Suchergebnis

Die historische Innenstadt von Dinkelsbühl hat seit jeher viele Touristen angezogen. Ein City-Outlet soll für weitere Belebung s

Dinkelsbühl: Unterschriften gegen BN-Klage wegen Umgehung

Mit einer Unterschriftenaktion wollen Bürger im mittelfränkischen Dinkelsbühl den Bund Naturschutz (BN) dazu bewegen, seine Klage gegen eine geplante Ortsumgehung zurückzuziehen. Über Listen und eine von der örtlichen CSU initiierte Online-Petition seien bislang fast 1500 Unterschriften zusammengekommen, sagte am Mittwoch der CSU-Ortsvorsitzende Manfred Scholl. Das Thema sei ein Selbstläufer, da viele Bürger der BN-Klage „völliges Unverständnis“ entgegenbrächten.

 Elisabeth Grabowski, Michaela Gerster, Cora Kaufmann-Wendisch und Elke Schönherr (von links) haben in Aalen-Hofherrnweiler eine

Hebammen dringend gesucht

Hebammen werden dringender gebraucht denn je. Vier von ihnen haben jetzt in Hofherrnweiler eine gemeinsame Praxis eröffnet. Michaela Gerster, Elisabeth Grabowski, Cora Kaufmann-Wendisch und Elke Schönherr wollen Schwangeren und jungen Familien damit eine Anlaufstelle geben.

„Wir verbringen als Hebammen viel Zeit auf der Straße. Durch die Praxis kann man Termine anders takten, Schwangere können zu uns kommen. Die aufsuchende Hilfe ist aber trotzdem unersetzlich, sagt Schönherr.

„Massenvermehrungen“ bei Goldafterraupe in Unterfranken

Die Goldafterraupe taucht heuer in Unterfranken besonders häufig auf. Die Haare der Raupe können zu Hautreizungen und Allergien führen, teilte die Bayerische Landesanstalt für Wald und Forstwirtschaft (LWF) mit. Grund für die „Massenvermehrungen“ der Goldafterraupe sei das warme Jahr 2018, sagte ein Sprecher der LWF am Donnerstag. Die Raupe tauche vor allem in Sträuchern am Straßenrand oder in Obstbäumen auf.

Gemeldet wurde die Goldafterraupe bisher nur in einzelnen Gebieten in Unterfranken und im mittelfränkischen Ansbach.

Bayern-Auswahl motiviert vor Regions-Cup-Finals

Als erstmaliger Final-Gastgeber des UEFA Regions Cups geht die bayerische Auswahl hochmotiviert in das wichtigste Amateur-Turnier im europäischen Fußball. „Unser Ziel ist klar: Wenn wir antreten, wollen wir auch gewinnen“, sagte Engin Yanova, der Coach der Auswahl des Bayerischen Fußball-Verbands (BFV).

Diese spielt in einer Vierergruppe um den Einzug in das Endspiel am 26. Juni (18.30 Uhr) in Burghausen. Die Gegner sind in Kelheim Frankreich (18.

Richterhammer

Altenheim-Küchenchef erhält Bewährungsstrafe

Wegen gewerbsmäßiger Untreue ist der ehemalige Küchenleiter eines Ansbacher Altenheims zu einer Freiheitsstrafe von zwei Jahren auf Bewährung verurteilt worden. Das Amtsgericht Ansbach folgte damit am Dienstag dem Antrag der Verteidigung. Der Staatsanwalt hatte eine Gefängnisstrafe von zwei Jahren und vier Monaten ohne Bewährung gefordert.

Der 54-jährige Koch hatte von 2012 bis zu seiner Entlassung 2017 fast 30 000 Euro für sich abgezweigt.

Das Logo von Amazon an einem Logistikzentrum

Amazon siegt vor Gericht

Amazon hat einen langjährigen Rechtsstreit um die Suchfunktion auf seiner deutschen Webseite gewonnen. Wenn Internetnutzer nach dem Produkt eines bestimmten Herstellers suchen, darf Amazon auch die Konkurrenzprodukte anderer Hersteller anzeigen. Das Oberlandesgericht München hat eine Klage des Fahrradtaschenherstellers Ortlieb abgewiesen, wie das Gericht am Freitag mitteilte. Das mittelfränkische Unternehmen wollte durchsetzen, das bei Amazon-Suchen auch ausschließlich Ortlieb-Produkte angezeigt werden, wenn nach Ortlieb gesucht wird - nicht ...

Vermisstes Känguru von Auto überfahren

Das seit Samstag in Mittelfranken vermisste Känguru ist von einem Auto überfahren worden. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, ereignete sich der Unfall am Mittwochabend in der Nähe von Wieseth (Landkreis Ansbach) nach Einbruch der Dunkelheit. Das etwa 80 Zentimeter große Wallaby-Känguru war Samstagnacht zusammen mit vier Artgenossen aus einem privaten Gehege in Dentlein am Forst ausgebrochen. Während vier Beuteltiere von ihrem Halter wieder eingefangen werden konnten, blieb das Fünfte verschollen.

Feuerwehr

Rentner stirbt wegen brennendem Kochtopf

Wegen eines brennenden Kochtopfes ist ein Mann in Mittelfranken gestorben. Der 62-Jährige habe Rauch eingeatmet und sei unmittelbar danach gestorben, teilte die Polizei am Mittwoch mit. „Der Mann hatte eine Lungenerkrankung. Ein gesunder Mensch hätte die geringe Menge an Rauch wahrscheinlich überlebt“, sagte ein Sprecher. In der Nacht hatte der 62-Jährige in seiner Wohnung in Rothenburg ob der Tauber (Landkreis Ansbach) Essen warm gemacht. Seine Lebensgefährtin alarmierte einen Notarzt, der ihn aber nicht mehr retten konnte.

Feuerwehr

Abgebrannte Scheune und vollgelaufene Keller

Wegen eines Blitzschlags ist eine Scheune in Mittelfranken abgebrannt. Verletzt wurde am Montagnachmittag bei dem Brand in Sachsen bei Ansbach niemand, wie ein Sprecher sagte. Den Schaden schätzte die Polizei auf etwa 80 000 Euro. Wegen Gewittern seien an mehreren Orten in Mittelfranken, darunter in Nürnberg, Äste auf Autos gefallen und Schilder und Ampeln auf Straßen geweht worden. Größere Schäden habe es nicht gegeben. In Oberstdorf im Oberallgäu musste die Feuerwehr am Abend wegen mehrerer vollgelaufener Keller ausrücken, nachdem es dort ...

Eine Frau überquert bei starkem Wind und einsetzendem Regen eine Straße in der Innenstadt von Wiesbaden.

Unwetterfront zieht über das Land und sorgt für Chaos

Blitz, Donner, Hitze und viel Regen: Nach dem heißen Wochenende sind heftige Gewitter über Teile Deutschlands gezogen. Das beeinträchtigte am Montagnachmittag auch den Betrieb am Frankfurter Flughafen.

Wie eine Sprecherin des Flughafenbetreibers Fraport sagte, legte die Deutsche Flugsicherung (DFS) am Nachmittag eine sogenannte Nullsteuerung fest. Das bedeutet, dass bereits in der Luft befindliche Maschinen zwar landen konnten oder umgeleitet wurden.