Suchergebnis


Franz Hutter †

Am Grabe von Franz Hutter

Große Trauer und Bestürzung hat die Nachricht vom Tod von Franz Hutter ausgelöst, der im Alter von 77 Jahren gestorben ist. Wie beliebt und angesehen der Verstorbene dank seiner fröhlichen, freundlichen, humorvollen und stets hilfsbereiten Art gewesen war, zeigte sich bei seiner Beerdigung: Die Nikolauskirche konnte die Vielzahl der Trauergäste nicht fassen, die Hutter die letzte Ehre erweisen wollten. Das vom Kirchenchor unter der Leitung von Stefan Hahn-Dambacher umrahmte Requiem zelebrierte Pfarrer Manfred Rehm.

„Wir sind gut aufgestellt“

Ein arbeitsreiches Jahr liegt hinter den Sängern des Kirchenchors Sankt Nikolaus Waldhausen. Das ist bei der Hauptversammlung deutlich geworden, bei der Pfarrer Manfred Rehm die Mitglieder aufrief: „Bleibt in der Einheit.“

Chorleiter Stefan Hahn-Dambacher ging auf das Jahr ein. Aufgrund der guten Resonanz beim örtlichen Kirchenkonzert sei ein weiterer Aufritt in der Wallfahrtskirche Flochberg beschlossen worden. Für das kommende Jahr versprach er, kontinuierlich weiterzuarbeiten.

Sie glauben an die Sozialdemokratie: Der Bundestagsabgeordnete Martin Gerster (zweiter von links) mit den Vorstandsmitgliedern,

Sozialdemokraten wagen den Aufbruch

Um die Sozialdemokratie ist es schon einmal besser bestellt gewesen. Doch die Mitglieder des Ortsverbands Biberach verfallen nicht in Resignation, wie bei der Jahreshauptversammlung am Dienstagabend im Vereinsheim des Kleintierzüchtervereins deutlich wurde. Sie wollen zur alten Stärke zurückfinden, die Erneuerung der Partei auch von der Basis aus vorantreiben. Zu viel Zeit darf dies allerdings nicht kosten, denn im kommenden Jahr stehen Kommunal- und Europawahlen an.

Noch freie Plätze bei Exkursion

Die Exkursionen der Hugo-Häring-Gesellschaft erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Der Vorsitzende Julius Ogertschnig berichtete bei der Mitgliederversammlung von der Exkursion nach Wien zu Projekten der klassischen Moderne und aktueller Architektur.

Vom 19. bis 22. April findet die nächste Exkursion nach Frankfurt, Darmstadt und Mainz statt. Dazu sind bis 8. Februar noch Anmeldungen möglich. Bei der Anreise gibt es unterwegs in Stuttgart noch Häuser von Chen Kuen Lee zu sehen.


Die Ringer des KSV waren mit ihrer Delegation erfolgreich.

Ringen-Bezirksmeisterschaften: Fünf Titel für KSV Aalen

Der KSV Aalen ist bei den Jugend-Bezirksmeisterschaften im Griechisch-Römischen Stil in Ebersbach, bedingt durch Stilartwechsel und Krankheit, nur mit elf Jugendringern gestartet. Dennoch konnte der KSV mit seinen Ergebnissen mehr als zufrieden sein. Bei elf Startern standen zehn Ringer auf dem Siegerpodest. Mit fünf Bezirksmeistern, einem Zweitplatzierten und vier dritten Plätzen war die Ausbeute an Medaillien überaus erfolgreich.

In der B-Jugend schickte der KSV vier Ringer an den Start.


 52 Jahre lang haben Agnes und Ludwig Bess einen Fronleichnamsaltar in Waldhausen gestaltet. Ihnen wurde beim Neujahrsempfang b

Die Ehrenamtlichen tun viel in der Kirchengemeinde

Bei ihrem Neujahrsempfang im Bürgerhaus hat die katholische Kirchengemeinde Waldhausen den zahlreichen ehrenamtlichen Mitarbeitern gedankt. Martin Starz wurde aus dem Amt des zweiten Vorsitzenden des Kirchengemeinderates verabschiedet.

Anton Nuding, kommissarischer zweiter Vorsitzender, würdigte den Einsatz der Ehrenamtlichen, die aus dem täglichen Leben nicht mehr wegzudenken seien. Die Kirchengemeinde sei auf ihre Unterstützung angewiesen.

Ringer-Nachwuchs: AC-Schüler schlagen Ostalb-Bären

Nach Siegen gegen die TSG Nattheim und Niederlagen gegen den KSV Unterelchingen haben die Schüler-Ringer des AC Röhlingen am vergangenen Wochenende den KSV Aalen empfangen.

Der Nachwuchs des ehemaligen Bundesligisten hat in den vergangenen Jahren eine stetige Aufwärtsentwicklung genommen. Die Ringer um den Aalener Trainer Anton Nuding werden mehr und mehr ernstzunehmende Gegner für die Konkurrenten. In den 18 Begegnungen wurden dem Publikum teils packende und abwechslungsreiche Kämpfe geboten, bei denen am Ende die Mannschaft des AC ...


Langjährige treue Mitglieder sind beim Sportverein Waldhausen geehrt worden.

Seit 50 Jahren gibt es Frauengymnastik

Bei der Mitgliederversammlung des Sportvereins (SV) Waldhausen hat Vorsitzender Oliver Pusch in einem Rückblick auf das Jahr 1967 daran erinnert, dass es mittlerweile seit 50 Jahren Frauengymnastik in Waldhausen gebe. Er sprach einen großen Dank für das Geleistete an Hermine Grimminger, Hedwig Weller, Margret Klopfer und Larissa Hahn aus, die federführend dafür verantwortlich waren oder sind.

Danach berichtete Pusch über das vergangene Vereinsjahr, blickte dabei auf die vielen erfolgreichen Veranstaltungen, Auftritte und Turniere ...


Das neue Team von links: Thomas Hildebrandt, Anton Nuding, Manuel Hamm, Helmut Westphal, Manfred Klingler, Ralf Luschnig, Ortwi

Elite Ade - KSV ringt in Bezirksklasse

Die gute Nachricht vorweg: Die Ringer des KSV Aalen wird es weitergeben. Die schlechte Nachricht: Die glorreichen Zeiten mit Meisterschaft und Bundesliga sind für mehrere Jahre vorbei. Da ging bei vielen Mitgliedern des Vereins fast schon unter, dass die Ostalbbären neben einem neuen Präsidenten endlich wieder ein vollständiges Präsidium haben.

Schon vor dem Beginn der Mitgliederversammlung hatte der ehemalige Trainer der ersten Mannschaft, Anton Nuding, ein schlechtes Gefühl: „Lassen wir uns mal überraschen, aber ich befürchte ...


Mit Ralf Luschnig (rechts) beginnt beim KSV der Neustart.

Schock: KSV ringt in der Bezirksklasse

Ohne Bundesliga, aber dafür mit einem neuen Team. Die Ringer des KSV Aalen haben ihre Führungsebene nahezu komplett neu aufgestellt. Die große Nachricht auf der Mitgliederversammlung war aber, die Verkündung des Neustarts in der Bezirksklasse.

Der KSV Aalen hat Nägel mit Köpfen gemacht und nach der Nichtmeldung für die Bundesliga im Dezember 2016, die Weichen auf Bezirksklasse gestellt. „Bei unseren aktuellen Voraussetzungen sind wir zu dem Entschluss gekommen, dass das der einzig mögliche Weg ist,“ sagt die neue und alte Sportliche ...