Suchergebnis

 Laut Polizeibericht wurde am Dienstag bei Heiligenberg ein Waldarbeiter von einem Baum erschlagen.

Waldarbeiter von Baum erschlagen

Tödlich verletzt worden ist laut Polizeibericht ein 52-jähriger Waldarbeiter bei einem Arbeitsunfall am Dienstagvormittag gegen 10 Uhr in einem Waldgebiet nördlich der Schwedenschanze bei Heiligenberg.

Der Mann war den polizeilichen Ermittlungen zufolge mit Baumfällarbeiten beschäftigt, als der Stamm eines von ihm bearbeiteten Baums plötzlich vor der eigentlichen Fällung brach und den Mann unter sich begrub. Der alarmierte und mittels Rettungshubschrauber zum Einsatzort geflogene Notarzt konnte nur noch den Tod des 52-Jährigen ...

 Arbeiter wird in Betonmischanlage eingeklemmt.

Arbeiter wird in Betonmischanlage eingeklemmt

In einer Firma in der Roßfelder Straße hat sich am Dienstag um 18.30 Uhr ein Arbeitsunfall ereignet. Beim Reinigen einer Betonmischanlage wurde ein 19-jähriger Mitarbeiter in der Anlage eingeklemmt.

Der 19-Jährige befand sich in der Mischanlage, als ein 20-jähriger Mitarbeiter hinzukam, um dem 19-Jährigen zu helfen. Aus unbekannten Gründen startete der 20-Jährige die Anlage, wodurch sein Kollege in die Maschine eingeklemmt wurde. Hinzugerufene Arbeitskollegen konnten den jungen Mann befreien, indem sie mit einer Flex die Anlage ...

Tödlicher Unfall beim Laubsammeln

Bei einem Arbeitsunfall beim Laubsammeln (Kreis Konstanz) ist ein 52 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Er wurde am Donnerstag vom Deckel seines Laubsammler-Anhängers eingeklemmt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er hatte den Angaben zufolge den Deckel geöffnet, um das Gerät zu reinigen. Wieso der Deckel plötzlich schloss, blieb zunächst unklar. Der Mann war nicht mehr in der Lage, sich zu retten. Er hatte zuvor mit den Anhänger auf einer Wiese Laub aufgesammelt.

Ein ganzes Aufgebot von Rettungs- und Feuerwehrfahrzeugen steht vor der Mittelhofschule in Ellwangen. Dort hat es am Dienstagvor

Chemieunfall an der Mittelhofschule endet glimpflich

Schnell reagiert hat eine Lehrerin an der Mittelhofschule, nachdem bei einem Experiment im Chemiesaal Schwefeldioxid entstanden ist. Sie hatte sofort die Fenster geöffnet und die Kinder aus dem Raum geführt.

„Die Lehrerin hat super reagiert“, bescheinigte ihr der Ellwanger Feuerwehrkommandant Rainer Babbel. Die Wehr war um 11.10 Uhr alarmiert worden und mit ihrem Gefahrgutzug im Einsatz. Atemschutzträger maßen im Chemiesaal die Schadstoffbelastung.

„Zur Konversation gackert das Huhn unbetont, gleichförmig. Hat es ein Ei gelegt, betont es den ersten ,Gack‘ triumphal.“ Werner

Wenn ein Huhn „mit Ankündigungscharakter“ gackert

Am Samstagabend hat der Kabarettist Werner Koczwara seinem Publikum in der Gigelberghalle deutlich gemacht, dass in der deutschen Rechtsprechung viel Satire steckt.

Einst schrieb er für Harald Schmidt, „Wetten, dass ..?“ und „Verstehen Sie Spaß?“. Werner Koczwara gilt als der „Erfinder des juristischen Kabaretts“. Denn seit 30 Jahren hat der Träger des Baden-Württembergischen Kleinkunstpreises großen Spaß daran, für sein Publikum den in der deutschen Ordnung enthaltenen Unsinn auf der Bühne zu zerpflücken.

Ehingen-Süd hat ein schweres Spiel vor der Brust.

Süd will sich oben festbeißen

In der Fußball-Verbandsliga steht beim SSV Ehingen-Süd am Samstag (15.30 Uhr) ein echtes Spitzenspiel auf der Agenda. Zu Gast beim Tabellenzweiten ist der Fünfte aus Sindelfingen, eine Mannschaft, die in der Liga vor allem für ihre Torgefährlichkeit bekannt ist. Für Süds Trainer Michael Bochtler ist klar, dass er das Spiel gewinnen möchte, um sich oben festbeißen zu können.

Die Begegnungen zwischen dem SSV Ehingen-Süd und dem VfL Sindelfingen hatten es bisher in sich.

In Weingarten wurde ein 52-Jähriger von Kran-Ballast erschlagen.

Arbeitsunfall: Mann wird von Kran-Ballast erschlagen

Ein 52-Jähriger ist am Dienstag bei einem Arbeitsunfall in der Konrad-Huber-Straße in Weingarten ums Leben gekommen. Wie die Polizei mitteilt, wurde der Mann von Ballast-Platten eines Krans erschlagen.

Der Mann wollte die Ballast-Platten eines Krans auf einen Lkw laden. Dabei löste sich aus bislang unbekannter Ursache eine der Betonplatten und traf den 52-Jährigen am Kopf. Dabei stürzte der Mann zu Boden, wo er mit seinen Beinen unter der Platte eingeklemmt wurde.

Paternoster

Paternoster im Stuttgarter Rathaus nach Unfall außer Betrieb

Die drei Paternoster im Stuttgarter Rathaus sind vorübergehend außer Betrieb. Grund dafür ist ein Arbeitsunfall, wie die Stadtverwaltung am Dienstag mitteilte. Ein Mitarbeiter hatte sich demnach bei der Benutzung eines der historischen Aufzüge einen Bruch zugezogen. Nach dem Unfall habe der Mitarbeiter selbstständig einen Arzt aufsuchen können, erklärte Stadtsprecher Sven Matis. Nähere Angaben machte die Stadt nicht. Der Unfall hatte sich demnach schon vor einigen Wochen ereignet.

Blaulicht

44-jähriger Mann wird bei Arbeitsunfall eingeklemmt und stirbt

Bei einem Arbeitsunfall hat sich ein 44-jähriger Mann am Montag tödliche Verletzungen zugezogen. Wie die Polizei mitteilte, ereignete sich der Unfall gegen 11.30 Uhr auf einem Firmengelände am Siemensweg. Gemäß der bisherigen Ermittlungen stand der Mann zum Zeitpunkt des Unfalls allein auf der Ladefläche eines Lastwagens, um dort das Ladegut mit einem Hebekran abzuladen.  Aus noch unbekannter Ursache wurde er dabei zwischen Ladegut und Kranarm eingeklemmt.

Die Einsatzkräfte zeigen auf dem Gelände der „Neuen Mitte“ das Vorgehen nach einem Sturm.

Übung macht auch auf störende Gaffer aufmerksam

Bei der Hauptübung der Freiwilligen Feuerwehr Scheer haben sich die Einwohner von Scheer ihre Feuerwehr aus nächster Nähe anschauen können. Die vielen interessierten Zuschauer, darunter etliche Kinder mit ihren Eltern, konnten auf dem Gelände der „Neue Mitte“ zwei getrennte Übungsszenarien beobachten.

Im ersten Szenario stellte die Feuerwehr einen Autounfall nach einer Unwetterlage dar. Ein Wagen wurde im Wald von einem umstürzenden Baum getroffen, der Fahrer im Fahrzeug eingeschlossen.