Suchergebnis

Auf dem Bad Wurzacher Weihnachtsmarkt.

Das Jahr 2021 in Bad Wurzach im Überblick

Nicht nur die Pandemie mitsamt ausgefallenen Weihnachtsmarkt und Stadtfest machten in Bad Wurzach 2021. Auch zwei neue Geistliche, das fertige Hallenbad und ein schweres Unwetter bewegten die Menschen.

Januar 14. Januar: Das Coronavirus hat die Region fest im Griff. Ein mobiles Impfteam aus Ulm immunisiert Mitarbeiter und Bewohner des Heilig-Geist-Stifts. Noch ist die Zeit des Impfstoffmangels.

15. Januar: Großeinsatz für den Bauhof und alle Bürger: Stundenlanger Schneefall sorgt für gefährliche Straßenverhältnisse und ...

Höhenflug

Hoeneß und Hoffenheims Höhenflug: „Locker bleiben!“

Mit einem Freudenschrei ins leere Sinsheimer Stadion und ausgebreiteten Armen feierte Sebastian Hoeneß den Erfolg gegen Eintracht Frankfurt.

Irgendwie schien es in diesem Moment, als sei der 39 Jahre alte Trainer nach eineinhalb oft schwierigen Jahren so richtig angekommen bei der TSG 1899 Hoffenheim. Erstmals gewannen die Kraichgauer unter seiner Führung drei Spiele hintereinander in der Fußball-Bundesliga - und mischen jetzt richtig mit um die internationalen Plätze.

TSG 1899 Hoffenheim - Eintracht Frankfurt

Nach 3:2 gegen die Eintracht: Hoffenheim plötzlich Vierter

Der sonst eher zurückhaltende Trainer Sebastian Hoeneß brüllte einen Freudenschrei ins leere Sinsheimer Stadion und jubelte mit ausgebreiteten Armen.

Mit dem 3:2 (2:1)-Sieg gegen Eintracht Frankfurt hat sich die TSG 1899 Hoffenheim zumindest über Nacht auf einen Champions-Legaue-Platz in der Fußball-Bundesliga verbessert. Beim Geisterspiel landete das Hoeneß-Team den fünften Heimsieg in Serie - auch ohne Unterstützung von Fans vor Ort.

«Der Sieg war hier und da sicher mit ein bisschen Glück verbunden, aber auch mit sehr ...

 Der Ex-Bad Buchauer Jonathan Hummler, inzwischen Kapitän des FV Biberach, und seine Mannschaft haben in Mengen mit 2:1 die Nase

Biberach ist eine Spur cleverer als Mengen

Der FC Mengen hat auch den dritten Vergleich mit einem der Spitzenteams der Fußball-Landesliga verloren. Nach dem 1:4 gegen den FV Ravensburg II vor drei Wochen, und dem 1:3 in Laupheim in der Vorwoche gab es am Samstag eine 1:2-Niederlage (Halbzeit:0:0) gegen Biberach. Am Ende hätte sich Mengen aufgrund der zweiten Halbzeit ein Unentschieden verdient gehabt.

Trotz allem: Miroslav Topalusic, Trainer des FC Mengen, konnte der Mannschaft keinen Vorwurf machen.

 Die beiden Bürgermeister Viktor Grasselli und Guy Martineau bei der der gegenseitigen Übergabe von großen Stadtmedaillen am28.

Freundschaft zwischen zwei Städten: Seit 30 Jahren hat Tettnang eine Partnerschaft mit Saint-Aignan

Bereits am Ortseingang von Tettnang weisen Schilder auf eine ganz besondere Städtefreundschaft hin, die nach Frankreich führt: Vor rund 30 Jahren nahm die Städtepartnerschaft zwischen Tettnang und Saint-Aignan ihren Anfang. Die Pläne für die Feierlichkeiten zum Jubiläum mussten wegen der Corona-Pandemie ins Wasser fallen. Doch die Mitglieder des Partnerschaftsausschusses haben sich bereits Gedanken gemacht, wie das Fest nachgeholt werden soll.

Vor etwas mehr als 30 Jahren suchte die kleine Stadt Saint-Aignan sur Cher im Départment ...

 Armin und Carmen Geiger (von links) sind neue Mitglieder des Vereins. Thomas Funk, Thorsten Wehner, Bruno Hiller und Elisabeth

Trachtenverein ist bereit für neue Mitglieder

„Treu dem guten alten Brauch; Sitt und Tracht der Alten, wollen wir erhalten“ – Mit dem Leitspruch seines Vereins hat der Vorsitzende des Heimat- und Trachtenvereins Thomas Funk die Gäste bei der Hauptversammlung begrüßt.

Gerade im Jahr der Pandemie konnte Thomas Funk den Anwesenden mit großer Freude ein neues Trachtenpaar vorstellen. Das sind der Ausbildungsleiter des Jugendspielmannszuges der Bürgerwache Armin Geiger und seine Frau Carmen.

Eine Frau hält in Papier gewickelte Tulpen unter ihrem Arm

Blumen im Papierkorb? Nicht mit dem Kulturamt Aschaffenburg

Ob an Dirigenten, Geigerinnen oder andere Mitglieder eines Ensembles: Nach erfolgreichen Konzerten gibt es oft Blumen für die Engagierten. «Leider wird der überwiegende Teil der blühenden Präsente bereits im Hotel entsorgt», teilte die Stadt Aschaffenburg am Dienstag mit und präsentierte zugleich ihre neue Idee: Spende statt Blumen. Das Kulturamt will in der kommenden Spielzeit so ein nachhaltiges Zeichen der Wertschätzung setzen: «Es erhöht die Gage seiner Gäste um 50 Euro.

Der FV Biberach (rechts Jonathan Hummler) behielt mit 5:1 die Oberhand gegen den FC 07 Albstadt (hier Abdussamed Akbaba).

FV Biberach bleibt ungeschlagen

Der FV Biberach hat in der Fußball-Landesliga einen klaren Heimsieg gegen den FC 07 Albstadt gelandet. 5:1 (4:0) hieß es am Ende für den FVB. Für Biberach war es der fünfte Erfolg im fünften Spiel. Für den FVB trafen Jonathan Hummler (2), Andreas Wonschick (2) und Jan Diamant. Das Tor für Albstadt markierte Pietro Fiorenza.

Treske ist sehr zufriedenBiberachs Spielertrainer Florian Treske zeigte sich nach der Partie gegen den verletzungsgeplagten FC 07 Albstadt, der vor der Saison meistgehandelte Topfavorit, sehr zufrieden.

Der FC Bellamont ist der Gewinner im Wettbewerb um den Vereinsehrenamtspreis 2021 des Württembergischen Fußballverbands (WFV) im

FV Biberach bezwingt Heinstetten

Der FV Biberach hat in der Fußball-Landesliga zu Hause gegen den SV Heinstetten mit 4:2 (1:2) gewonnen. Für den FVB war es der dritte Sieg im dritten Spiel.

„Es war ein hartes Stück Arbeit, aber am Ende zählt nur der Sieg“, lautete das Fazit von Biberachs Co-Trainer Armin Hertenberger. Heinstetten macht es dem FV Biberach von Beginn an nicht einfach. Der SVH attackierte früh, womit Biberach anfangs Probleme hatte. Zudem war Heinstetten bei Standardsituationen stets gefährlich.

Mitglieder der Bürgerinitiative „Schutzgemeinschaft Herrschaftsholz“ haben vor dem Gemeindehaus gegen den geplanten Kiesabbau de

Was sich Maselheim von der Biotopvernetzung erhofft

Auf Initiative des Arbeitskreises „Insektenfreundliche Gemeinde“ hat sich der Maselheimer Gemeinderat mit dem Thema Biotopvernetzung befasst. Die Initiative baut zum Beispiel Brücken zwischen Biotopen, die durch Überbauung, Straßen oder intensive Bewirtschaftung oft nur noch als Inseln existieren. Mit Folgen für die biologische Vielfalt und letztlich auch das Überleben von Arten.

Biotopverbund-Berater Harald Jungbold vom Landschaftserhaltungsverband Biberach (LEV) stellte die Ziele und das Vorgehen eines solchen Projektes vor.