Suchergebnis

 Aufgrund steigender Infektionszahlen müssen etliche Betriebe erneut schließen. Darunter auch Restaurants, Kneipen und Fitnessst

Etliche Betriebe müssen wegen Corona erneut schließen: So sind die Reaktionen aus Ellwangen

Die Bundesregierung hat gemeinsam mit den Ländern entschieden: Unter anderem müssen Gastronomie und Fitnessstudios erneut schließen. So sind die Reaktionen von Ellwanger Betroffenen.

Übersicht Stadt setzt Beschlüsse um Aktuelles Infektionsgeschehen Gastronomie Gottesdienste Wellenbad Fitnessstudio Rheuma-Liga Verunsicherte Patienten: Das sagt eine Zahnärztin Einzelhandel Amtsgericht Stadt Ellwangen setzt Beschlüsse um Die Stadt Ellwangen reagiert auf die Beschlüsse, die die Bundeskanzlerin und die Regierungschefs der Länder am ...

Pater Anselm Grün

51 Jahre später trudelt Postkarte von Mönch Anselm Grün ein

Mit mehr als 51 Jahren Verspätung ist eine Postkarte aus Rom im Briefkasten eines unterfränkischen Klosters eingetrudelt. „Besser spät als nie, dachte sich wohl die Post bei dieser Postkarte...“, schreibt das Kloster in Schwarzach am Main auf seiner Facebook-Seite. Auf dem Foto der Karte ist das Datum vom 20. April 1969 gut erkennbar, auch der Stempel lässt den 21. April erahnen. Darunter klebt ein Aufkleber der Post mit der Zeile: „Sdg nachadressiert wg.

 Als „Triple-A-Lage“ der der Innenstadt hat Gunter Frick, der Fraktionschef der Freien Bürger im Ellwanger Gemeinderat, den früh

Gemeinderat debattiert über den Standort der Tourist-Information

Zu einem Politikum ist der Kostenbericht für die Tourist-Information im ehemaligen „Goldenen Fuchs“ im Gemeinderat geworden. Zwar ist es gelungen, den Kostenansatz von rund 342 000 Euro auf knapp 238 000 Euro zu senken. Dennoch hat die Vorgeschichte der Tourist-Information Anlass zu leidenschaftlichen Diskussionen gegeben. Letzten Endes hat der Rat der Kostenermittlung zugestimmt.

Stadtbaumeisterin Elisabeth Balk stellte in ihrem Eingangsvortrag mehrere Entwurfsvarianten für die künftige Tourist-Info am Fuchseck vor.

Pater Anselm Grün

Anselm Grün: Es ist eine „außergewöhnlich schwierige Zeit“

Die Corona-Pandemie ist nach Ansicht von Benediktinerpater Anselm Grün (75) für die Menschen extrem herausfordernd. „Für die Gesellschaft ist es sicherlich eine außergewöhnlich schwierige Zeit, weil die Fundamente erschüttert werden“, sagte Grün der Deutschen Presse-Agentur. Dazu gehörten die „Planbarkeit des Lebens, der Austausch miteinander und die Sicherheit in der Arbeit“. Stattdessen gebe es jetzt Angst vor der Zukunft und vor der Krankheit. Umso wichtiger sei da, auch „eine spirituelle Antwort“ zu geben, sagte der Bestsellerautor in der ...

Pater Anselm Grün

Pater Anselm Grün über die „außergewöhnlich schwierige Zeit“

Die Corona-Pandemie ist nach Ansicht von Benediktinerpater Anselm Grün (75) für die Menschen extrem herausfordernd. „Für die Gesellschaft ist es sicherlich eine außergewöhnlich schwierige Zeit, weil die Fundamente erschüttert werden“, sagte Grün der Deutschen Presse-Agentur.

Dazu gehörten die „Planbarkeit des Lebens, der Austausch miteinander und die Sicherheit in der Arbeit“. Stattdessen gebe es jetzt Angst vor der Zukunft und vor der Krankheit.

Benediktinerpater Anselm Grün

Pater Grün: Es ist eine „außergewöhnlich schwierige Zeit“

Die Corona-Pandemie ist nach Ansicht von Benediktinerpater Anselm Grün (75) für die Menschen extrem herausfordernd. „Für die Gesellschaft ist es sicherlich eine außergewöhnlich schwierige Zeit, weil die Fundamente erschüttert werden“, sagte Grün der Deutschen Presse-Agentur. Dazu gehörten die „Planbarkeit des Lebens, der Austausch miteinander und die Sicherheit in der Arbeit“. Stattdessen gebe es jetzt Angst vor der Zukunft und vor der Krankheit. Umso wichtiger sei da, auch „eine spirituelle Antwort“ zu geben, sagte der Bestsellerautor in der ...

 Anselm Kiefers „Daphne“ (Aussschnitt).

Anselm Kiefer in Kochel

Vielleicht sind es die Gegensätze, die dieser Ausstellung den besonderen Kick geben. Draußen sprießt es überall in sattem Grün, der weitläufige Park um das Franz Marc Museum ist mit seiner unverschämten Idylle immer auch Konkurrenz für das, was drinnen gezeigt wird. Und für den Blick hinab auf das kühle Blau des Kochelsees, hinter dem sich Herzogstand und Kesselberg erheben, könnte man locker noch einmal Eintritt verlangen.

Im Gebäude dominieren dann ganz andere Töne und Tonlagen.

Ein Bild aus unbeschwerten Tagen: Zahlreiche Gäste genießen das Beisammensein bei den Sommerfesten der Fasnachtsvereine, beispie

Coronakrise: Zünfte sagen Sommerfeste 2020 ab

Die Sommerfeste der Villinger Fasnachtsvereine sind Jahr für Jahr eine Attraktion. Aufgrund der Corona-Krise mussten jetzt allerdings einige davon abgesagt werden. Die ausfallenden Veranstaltungen haben für die Zünfte auch finanzielle Konsequenzen.

Südstadtclowns: Ein Klassiker unter den Sommerfesten ist das Fest der Südstadtclowns, das sich am Walkebuck etabliert hat und jedes Jahr aufs Neue zahlreiche Besucher anlockt. „Finanziell ist es immer schwierig, wenn ein Sommerfest ausfällt“, berichtet die Vorsitzende Sandra Butzke, „mit ...

Maibaum wird unter den Augen der Zuschauer mit einem Kran aufgestellt

Der Mai muss 2020 ohne Maibäume auskommen

Kein Fußball, keine Konzerte, kein Theater und jetzt also auch kein Maibaum. Wegen der Corona-Krise sind das Aufstellen von Maibäumen und die damit verbundenen Maifeste kreisweit abgesagt worden. Darüber hat das Landratsamt Ostalbkreis in einer Pressemitteilung informiert.

In der Mitteilung wird auf das derzeit noch geltende Kontaktverbot gemäß der Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg verwiesen. Aus diesem Grund könnten Maibäume derzeit weder vorbereitet noch aufgestellt werden.

ARCHIV - ILLUSTRATION - Eine junge Frau liest am 18.03.2016 an einem Tisch voller Bücher in Leipzig (Sachsen). MODEL RELEASED (z

Bücher zum Thema „Glück“ in der Aldinger Buchbox

Ab Samstag, 18. April, gibt es neue Bücher im Regal der Buchbox zum Thema „Glück“. Zum Beispiel von Manfred Lütz: Unvermeidlich glücklich, von Andreas Gregori: Glück finden, Eckart von Hirschhausen: Glück kommt selten allein, Norman Peale: Die Kraft des positiven Denkens, Julia Onken: Geliehenes Glück, Gay Hendricks: Fünf Wünsche, John Ortberg: Jeder ist normal, Helga Kerschbaum: Kultur des Wohlwollens, Notker Wolf: Gönn Dir Zeit, Anselm Grün: 50 Engel für das Jahr, Tanja Köhler: Das Jahr, als ich anfing.