Suchergebnis

Annette Vincenz

(*1969 in Siegburg) arbeitet seit Anfang 2000 in der Lokalredaktion Ravensburg. Nach ihrem Volontariat beim Bonner General-Anzeiger kam sie 1997 zur Schwäbischen Zeitung und baute zunächst die neue...

Oswald Metzger auf dem Balkon seiner Ravensburger Wohnung. Der Publizist pendelt seit einigen Jahren zwischen Berlin und Ravens

Oswald Metzger hat seine Niederlage gut verwunden

Der Oberbürgermeister-Wahlkampf in Ravensburg verspricht gepflegte Langeweile: Ein Amtsinhaber, der fest im Sattel sitzt, wird bei einigen Abendveranstaltungen die Erfolge seiner ersten acht Jahre aufzählen und die Projekte der nächsten skizzieren. Die einzige Herausforderin schafft es mit einer Vielzahl von parallel laufenden Bürgermeisterwahlen eher ins Guinness-Buch der Rekorde als ins Rathaus. Vor acht Jahren war das noch anders. Oswald Metzger hätte damals im zweiten Wahlgang beinahe gegen Daniel Rapp gewonnen.


Zieht das künftige Polizeipräsidium Oberschwaben dauerhaft ins frühere Telekom-Gebäude ein? Das könnte billiger sein, als erst

Polizeipräsidium vielleicht dauerhaft ins Telekom-Gebäude

Möglicherweise muss das Land gar keinen Neubau fürs Polizeipräsidium in Ravensburg errichten, sondern kann nach einem Umbau dauerhaft in das frühere Telekom-Gebäude an der Gartenstraße ziehen. Entsprechende Informationen der „Schwäbischen Zeitung“ bestätigte der Leiter des Amtes für Vermögen und Bau Baden-Württemberg in Ravensburg, Hermann Zettler. Er rechnet gerade durch, welche Variante die wirtschaftlichste wäre. Am 1. März wird er die Pläne und Berechnungen im Stuttgarter Innenministerium vorstellen, das Kabinett will dann im April eine ...

Ravensburger Grüne wollen Kamine vorerst verbieten

Ravensburger Grüne wollen Kamine vorerst verbieten

Holzöfen strahlen eine behagliche Wärme aus. Aber selbst, wenn sie richtig betrieben werden, kommt aus den Kaminen gefährlicher Rauch, der mit Feinstaub und krebserregenden Stoffen belastet ist. Neben dem Straßenverkehr gelten die sogenannten Kleinfeuerungsanlagen in Privathaushalten als Hauptluftverschmutzer. Die Ravensburger Grünen wollen deshalb in Neubaugebieten Kaminöfen verbieten. Mindestens so lange, bis die Hersteller serienmäßig gute Filter einbauen.


Viele Patienten haben noch nie in ihrem Leben einen Zahnarzt gesehen und machen sich für Dr. Gigi alias Andreas Meiß und seine

„Dr. Gigi“ zog 400 Zähne in zehn Tagen

Es gibt Menschen auf der Welt, die noch nie in ihrem Leben beim Zahnarzt waren. Weil die Bootsfahrt zur nächstgrößeren Insel Stunden dauert, sie weder Pass noch Krankenversicherung haben und die Behandlung ansonsten einen ganzen Monatslohn kosten würde. An einem dieser abgelegenen Orte waren jetzt zwei Ärzte aus Ravensburg: Andreas Meiß und Ina Lütkemeyer-Meiß zogen auf der kleinen indonesischen Insel Tello westlich von Sumatra 200 Patienten mehr als 400 Zähne in zehn Tagen.

Steht fast ganz leer, obwohl dringend Wohnraum benötigt wird: Flüchtlingscontainer am Rande der Ravensburger Weststadt.

Flüchtlingscontainer für Einkommensschwache

Es erscheint absurd. Auf der einen Seite suchen Menschen händeringend eine Wohnung in Ravensburg, vor allem auch viele Alleinerziehende mit wenig Geld. Auf der anderen Seite stehen relativ neue Unterkünfte, die 2015 und 2016 für Flüchtlinge eingerichtet wurden, ganz oder beinahe leer. Zum Beispiel die am Weststadtfriedhof. Die Ravensburger SPD hat jüngst einen Antrag gestellt, diese Unterkünfte zu einfachen Sozialwohnungen umzuwidmen.

Schülerfirma bereitet auf Arbeitswelt vor

Schülerfirma bereitet auf Arbeitswelt vor

Die Fidelisschule in Sigmaringen hat eine Schülerfirma gegründet. Bei diesem Projekt produzieren, verkaufen und verwalten die Schüler eigenständig wie im wahren Berufsleben.


Es führt ein Steg nach Nirgendwo. Es gibt immer noch Streit darüber, ob der Eschersteg wieder aufgebaut werden soll – und vor a

Befürchtung: Eschersteg könnte Wahlkampf vergiften

„Das Thema Eschersteg sollte abschließend geklärt werden, ehe es im nächsten Jahr den Kommunalwahlkampf vergiftet.“ Dieser Meinung ist der Fraktionsvorsitzende der Bürger für Ravensburg, Wilfried Krauss. Seine Fraktion stellt deshalb erneut den Antrag, einen Runden Tisch mit allen Beteiligten zum Thema einzuberufen.

Obwohl Befürworter und Gegner eines Wiederaufbaus des Kulturdenkmals noch nie direkt miteinander gesprochen hätten, halte die Diskussion über Sinn oder Unsinn, Kosten und Nutzen der Sanierung des alten Eisenbahnstegs ...

Im Kreishaus 1 an der Ravensburger Friedensstraße soll im Erdgeschoss ein Bürgerbüro eingerichtet werden, in dem der Service von

Geldverschwendung: Landratsamt in der Kritik

Der Bund der Steuerzahler ist durch einen Bericht in der „Schwäbischen Zeitung“ auf eine mögliche Geldverschwendung in Millionenhöhe im Landratsamt Ravensburg aufmerksam geworden. Der Verein, der einmal im Jahr im „Schwarzbuch“ die schlimmsten öffentlichen Steuersünden anprangert, hat sich nun mit einem kritischen Fragenkatalog ans Landratsamt gewandt.

+++ Auch beim Eschersteg ist Bund der Steuerzahler alarmiert +++

Wie berichtet, hatten die Freien Wä