand auf Tabellenführer Atletico Madrid.