Suchergebnis

Anton Fuchsloch

Anton Fuchsloch (Jahrgang 1954) ist seit 1984 Redakteur in der Lokalredaktion Friedrichshafen. Zuständig ist er für die Gemeinden Oberteuringen und Immenstaad, außerdem für kreispolitische, soziale...
 Schönenbergpfarrer Pater Tadeusz Trojan ist am Sonntag verabschiedet worden.

Pater Trojan verabschiedet sich

Pater Tadeusz Trojan verlässt nach elf Jahren als Pfarrer die Kirchengemeinde Schönenberg und wird künftig in der polnischen katholischen Mission in München tätig sein. Dort wirkte er bereits von 1986 bis 1989. Mit einem Gottesdienst in der übervollen Schönenbergkirche und anschließendem Stehempfang auf dem Kirchplatz ist der beliebte Seelsorger am Sonntag verabschiedet worden. Am Donnerstag fährt der aus Polen stammende Redemptorist nach München, um dort seinen Dienst anzutreten.

 Der Westallgäutag 2020 findet im Bregenzerwald statt. Das verkündet Karl Milz vom Geschichts- und Heimatverein Eglos, Richard B

Westallgäutag in Beuren: „Henat“ und „Denat“ kommen (fast) zusammen

Es hätte ein rauschendes Fest werden sollen. Um den Zusammenhalt zwischen den Westallgäuern von „henat“ und „denat“, weit über die politisch gezogenen Grenzen hinaus, zu feiern. Angerichtet hatte Ortsvorsteherin Silvia Ulrich ein opulentes Programm, alle Vereine an Bord. Leider, leider machen sich die erwarteten Gäste aus dem gesamten Westallgäu rar. Da hatte es offenbar einige Kommunikationsprobleme bei den Ankündigungen gegeben.

In der Festhalle spielte die Musikkapelle Beuren frisch auf, vor vielen leeren Bänken.

 Bei einem Vor-Ort-Termin von Bündnis 90/Die Grünen an der Alten Eiche in Neunheim hat sich Fraktionsvorsitzender Berthold Weiß

Grüne sind gegen Erweiterung des Industriegebiets Neunheim

Die Grünen sagen Nein zu der aus ihrer Sicht überdimensionierten Erweiterung des Gewerbegebiets Neunheim. Dies hat der Fraktionsvorsitzende von Bündnis 90/Die Grünen im Ellwanger Gemeinderat, Berthold Weiß, bei einer Informationsveranstaltung am Donnerstagabend bei der Alten Eiche in Neunheim deutlich gemacht. Etwa hundert Bürger sind zu der Versammlung gekommen, darunter auch Stadt- und Ortschaftsräte sowie Rindelbachs Ortsvorsteherin Johanna Fuchs.

Das Falkensturz Echo hat das Festzelt des Leonhardsfestes am Samstagabend mit Partyhit und Rockoldies gerockt.

Leonhardsfest wird seinem Ruf gerecht

Das 44. Sankt Leonhardsfest hat wieder knapp 10 000 Besucher angezogen. Der gute Ruf der Küche und viel Musik haben das Fest der Kirchengemeinde wieder zu etwas ganz Besonderem gemacht. Der Hammelbraten und die Stödtlener feinen Bratwürste gingen weg wie die warmen Semmeln.

Es ist jedes Jahr ein Erlebnis, denn ganz Stödtlen steht geschlossen hinter dem Fest, dessen Erlös für das marode Kirchendach der Leonhardskirche verwendet wird. Alle packen mit an, die Dorfgemeinschaft ist einmalig.

 In der Fußball-Kreisliga B II Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben.

Fußball-Kreisliga B II: Wechsel in der Sommerpause Saison 2019/20

In der Fußball-Kreisliga B II Riß hat es in der Sommerpause einige Vereinswechsel gegeben. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, wer wohin gewechselt ist.

SV Baustetten II

Zugänge: Max Riedel (TSV Hochdorf). Abgänge: keine. Trainer: Marcel Hess (wie bisher), Rudi Baur. Vorjahresplatzierung: 6. Saisonziel: vorne mitspielen. Meisterschaftsfavorit: FV Rot bei Laupheim.

Türkspor Biberach

Zugänge: Selman Ayan, Ilyas Aksit, Florian Schlichtig, Deniz Altinok (alle SV ...

 Die Kursteilnehmer mit den Obmännern Martin Maier (re., Sigmaringen) und Anton Guth (li., Saulgau) und Svenja Neugebauer (3.v.l

14 Absolventen bestehen Schiedsrichter-Prüfung

Ein enttäuschtes Fazit des gemeinsamen Schiedsrichterneulingskurses der Gruppen Sigmaringen und Saulgau hat Anton Guth, Obmann der Schiedsrichtergruppe Saulgau und Bezirkschiedrichterobmann (BSO), gezogen. Vor allem die geringe Resonanz in den Vereinen prangert Guth an und damit die Achtung, die das Schiedrichterwesen - speziell im Vorfeld dieses Kurses - aber auch generell erfahre. „Es gibt Vereine in unseren Reihen, die nur einen oder gar keinen Schiedsrichter haben“, sagt Guth.

 Die Mitglieder der Theater-Tonne reisen mit einem umgebauten Bauwagen durch die Region.

Was die Besucher bei einem Theater aus der Tonne erwartet

Die Theater-Tonne feiert ihr fünfjähriges Bestehen. Der Verein veranstaltet zudem zum dritten Mal das Straßenkunstfestival auf dem Schadenhof in Biberach. Termin ist der 16. und 17. August. Die Theater-Tonne ist eine Gruppe von Straßenkünstlern, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, mit ihrem Wandertheater ihre Kunst unter die Leute zu bringen.

Die Mitglieder stammen alle aus Biberach und Umgebung. Das Programm besteht neben Schauspielerei aus Zauberei, Musikkabarett und vielem mehr.

 Höhepunkt des Hüttener Dorfhocks war das beliebte Entenrennen.

Hier trudeln 1350 Enten um die Wette

Das Entenrennen auf der Schmiech löste am Sonntagabend in Hütten eine kleine Volkswanderung vom Dorfhockfest zum Bachlauf bis ins Ziel unterhalb des ehemaligen Skihangs aus. Aus der Frontladeschaufel fielen die annähernd 1350 Enten kurz nach 17 Uhr ins Wasser.

Bis zuletzt hatten Festbesucher die Gelegenheit genutzt, um sich mit dem Kauf einer solchen nummerierten Kunststoffente die Chance auf einen der Hauptpreise oder 35 weitere Sachpreise zu sichern.

Der neue Ellenberger Gemeinderat.

Erstmals sind drei Frauen im Ellenberger Gemeinderat vertreten

Der neue Ellenberger Gemeinderat ist in der konstituierenden Sitzung am Mittwochabend im Sitzungssaal des Rathauses verpflichtet worden. Bürgermeister Rainer Knecht hat die Verpflichtungsformel verlesen und die Gemeinderäte dann per Handschlag ins Gremium aufgenommen.

Zuvor dankte der Rathauschef den Gewählten. Er erinnerte an die Wahlbeteiligung bei der Kommunalwahl, die bei immerhin 71 Prozent lag, eine der höchsten in der gesamten Raumschaft.

 Unterschneidheims Bürgernmeister Nikolaus Ebert (links) im Kreise der alten und neuen Ratsmitglieder sowie der Ortsvorsteher.

Unterschneidheimer Gemeinderäte sind verpflichtet

Unterschneidheim (afi) - In einer Feierstunde im renovierten Gasthaus Kreuz hat Bürgermeister Nikolaus Ebert verdiente Mitglieder des Unterschneidheimer Gemeinderats für ihr großes Engagement gelobt und ausgezeichnet und zum Teil verabschiedet. Der neue Gemeinderat ist per Verpflichtungsformel für die kommenden fünf Jahre ins Amt eingesetzt worden.

Bürgermeister Nikolaus Ebert nutzte diesen Rahmen, um auf das Geleistete zurückzublicken und sich zu bedanken.