Suchergebnis

 Herbert Schein, Vorstandsvorsitzender der Varta AG.

Warum das Batteriegeschäft bei Varta so boomt

Der Batteriehersteller Varta ist weiterhin auf der Überholspur unterwegs. Im ersten Halbjahr dieses Jahres stieg der Umsatz des Unternehmens aus Ellwangen im Ostalbkreis um knapp 158 Prozent auf 390,7 Millionen Euro. Das teilte das MDax-Unternehmen am Freitag mit.

Das um Sondereffekte bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen verdreifachte sich nahezu auf 102,1 Millionen Euro. Unter dem Strich stand ein Nettogewinn von 39,8 Millionen Euro und damit doppelt so viel wie vor einem Jahr.

Youtube sperrt Konto von rechtsextremen Rapper Chris Ares

Die Videoplattform Youtube hat das Konto des rechtsextremen Rappers Chris Ares gesperrt, weil er gegen die Hassrede-Richtlinien der Plattform verstoßen hat. Der Rapper, der mit bürgerlichem Namen Christoph Aljoscha Zloch heißt, steht der rechtsextremen Identitären Bewegung nahe und wurde mehrfach in den Berichten des bayerischen Verfassungsschutzes erwähnt.

Ein Firmen-Sprecher sagte, Youtube habe „strenge Richtlinien, die Hassreden auf YouTube verbieten“.

Rapper Chris Ares gibt sich in seinen Musikvideos (hier im Video zum Song Widerstand) gerne rebellisch und cool. Doch hinter dem

Youtube sperrt Konto von rechtsextremem Allgäuer Rapper Chris Ares

Die Videoplattform Youtube hat das Konto des rechtsextremen Rappers Chris Ares gesperrt, weil er gegen die Hassrede-Richtlinien der Plattform verstoßen hat.

Der Rapper steht der rechtsextremen Identitären Bewegung nahe und wurde mehrfach in den Berichten des bayerischen Verfassungsschutzes erwähnt.

Wir haben über 25.000 Kanäle wegen Verstoßes gegen unsere Richtlinien für Hassreden eingestellt. Ein Youtube-Sprecher

Ein Firmen-Sprecher sagte, Youtube habe „strenge Richtlinien, die Hassreden auf YouTube ...

Online-Spiel «Fortnite»

„Fortnite“-Entwickler wagt Kraftprobe mit Apple und Google

Die Macher des populären Online-Spiels „Fortnite“ legen sich in einer bisher einmaligen Kraftprobe mit Apple und Google an. Mit mehreren hundert Millionen Fans im Rücken wollen sie die App-Store-Regeln der Smartphone-Plattformen aufbrechen.

Die „Fortnite“-Entwicklerfirma Epic Games führte auf Apples iPhone und iPad sowie auf Geräten mit dem Google-System Android die Möglichkeit ein, Inhalte in Umgehung der In-App-Käufe günstiger zu erwerben.

Neues Microsoft Smartphone

Microsoft startet mit Klapp-Smartphone „Surface Duo“

Microsoft unternimmt einen neuen Vorstoß in das Mobilfunk-Geschäft. Das neue Android-Smartphone des Technologiekonzerns mit dem Namen „Surface Duo“ verfügt über zwei Displays mit je 5,6-Zoll-Diagonale, die zu einem großen Bildschirm aufgeklappt werden können.

Anders als bei ähnlichen Geräten von Samsung und Huawei ist das Display nicht selbst knickbar, sondern zweigeteilt. Das Gerät könne in den USA vorbestellt werden, teilte Microsoft am Mittwoch in Redmond mit.

Medienunternehmer Lai

Hongkonger Verleger will nach Freilassung weiterkämpfen

Der Hongkonger Medienunternehmer und bekannte Aktivist Jimmy Lai hat nach seiner Freilassung aus dem Polizeigewahrsam die Fortsetzung seiner Arbeit angekündigt.

Medien in Hongkong hätten es zunehmend schwer, „aber wir sollten unsere Arbeit fortsetzen“, sagte Lai vor Mitarbeitern seiner Zeitung „Apple Daily“, die seine Rückkehr bejubelten. Nach mehr als 40 Stunden Polizeigewahrsam war Lai in der Nacht zum Mittwoch gegen Kaution wieder freigelassen worden.

Apple

Apple soll halbe Milliarde Dollar für 4G-Patente zahlen

Ein Gericht in Texas hat Apple zur Zahlung von gut einer halben Milliarde US-Dollar für die Nutzung von 4G-Patenten im iPhone und anderen Geräten verurteilt.

Die Geschworenen in der Stadt Marshall sahen es als erwiesen an, dass Apple fünf Patente der Firma Optis Wireless Technology verletzt habe. Der iPhone-Konzern kündigte umgehend an, in Berufung gehen zu wollen.

Der auf 506,2 Millionen Dollar festgelegte Betrag kann auch noch höher ausfallen: Die Geschworenen befanden, dass Apple die Patente bewusst verletzt habe.

Medienunternehmer Lai gegen Kaution wieder frei

Verleger Jimmy Lai in Hongkong gegen Kaution wieder frei

Nach mehr als 40 Stunden Polizeigewahrsam ist der Medienunternehmer Jimmy Lai in Hongkong gegen Kaution wieder freigelassen worden. Beim Verlassen eines Polizeireviers wurde der Verleger von mehreren Dutzend Anhängern der Demokratiebewegung bejubelt.

Der Zeitung „South China Morning Post“ zufolge musste Lai umgerechnet rund 32.000 Euro Kaution sowie eine zusätzliche Sicherheitszahlung hinterlegen. Auch mehrere andere Aktivisten kamen gegen Kaution frei.

Steve Wozniak wird 70

Steve Wozniak: Der Vater des Personal Computers wird 70

Die Computerrevolution begann für Apple-Mitbegründer Steve Wozniak in der Garage eines arbeitslosen Ingenieurs im Silicon Valley. „Es passierte im März 1975 beim allerersten Treffen einer merkwürdigen, schrulligen Truppe von Leuten, die sich Homebrew Computer Club nannte.“ Diese Nerds träumten davon, dass Computertechnologie für die Allgemeinheit erreichbar sein sollte. Menschen sollten es sich leisten können, einen eigenen Computer zu besitzen und damit zu arbeiten oder zu spielen.

Die neue Integreat-App für in den Bodenseekreis zugezogene Menschen.

Neue Integreat-App hilft beim Ankommen am Bodensee

„Ich bin neu hier, vieles ist mir fremd. Wer kann mir helfen, hier anzukommen?“ Dieses Gefühl kennen Jobstarter, Uni-Anfänger, Geflüchtete und viele mehr, die sich in einer unbekannten Umgebung zurechtfinden und ihrem Leben neue Bahnen geben müssen. Mit der Integreat-App bekommen in den Bodenseekreis zugezogene Menschen nun Hilfe und wertvolle Infos, wie das Landratsamt berichtet.

Die Integreat-App ist ein mehrsprachiger Alltags-Wegweiser, der auf Mobiltelefonen und PCs funktioniert.