Suchergebnis

 Bei den Zu- und Wegzügen im Landkreis Ravensburg im Jahr 2018 hat Wangen den größten Negativsaldo.

Wangen profitiert bei Einwohnerzahlen nicht vom Kreis-Trend

Der Landkreis Ravensburg ist nach wie vor ein beliebtes Zuzugsgebiet. Vor allem Ravensburg, Berg und Teile des Allgäus haben im vergangenen Jahr deutlich an Einwohnern zugelegt, wie die Bevölkerungsentwicklung des Statistischen Landesamts Baden-Württemberg für das Jahr 2018 ausweist. Dieser Trend spiegelt sich jedoch aktuell nicht in Wangen wider.

Allein im vergangenen Jahr sind 21 468 Menschen in den Landkreis Ravensburg, nach Oberschwaben oder ins Allgäu, gezogen.

 Vor allem der Standort des Masten in Ratzenried war umstritten.

Neue Sendemasten gehen in Betrieb

Aktuelle Informationen zum Thema Mobilfunk in Argenbühl gab es in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Unter dem Tagesordnungspunkt „Verschiedenes“ wurde bekanntgegeben, dass der Mobilfunkmast der Telekom auf der Turnhalle in Ratzenried Ende 2020 in Betrieb gehen soll. Der Standort des Ratzenrieder Mastens war im Ort umstritten gewesen. Die Telekom hätte den Masten aus technischen Gründen lieber auf das Rathaus gebaut, doch Bürger fürchteten, das würde das Ortsbild stören.

 Wie viele Vorgaben soll man Häuslebauern machen? Zu dieser Frage hat sich am Dienstagabend in Argenbühl eine Diskussion im Geme

Räte bremsen Regeln für Neubauten vorerst aus

Wie viele Vorgaben soll man Häuslebauern machen? Zu dieser Frage hat sich am Dienstagabend in Argenbühl eine Diskussion im Gemeinderat entsponnen. Anlass war der Wunsch der Gemeindeverwaltung, einen Leitfaden für Neubaugebiete zu erstellen.

In den letzten Jahrzehnten habe sich gezeigt, dass einheitliche gestalterische Leitbilder immer mehr verschwimmen, hatte Bauamtsleiter Hans-Peter Hege in der Sitzungsvorlage geschrieben. Und weiter: „Unsere Erfahrungen zeigen, dass in vielen Fällen schlicht das Wissen oder auch das Bewusstsein ...

Land beteiligt sich an Brückensanierungen im Landkreis

Viele Brücken im Landkreis, für die sich die Kommunen verantwortlich zeichnen sind laut einer gemeinsamen Pressemitteilung der Landtagsabgeordneten Raimund Haser (CDU) und Petra Krebs (Grüne) in einem maroden Zustand und bedürfen dringend einer Instandsetzung. Das Land unterstützte die Landkreise und Kommunen bei der Sanierung und habe für die Jahre 2017 bis 2019 einen kommunalen Sanierungsfonds aufgelegt.

Mehr als 10 Millionen Euro beträgt das Gesamtvolumen der geförderten Bauvorhaben im Wahlkreis Wangen/Illertal.

 Zu- und Wegzüge im Landkreis Ravensburg im Jahr 2018

Einwohnerzahl im Kreis Ravensburg steigt immer weiter an

Der Landkreis Ravensburg ist nach wie vor ein beliebtes Zuzugsgebiet, wie die Bevölkerungsentwicklung des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg für das Jahr 2018 ausweist. Im Allgäu scheren nur Wangen und Aichstetten aus. Isny und Aitrach haben überdurchschnittlich zugelegt, Leutkirch liegt leicht unter dem Landkreisdurchschnitt. Eine Übersicht.

Allein im vergangenen Jahr sind 21 468 Menschen nach Oberschwaben und ins Allgäu im Landkreis gezogen.

 Zu- und Wegzüge im Landkreis Ravensburg im Jahr 2018

Einwohnerzahl im Kreis Ravensburg steigt immer weiter an

Der Landkreis Ravensburg ist nach wie vor ein beliebtes Zuzugsgebiet. Vor allem Ravensburg, Berg und das Allgäu haben im vergangenen Jahr deutlich an Einwohnern zugelegt, wie die Bevölkerungsentwicklung des Statistischen Landesamtes Baden-Württemberg für das Jahr 2018 ausweist. Eine Übersicht:

Allein im vergangenen Jahr sind 21 468 Menschen nach Oberschwaben und ins Allgäu im Landkreis gezogen. Dem stehen 20 638 Abgänger gegenüber. Und so wuchs die Bevölkerung im Kreis um 0,4 Prozent auf insgesamt 284 285 Einwohner an.

 Der Westallgäutag 2020 findet im Bregenzerwald statt. Das verkündet Karl Milz vom Geschichts- und Heimatverein Eglos, Richard B

Westallgäutag in Beuren: „Henat“ und „Denat“ kommen (fast) zusammen

Es hätte ein rauschendes Fest werden sollen. Um den Zusammenhalt zwischen den Westallgäuern von „henat“ und „denat“, weit über die politisch gezogenen Grenzen hinaus, zu feiern. Angerichtet hatte Ortsvorsteherin Silvia Ulrich ein opulentes Programm, alle Vereine an Bord. Leider, leider machen sich die erwarteten Gäste aus dem gesamten Westallgäu rar. Da hatte es offenbar einige Kommunikationsprobleme bei den Ankündigungen gegeben.

In der Festhalle spielte die Musikkapelle Beuren frisch auf, vor vielen leeren Bänken.

Beim Treffen zum Ablauf des Gewerbefestes trafen sich zuvor die jungen Berufsanfänger und die Ausbilder aus Argenbühl.

Auszubildende starten in Argenbühl ins Berufsleben

Das neue Ausbildungsjahr ist für acht Auszubildende in Argenbühl gestartet. Rein ins Arbeitsleben heißt es laut Pressemitteilung der Gemeindeverwaltung für Chiara Armiento als angehende Industriekauffrau und für Dennis Zimmermann zum Konstruktionsmechaniker bei Boltz Intec. Ins Handwerk starten Christine Kempter zur Malerin bei Maler Karrer und Alwin Schürer zum Schreiner bei Armin Briegel. Die Backstube bei Bäckerei Kempter wird zukünftig von Lukas Arndt unterstützt.

Derzeit sind es 30 aktive Helferinnen und Helfer, die für die gute Sache einstehen.

3178 Euro für eine Missionsstation in Burundi

Wie in jedem Jahr, so hatten auch am Samstag, 31. August, die „Helfenden Hände Argenbühl“ ihren Flohmarktstand am Rande des Eglofser Kunstmarktes aufgebaut. Initiator Ferdl Rasch freute sich, dass unter den freiwilligen Helfern immer wieder auch Kinder sind, die begeistert mitmachen. Mit 3178 Euro wurde jetzt ein neuer Verkaufsrekord erreicht. Das Geld geht ausnahmslos an jene Missionsstation in Burundi, in der die aus Eglofs stammende Schönstatt-Schwester Theresiane Maier viele Jahrzehnte gewirkt hatte.

Wie man richtig jongliert: Ervin Skela bringt’s den Kids bei.

Kicken statt Konsole: Kinder des Feriendorfs trainieren mit Profi Skela

Argenbühl – Gegen den RC Strasbourg hat Eintracht Frankfurt am Donnerstagabend gespielt. Ervin Skela, aktuell Markenbotschafter der Eintracht und ehemaliger Bundesligaspieler war pünktlich um 20.30 Uhr zum Anpfiff in Frankfurt. Bis in den Nachmittag hinein stand allerdings noch auf dem Kunstrasenplatz am Panoramabad in Eglofs. Für den Verein „Aktion Fußballtag“ trainiert er mit den Kindern des Feriendorfs.

„Tolles Ambiente“„Ganz tolles Ambiente.