Suchergebnis


Skulptur eines Einhorn-Kopfes

Monster, Kinderfresser und Vampire

Eine neue Sonderausstellung im Germanischen Nationalmuseum in Nürnberg ist nichts für zart besaitete Menschen: Es geht dabei um Monstermythen vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Gezeigt werden 200 gruselige Gemälde, Bücher und Skulpturen. Schon im Mittelalter habe es Darstellungen von dämonischen Ausgeburten gegeben, „die einem immer noch Alpträume bereiten können“, berichtete eine Museumssprecherin. Eine Besonderheit der Schau ist das Bild eines Medusenhaupts von Franz von Stuck aus dem Jahr 1892.

Bad Schussenried (sz) - Die zweite Poledance-Benefiz-Gala in der Bad Schussenrieder Stadthalle ist ein voller Erfolg gewesen. 50

Poledance kommt gut an in Bad Schussenried

Die zweite Poledance-Benefiz-Gala in der Bad Schussenrieder Stadthalle ist ein voller Erfolg gewesen. 50 Teilnehmer, unter anderem aus Regensburg, Aschaffenburg, München, Dortmund und sogar aus Österreich und den Niederlanden sind extra angereist, um dem Publikum ihr Können an der Stange zu zeigen. Der Spaß an der Sache, egal wie lange sie diesen Sport an der Stange schon ausüben, ist bei allen deutlich zu sehen. Poledance ist eine Mischung aus Kraft, Ausdauer und Flexibilität.