Suchergebnis

 Torwart Florian Harsch (hier noch im FV-Trikot) spielt jetzt in Bad Schussenried.

Gegen bekannte Gesichter

Die U23 des FV Ravensburg hat am Sonntag (15 Uhr) in der Fußball-Landesliga einen ganz besonderen Gast: Bei Aufsteiger FV Bad Schussenried spielen gleich drei Ex-Ravensburger.

Florian Harsch, Simon Kraft und Felix Bonelli sind vor einem guten Jahr vom FV Ravensburg zum FV Bad Schussenried gewechselt. Ihre Mission: am Aufstieg in die Landesliga mitarbeiten. Alle drei hatten ihren Anteil daran, dass Schussenried zum sechsten Mal den Aufstieg gepackt hat.

Ralf Heimgartner (rechts) steht dem VfB Friedrichshafen nicht mehr zur Verfügung. Er hat seine Karriere beendet.

Fußball-Landesliga IV: Wechsel in der Sommerpause 2019/20

In der Fußball-Landesliga IV hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

FC 07 Albstadt

Zugänge: Tim Haselmeier, Chris Leitenberger, Ilja Nebrigic, Philipp Wißmann (alle eigene 2. Mannschaft), Kevin Pergola (eigene U 19), Luigi Crincoli, Didar Muhedeen (beide FV Rot-Weiß Ebingen), Daniel Dehner (TSV Ofterdingen), Giuliano Giacone (TSV Frommern U 19), Lucas Koroth (VfL Nagold), Marcel Lukovnjak (FC Burladingen), Richard Titer ...

 Der FV Bad Schussenried will unbedingt die Landesliga halten. Trainer Daniel Amann (Zweiter von links) und sein Co. Markus Stoc

Für den Aufsteiger FV Bad Schussenried zählt in dieser Saison nur der Klassenerhalt

Der FV Bad Schussenried spielt wieder in der Fußball-Landesliga. Trotz einer 1:2-Heimniederlage gegen die TSG Ehingen am letzten Spieltag der Bezirksliga Donau stiegen die Violetten zum sechsten Mal in der Vereinsgeschichte in die Landesliga auf. Das erklärte Ziel von Trainer und Mannschaft heißt Klassenerhalt.

Rückblick: In der Bezirksliga Donau wollten die Schussenrieder um den Titel mitspielen. Spielleiter Stefan Buck und auch Trainer Arndt Schlichtig gaben dieses Ziel offensiv aus.

 Der Landesliga-Aufsteiger FV Bad Schussenried gastiert in der ersten Runde des Fußball-Verbandspokals beim Bodensee-Bezirkspoka

FV Bad Schussenried steht heißes Derby bevor

Der Landesliga-Aufsteiger FV Bad Schussenried gastiert in der ersten Runde des Fußball-Verbandspokals beim Bodensee-Bezirkspokalsieger SG Aulendorf. Das Derby beim Kreisliga-A-Vertreter wird am Samstag um 15.30 Uhr angepfiffen.

„Es ist für alle etwas Besonderes. Das erste Pflichtspiel der neuen Saison und dann gleich ein Derby“, sagt der neue FVS-Trainer Daniel Amann, der die Nachfolge von Arndt Schlichtig angetreten hat. Obwohl die Entfernung zwischen Bad Schussenried und Aulendorf nur sieben Kilometer beträgt, haben sich die Wege ...

Sehr ausgelassen bejubelten die Bad Schussenrieder den Titelgewinn.

Mit den drei Neuen zum Titel

Der FV Bad Schussenried spielt in der kommenden Saison wieder in der Fußball-Landesliga. Aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber dem Vizemeister TSG Ehingen sicherten sich die Violetten den Titel in der Bezirksliga Donau. Die Mannschaft des scheidenden Trainers Arndt Schlichtig konnte sich am letzten Spieltag sogar eine 1:2-Heimniederlage gegen Ehingen leisten und wurde dennoch Meister.

„Am letzten Spieltag wird das nicht entschieden, das halten meine Nerven nicht aus“, erinnert sich Schussenrieds Spielleiter Stefan Buck an ...

 Der FV Bad Schussenried konnte am Samstag die Meisterschaft in der Fußball-Bezirksliga Donau feiern.

1:2-Niederlage reicht zum Titel

Der FV Bad Schussenried spielt in der kommenden Saison in der Fußball-Landesliga. Die 1:2-Niederlage gegen die TSG Ehingen reichte aufgrund des besseren Torverhältnisses zur Meisterschaft in der Bezirksliga Donau und damit zum Aufstieg. Den Ehingern bleibt nun noch die Chance, über die Relegation ebenfalls aufzusteigen. In der ersten Runde treffen sie am Mittwoch (18 Uhr) in Altshausen auf den Vizemeister der Bezirksliga Bodensee, den TSV Heimenkirch.

Arndt Schlichtig

FVS kann Tabellenführung zurückholen

Drei von den sieben noch nachzuholenden Partien in der Fußball-Bezirksliga Donau werden am Gründonnerstag ausgetragen. Die beiden Mannschaften an der Spitze (Schussenried, Ehingen) schwächelten am vergangenen Spieltag und kassierten jeweils Niederlagen. Der Tabellenzweite kann gegen den FC Krauchenwies/Hausen a. A. die Tabellenführung mit einem Sieg zurückholen. Auch der SV Uttenweiler könnte bei Siegen am Donnerstag und Montag noch einmal in das Rennen um die Meisterschaft einsteigen.

 Der Mitfavorit FV Bad Schussenried (rechts) holte sich ungeschlagen Rang eins in der Vorrundengruppe A bei der Fußball-Hallenme

Favoriten erreichen Zwischenrunde

Der Mitfavorit FV Bad Schussenried hat sich bei der 32. Auflage der Fußball-Hallenmeisterschaft des Landkreises Biberach sehr souverän für die Zwischenrunde qualifiziert. Der Tabellenführer der Bezirksliga Donau holte sich am Freitagabend in der Biberacher BSZ-Halle ungeschlagen Rang eins in der Vorrundengruppe A. Turnierfavorit und Titelverteidiger FV Olympia Laupheim tat sich schwerer. Der Verbandsligist erreichte aber ebenso als Erster der Vorrundengruppe B die Zwischenrunde.


Der FV Bad Schussenried empfängt zum Auftakt den SV Hohentengen.

FV Bad Schussenried startet mit Heimspiel

Die Fußball-Bezirksliga Donau startet am Donnerstag mit einem Wochenspieltag in die Saison 2018/2019. Es könnte eine spannende Runde werden. Die Liga scheint ausgeglichener zu sein als im vergangenen Jahr, als Mengen die gesamte Runde vorweg marschierte. Ins Aufstiegsrennen könnten neben Landesliga-Absteiger TSG Ehingen auch die SF Hundersingen, der SV Uttenweiler und der FV Neufra eingreifen.

Der FV Bad Schussenried, der zum Auftakt den SV Hohentengen empfängt (Donnerstag, 18.


Ein Wiedersehen gibt es in diesem Jahr in der Bezirksliga: der TSV Riedlingen (li.: Fabian Ragg) und die SF Hundersingen (re.:

Hundersingen will Vorsaison bestätigen

Die Fußball-Bezirksliga Donau startet am Donnerstag mit einem Wochenspieltag in ihre Saison 2018/2019. Es könnte eine spannende Runde werden. Viele Anzeichen sprechen dafür. Die Liga scheint ausgeglichener als im vergangenen Jahr, als der FC Mengen die gesamte Runde vorneweg marschierte. Vier neue Mannschaften begrüßt die Liga. Neben Landesligaabsteiger TSG Ehingen, wohl der Topfavorit auf den Titel - kommen die SG SC Blönried/SV Ebersbach, der TSV Riedlingen und die SG Hettingen/Inneringen hinzu.