Suchergebnis

Spitzenreiter

Stresstest bestanden: HSV empfängt VfB als Spitzenreiter

Die erste große Reifeprüfung hat der Hamburger SV bestanden, doch der nächste Zweitliga-Gipfel steht bereits bevor. Beim 1:1 gegen Arminia Bielefeld präsentierten sich die Hamburger technisch stark und mit viel Drang nach vorne.

Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking bewies, dass sie in einem hitzigen Spiel vor frenetischem Publikum gegen eine körperlich starke und giftig auftretende Mannschaft bestehen kann. „Sie sind sehr ballsicher und machen kaum Fehler“, lobte Arminia-Coach Uwe Neuhaus die Norddeutschen zu Recht.

HSV nach 1:1 in Bielefeld weiter Zweitliga-Spitzenreiter

Der Hamburger SV bleibt Spitzenreiter in der 2. Fußball-Bundesliga. Die Hanseaten kamen im Spitzenspiel beim Tabellendritten Arminia Bielefeld zu einem 1:1 und liegen mit 21 Zählern weiter vor dem VfB Stuttgart. Lukas Hinterseer brachte den HSV in der 14. Minute in Führung, Torjäger Fabian Klos gelang in der zweiten Halbzeit der Ausgleich.

Arminia Bielefeld - Hamburger SV

HSV hält Bielefeld auf Distanz: Kein Sieger im Topspiel

Der Hamburger SV hat seine Tabellenführung im Topspiel der 2. Fußball-Bundesliga bei Arminia Bielefeld behauptet. Die Mannschaft von Trainer Dieter Hecking trennte sich am Montagabend 1:1 (1:0) vom Überraschungsteam aus Ostwestfalen.

Dabei gab der HSV zwar eine Führung aus der Hand, hielt die Arminia mit dem Remis aber auf Distanz. Lukas Hinterseer schoss die Gäste vor 26.515 Zuschauern auf der Alm in der 14. Minute zunächst in Führung, Fabian Klos (50.

Holger Badstuber

Stuttgart patzt gegen Kiel - Bochum verspielt Sieg

Eine Woche vor dem Schlagerspiel der beiden Aufstiegsfavoriten hat der VfB Stuttgart die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga verpasst. Die Schwaben unterlagen Holstein Kiel überraschend mit 0:1 (0:0) und bleiben mit 20 Zählern punktgleich hinter dem HSV auf Rang zwei.

VfB-Coach Timm Walter war nach der zweiten Niederlage nacheinander verärgert. „Wir hatten genug Chancen, aber schießen keine Tore. Das ist derzeit unser Manko. Und mit zehn Mann ist es dann schwierig“, sagte er.

HSV-Coach

HSV mit Bescheidenheit statt großer Klappe

Der Hamburger SV unterzieht sich einem neuntägigen Stresstest. Am Ende der Prüfung will der Fußball-Zweitligist wissen, wie es um sein Aufstiegspotenzial bestellt ist.

Die Norddeutschen müssen am Montag (20.30 Uhr/Sky) beim Tabellendritten Arminia Bielefeld antreten. Fünf Tage später kommt der Bundesliga-Absteiger VfB Stuttgart ins Volksparkstadion. Drei Tage darauf kommt es an selber Stätte erneut zum Kräftemessen der Schwaben mit den Hamburgern - dann in der zweiten Runde des DFB-Pokals.

Tim Walter

VfB Stuttgart will gegen Kiel Wiedergutmachung

Fußball-Zweitligist VfB Stuttgart will im Heimspiel gegen Holstein Kiel heute Wiedergutmachung für die 1:2-Niederlage zuletzt gegen Schlusslicht SV Wehen Wiesbaden. Mit einem Sieg gegen die schwach in die Saison gestarteten Kieler würde Stuttgart zumindest für einen Tag wieder die Tabellenführung übernehmen. Spitzenreiter Hamburger SV tritt im Topspiel des zehnten Spieltags erst am Montagabend bei Arminia Bielfeld an.

VfB-Trainer Tim Walter trifft gegen Kiel auf seinen Ex-Club.

Heimerfolg

Regensburg und Darmstadt siegen an torarmem Samstag

Dem irren Torfestival zwischen Aue und Nürnberg folgte am Samstag in der 2. Fußball-Bundesliga die Torflaute. Dennoch wurde bei Darmstadt 98 und Jahn Regensburg gefeiert.

Die Lilien kamen nach zuvor sieben sieglosen Spielen zu einem 1:0 (0:0) beim Favoriten FC St. Pauli und verließen mit elf Punkten die Abstiegsplätze. Für den Favoriten aus Hamburg (13 Punkte) war es ein herber Rückschlag nach zuvor sechs Spielen ohne Niederlage. Regensburg (14) rückte durch das 1:0 (0:0) gegen den SV Sandhausen vorerst auf Platz fünf vor.

Marco Caligiuri und Moussa Kone

Dritte Niederlage in Serie: Dresden unterliegt auch in Fürth

Fürth(dpa) - Der Abwärtstrend der SG Dynamo Dresden hält unvermindert an. Das Team von Cristian Fiel verlor am Freitagabend bei der SpVgg Greuther Fürth das dritte Spiel in Serie und hängt nach dem 0:2 (0:2) weiter tief im Tabellenkeller der 2. Fußball-Bundesliga fest. „Dass es jetzt eine schwere Situation ist, ist jedem klar. Aber wir können es nächste Woche wieder besser machen“, sagte Dynamos 39 Jahre alter Coach nach der fünften Saisonniederlage.

Sturmduo

Sturmduo Klos und Voglsammer lässt Bielefeld träumen

Die Chronisten hatten beim Fußball-Zweitligisten Arminia Bielefeld in diesem Jahr einiges zu tun. Die Stürmer Fabian Klos und Andreas Voglsammer sorgten mit beeindruckenden Zahlen dafür, dass der Club aus Ostwestfalen zu den heißen Kandidaten auf den Bundesliga-Aufstieg zählt.

„Klos spielt wieder eine Top-Rolle - auch als Leader“, sagte der einstige Arminia-Sportdirektor Thomas von Heesen, der Bielefeld zusammen mit Trainer Uwe Rapolder 2004 in die Bundesliga führte, der „Sport Bild“.

Im Aufwind

Arminia Bielefelds Vorfreude auf den HSV

Über den Hamburger SV wollte Uwe Neuhaus noch nicht sprechen: „Wir haben gerade ein geiles Spiel gesehen, können wir nicht darüber reden?“

„Das können wir doch nicht einfach so abhaken“, sagte der Trainer von Arminia Bielefeld nach dem 1:0 im Derby beim VfL Osnabrück mit einem Schmunzeln im Gesicht. Denn natürlich richteten nach dem Schlusspfiff im Lager der Ostwestfalen sofort alle den Blick auf das Topspiel am 21. Oktober, wenn nach der Länderspielpause Tabellenführer HSV auf die Alm kommt.