Suchergebnis

Ein Feuerwehrhelm liegt an einem Einsatzfahrzeug

Autowerkstatt brennt: Hoher Schaden

Ein Feuer in einer Autowerkstatt hat in Ansbach einen Schaden von mindestens 100 000 Euro verursacht. „Wir haben die Anwohner mit Lautsprecherdurchsagen vor der starken Rauchentwicklung gewarnt“, sagte ein Polizeisprecher am Sonntag. Verletzt wurde niemand. Ein Mitarbeiter rettete sich rechtzeitig ins Freie. Was den Brand am Samstagabend verursacht hatte, soll nun die Kriminalpolizei ermitteln.

 Andreas Scholz aus Wangen ist mit „Birnen“ vertreten.

Art Karlsruhe – die 17. Ausgabe

Ein Alleinstellungsmerkmal der Art Karlsruhe sind die ausgedehnten Skulpturenplätze. Für den Besucher sind sie ideal, verhindern sie doch das Gefühl von Platzangst. In diesem Jahr lockern 20 dieser Plätze den Parcours in den vier Hallen der Messe Karlsruhe in Rheinstetten auf. Und wie stets sind sie ein Publikumsmagnet. Und das umso mehr, weil die Skulptur das Schwerpunktthema der diesjährigen Art ist.

So kann man auch einmal größer dimensionierten Objekten begegnen wie etwa auf dem Skulpturenplatz der BEGE Galerien.

 Ein Wegweiser: VfR-U 19-Trainer Daniel Güney bildet die Spieler aus.

VfR-Jungs für oben

Daniel Güney (28) ist zwar noch Jugendtrainer, weiß aber schon ziemlich gut, wie der Profibereich läuft. Die Jungs, also die Nachwuchsspieler, stehen erst einmal hinten an. „Es ist keine Selbstverständlichkeit, dass die Jungs dabei sein dürfen“, sagt der U 19-Trainer des VfR Aalen. Fünf Spieler kamen beim letzten Test der VfR-Herren beim 3:0-Sieg gegen den Verbandsligisten TSV Essingen zum Einsatz. Kapitän Julian Rümmele, Serdar Arslan (trainierte schon mit), Mark Müller, Timo Müller und Adrian Kuptz durften sich mal bei dem Regionalligisten ...

 Danksagung: Ortsvorsteher Albert Schiele (links) bedankt sich bei Eberhard Veit für die Führung durch die Fayencesammlung auf d

Schrezheimer Fayencen stärken das Heimatgefühl

Er wird weit über Ellwangen hinaus als Experte für Schrezheimer Fayencen geschätzt: Eberhard Veit, Kustos des Schlossmuseums, das die von Kennern hochgeschätzte Sammlung kostbarer Krüge, Tafelaufsätze, Terrinen und Service hütet. Initiiert von Ortsvorsteher Albert Schiele, hat Veit den Schrezheimer Ortschaftsrat durch die Sammlung im Ellwanger Schloss geführt.

„Ellwangen kann sich neben bedeutenden Fayencesammlungen in Bayreuth und Ansbach selbstbewusst behaupten.

Videosuche: Realschule Schillingsfürst hat neuen Chef

Eine monatelange Suche per Video-Aufruf hat ein Ende: Die Edith-Stein-Realschule in Schillingsfürst (Kreis Ansbach) hat einen neuen Schulleiter. Der 43 Jahre alte Pädagoge Marcus Pfalzer, bisher als Studienrat in Rothenburg ob der Tauber aktiv, werde zu Beginn des nächsten Schuljahres an die katholische Realschule wechseln, teilte das Erzbistum Bamberg am Dienstag mit.

Die Suche nach einem Rektor in Schillingsfürst hatte überregional für Aufsehen gesorgt, weil Realschüler selbst an die Öffentlichkeit gegangen waren.

 In Dinkelsbühl ist in der vergangenen Woche der neue Anbau an der Polizeiinspektion eingeweiht worden.

Dinkelsbühl hat eine neue Polizeiwache

In Dinkelsbühl ist am vergangenen Freitag der neue Anbau an die Polizeiinspektion in der Luitpoldstraße eingeweiht worden. Rund 1,2 Millionen Euro sind in den barrierefrei zugänglichen Erweiterungsbau geflossen. Hauptredner bei der Einweihung war der bayerische Innenminister Joachim Herrmann.

Herrmann betonte bei der Einweihung, dass Bayern nicht umsonst seit Jahren das sicherste deutsche Bundesland sei. Der Freistaat investiere in seine Polizei.

Eine Süßspeise mit einem Bon darauf

So wehren sich Händler gegen die Bonpflicht

Seit gut einem Monat gilt die Bonpflicht in Deutschland. Die Kritik an ihr hält an. Bei einigen betroffenen Unternehmern hat die Regelung gegen Steuerbetrug an Ladenkassen allerdings nicht nur Wut, sondern auch Kreativität ausgelöst.

Sie protestieren auf ihre Weise dagegen, dass Händler mit elektronischen Kassensystemen Kunden bei jedem Kauf unaufgefordert einen Beleg aushändigen müssen.

Vor allem Bäcker mit Laufkundschaft, die in der Regel keine Kassenbons haben will, beklagen überflüssige Müllberge.

Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife

Mit Traktor auf Polizisten losgegangen: Täter angeschossen

Ein psychich auffälliger Bauernsohn ist in Wieseth (Kreis Ansbach) von Polizisten angeschossen worden, nachdem er zunächst auf seine Eltern und später auf Beamte losgegangen war. Die Eltern hätten die Polizei verständigt, nachdem sie von dem 24-Jährigen angegriffen worden seien, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag.

Als die Polizisten eintrafen, sei der Mann mit einem Traktor-Vorderlader auf die Einsatzkräfte losgefahren. Ein Polizist sei verletzt, mehrere Einsatzfahrzeuge zum Teil schwer beschädigt worden.

Datenschutzbeschwerden gehen sprunghaft in die Höhe

Die Zahl der Beschwerden über mögliche Datenschutzverstöße bei Unternehmen und Institutionen hat im vergangenen Jahr in Bayern massiv zugenommen. Das geht aus dem Tätigkeitsbericht des Landesamtes für Datenschutzaufsicht für das vergangene Jahr hervor, den dessen Präsident Thomas Kranig am Dienstag in Ansbach vorstellte. Der Anstieg von 3643 Beschwerden im Jahr 2018 auf 5497 im Jahr 2019 habe die Behörde überrascht. „Das ist ein gewaltiger Anstieg, mit dem wir so nicht gerechnet hatten“, sagte Kranig.

Pappenheimer Schloss

Grafenfamilie siegt im Streit um Sanierung

Im Streit um Geld mit der Adelsfamilie von und zu Egloffstein hat die Stadt Pappenheim vor Gericht eine Niederlage erlitten. Vor dem Verwaltungsgericht Ansbach hatte die mittelfränkische Kommune auf Rückzahlung von 42 000 Euro aus dem Städtebauförderprogramm geklagt, weil die Grafenfamilie eine vereinbarte Sanierung ihres Schlosses nicht habe ausführen lassen. Die Klage wurde abgewiesen, wie das Gericht am Freitag mitteilte.

Statt die vom Marktplatz aus zu sehende Südfassade des Neuen Schlosses hatte der Eigentümer die Nordfassade ...