Suchergebnis

David Zapp

David Zapp (Jahrgang 1978) ist seit 2012 Redakteur in der Lokalredaktion Tuttlingen. Seit 2012 ist er als Reporter verantwortlich für regionale Themen, Sport und Projekte, seit 2014 auch verstärkt...
 Für die Elektrifizierung von Süd- und Allgäubahn muss noch mal im Gleisbereich gearbeitet werden. Das hat auch Auswirkungen auf

Regionalzüge fallen aus

Die Bahn bläst vor Weihnachten im Bahnknoten Lindau zum diesjährigen Bau-Endspurt. Für die Elektrifizierung von Süd- und Allgäubahn muss noch mal im Gleisbereich gearbeitet werden. Das hat auch Auswirkungen auf Verbindungen am Bahnhof Hergatz.

Im Zeitraum von Montag, 16. Dezember, ab 0.10 Uhr bis Mittwoch, 18. Dezember, um 4 Uhr sind die Gleise rund um Lindau für den Zugverkehr gesperrt. Anstelle der am Montag und Dienstag ausfallenden Züge fahren dann Busse im Schienenersatzverkehr (SEV).

Billboards Women in Music

Taylor Swift kritisiert Umgang mit Frauen im Musikgeschäft

Einen Tag vor ihrem 30. Geburtstag ist Taylor Swift vom US-Musikmagazin „Billboard“ zur „Frau des Jahrzehnts“ gekürt worden. „Wenn Frauen in dieser Industrie Erfolg haben, suchen die Leute immer irgendwelche anderen Gründe dafür“, erklärte Swift am Donnerstagabend (Ortszeit) in ihrer kritischen Dankesrede.

Mal vermute man dahinter „einen männlichen Produzenten“ oder „eine clevere Plattenfirma“. „Das passiert Frauen in der Musik, wenn sie Erfolg und Macht haben, die über die Komfortzone der Leute hinausgehen.

Fußball per Livestream bietet Fans auch Vorteile, wenn die Internetverbindung stabil ist, meint Thorsten Kern.

Als Sport- und vor allem Fußballfan wird es immer schwieriger, den Überblick zu behalten. Welcher Sender zeigt die Bundesliga live? Wo gibt es die Champions League? Wer alles sehen möchte, braucht mehrere Abos – und muss mehrfach zahlen. Klar ist: Der Streaminganbieter DAZN wird immer mehr zum wichtigsten Anbieter. Bislang hat DAZN, eine Tochterfirma der Perform Group aus London, schon die Rechte für die Freitags- und Montagsspiele, die fünf frühen Sonntagsspiele in der Bundesliga sowie einzelne Begegnungen in der Champions League – ab 2021/22 ...

Hallenturnier der Leutkircher Betriebe

In der Sporthalle am Seehausweg findet am Samstag, 14. Dezember, zum 39. Mal das Betriebeturnier der Großen Kreisstadt Leutkirch statt. Die Betriebsmannschaft der SycoTec GmbH wird dort versuchen den Stadtmeistertitel aus dem Vorjahr zu verteidigen.

Das beliebte Turnier, an dem erstmals wieder 15 Firmenteams teilnehmen werden, wird von der Schiedsrichtergruppe Wangen organisiert und durchgeführt. Die Mannschaften sind auf drei Gruppen aufgeteilt.

Urteil im Rechtsstreit um «Easy-Money»-SIM-Karten

Telefonica muss 225.000 Euro Handyguthaben auszahlen

Der Mobilfunkbetreiber Telefonica muss 225.000 Euro Handyguthaben an einen geschäftstüchtigen Kunden auszahlen, der mit Gesprächsgutschriften ein kleines Vermögen angehäuft hat.

Das Oberlandesgericht München gab nach mehrjährigem Rechtsstreit um die „Easy-Money“-Gutschriften dem Kunden recht.

Der Mann hatte das „Easy-Money“-Versprechen wörtlich genommen, insgesamt 508 Prepaid-Karten der Telefonica-Marke O2 gekauft, und einen zur Kundenwerbung gedachten Marketinggag in ein lukratives Geschäftsmodell umfunktioniert: Bei ...

Telefonica

Urteil: Telefonica muss 225 000 Euro Handyguthaben auszahlen

Der Mobilfunkbetreiber Telefonica muss 225 000 Euro Handyguthaben an einen geschäftstüchtigen Kunden auszahlen, der mit Gesprächsgutschriften ein kleines Vermögen angehäuft hat. Das Oberlandesgericht München gab am Donnerstag nach mehrjährigem Rechtsstreit um die „Easy-Money“-Gutschriften dem Kunden recht. Der Mann hatte das „Easy-Money“-Versprechen wörtlich genommen, insgesamt 508 Prepaid-Karten der Telefonica-Marke O2 gekauft, und einen zur Kundenwerbung gedachten Marketinggag in ein lukratives Geschäftsmodell umfunktioniert: Bei ...

Urteil: Telefonica muss 225 000 Euro Handyguthaben auszahlen

Der Mobilfunkbetreiber Telefonica muss 225 000 Euro Handyguthaben an einen Kunden auszahlen, der mit Gutschriften dieses kleine Vermögen angehäuft hat. Das Oberlandesgericht München gab dem Kunden recht. Der Mann hatte das „Easy-Money“-Versprechen von O2 wörtlich genommen, mehr als 500 Prepaid-Karten gekauft und einen Marketinggag in ein lukratives Geschäftsmodell umfunktioniert: Bei den Prepaid-Karten schrieb Telefonica für jeden eingehenden Anruf 2 Cent gut.

Das Logo des Telekommunikationsanbieters Telefonica

Handykartensammler fordert 226 000 Euro von Telefónica

„Easy Money“ ist nicht immer easy: Der Mobilfunkkonzern Telefónica weigert sich, 226 000 Euro Gesprächsguthaben auf O2-Mobilfunkkarten an einen geschäftstüchtigen Kunden auszuzahlen. Der Mann hat den Konzern deswegen verklagt, das Oberlandesgericht München will am Donnerstag (09.30 Uhr) das Urteil in der zweiten Instanz verkünden.

Die „Easy Money“-Gutschriften auf SIM-Karten waren eine Werbemaßnahme für O2-Prepaid-Karten. Wer eine Prepaid-Karte mit Easy-Money-Funktion gekauft hatte und angerufen wurde, erhielt zwei Cent ...

 Am 15. Dezember 2019 findet für sämtliche Bus- und Zugstrecken im Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau (naldo) der alljährliche Fah

Fahrplanwechsel im Verkehrsverbund naldo

Am 15. Dezember findet für sämtliche Bus- und Zugstrecken im Verkehrsverbund Neckar-Alb-Donau (naldo) der alljährliche Fahrplanwechsel statt. Daher gibt der Verkehrsverbund naldo die kostenlos erhältlichen naldo-Minifahrpläne heraus. Laut Pressemitteilung werden diese werden für rund 220 betroffenen Zug- und Buslinien im naldo produziert und bei Fahrplanänderungen auch unterm Jahr neu aufgelegt.

Die Minifahrpläne sind zum Fahrplanwechsel am15.

 Apple Pay jetzt auch für Mastercard-Inhaber der Commerzbank, Norisbank und Sparkassen verfügbar.

Mobiles Bezahlen: Sparkasse Ulm bietet jetzt Apple Pay an – das müssen Kunden wissen

Vor knapp einem Jahr ist Apple Pay in Deutschland gestartet – doch nicht alle Kreditinstitute machten von Anfang an mit. Sie waren skeptisch. Das ändert sich nun Schritt für Schritt. Ab sofort ist auch die Sparkasse Ulm mit von der Partie.

Wie das Ulmer Kreditinstitut, das kürzlich die Schließung von 27 Filialen in Ulm und dem Alb-Donau-Kreis bekannt gab, am Dienstag mitteilte, ermögliche die Sparkasse damit ihren Kunden ab sofort das mobile Bezahlen.