Suchergebnis

Kramp-Karrenbauer besucht Altenheim

Regierung setzt auf verstärkte Schnelltests vor Altenheimen

Die Bundesregierung will Alten- und Pflegeheime mit mehr Schnelltests und einem Einsatz tausender Soldaten besser vor Infektionen mit dem Coronavirus schützen.

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) rief dazu Länder und Kommunen auf, Angebote der Bundeswehr zur Amtshilfe auch zu nutzen - vor allem mit Blick auf verstärkte Tests. Die Bundeswehr halte 10.000 zusätzliche Soldaten für diese Aufgabe in Bereitschaft, bis die Ausbildungen ziviler Helfer über die Bundesagentur für Arbeit funktioniere.

Armin Laschet spricht

Spahn: „Laschet ist der natürliche Kanzlerkandidat“

Der stellvertretende CDU-Vorsitzende Jens Spahn sieht den neuen Parteichef Armin Laschet als natürlichen Kanzlerkandidaten. „Armin Laschet führt unsere CDU, und er ist damit der natürliche Kanzlerkandidat“, sagte der Bundesgesundheitsminister der „Bild am Sonntag“. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Laschet und CSU-Chef Markus Söder hatten sich darauf festgelegt, den gemeinsamen Kanzlerkandidaten beider Parteien erst nach den Landtagswahlen im März zu küren.

Spahn und Laschet

Spahn: „Laschet ist der natürliche Kanzlerkandidat“

Eine Woche nach der Wahl des neuen CDU-Vorsitzenden Armin Laschet hat sein Stellvertreter Jens Spahn den Parteichef als natürlichen Kanzlerkandidaten bezeichnet.

„Armin Laschet führt unsere CDU, und er ist damit der natürliche Kanzlerkandidat“, sagte der Bundesgesundheitsminister der „Bild am Sonntag“. Der nordrhein-westfälische Ministerpräsident Laschet und CSU-Chef Markus Söder hatten sich darauf festgelegt, den gemeinsamen Kanzlerkandidaten beider Parteien erst nach den Landtagswahlen im März zu küren.

Pressekonferenz Bundeskanzlerin Angela Merkel

Merkel verspricht Biden mehr Engagement - auch militärisch

Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) hat dem neuen US-Präsidenten Joe Biden ein stärkeres internationales Engagement Deutschlands und Europas versprochen - auch militärisch.

„Europa wird insgesamt mehr Verantwortung übernehmen müssen, das gilt nicht nur militärisch, sondern das gilt auch im diplomatischen Bereich und in vielen anderen Dingen“, sagte die CDU-Politikerin in Berlin. „Die gute Nachricht ist ja: Wir in Deutschland sind dazu bereit und die Europäische Union ist dazu auch bereit.

Angela Merkel

US-Beziehungen: Merkel freut sich auf „neues Kapitel“

Nach der Vereidigung von US-Präsident Joe Biden will die Bundesregierung die schwer angeschlagenen Beziehungen zu ihrem wichtigsten Bündnispartner außerhalb Europas wiederbeleben.

„Ich freue mich auf ein neues Kapitel deutsch-amerikanischer Freundschaft und Zusammenarbeit“, sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) laut einer Mitteilung von Regierungssprecher Steffen Seibert auf Twitter. Die Amtseinführung von Biden und Vizepräsidentin Kamala Harris sei eine „Feier der amerikanischen Demokratie“ gewesen.

Frank-Walter Steinmeier

Deutschland hofft auf Wiederbelebung der Beziehungen zu USA

Nach der Vereidigung von US-Präsident Joe Biden hofft die Bundesregierung auf eine Wiederbelebung der schwer angeschlagenen Beziehungen zu ihrem wichtigsten Bündnispartner außerhalb Europas.

„Ich freue mich auf ein neues Kapitel deutsch-amerikanischer Freundschaft und Zusammenarbeit“, sagte Kanzlerin Angela Merkel (CDU) laut einer Mitteilung von Regierungssprecher Steffen Seibert auf Twitter. Die Amtseinführung von Biden und Vizepräsidentin Kamala Harris sei eine „Feier der amerikanischen Demokratie“ gewesen.

Ein Warnschild am bestehenden Standortübungsplatz der Donaueschinger Garnison gleich hinter der Stadtgrenze.

„Ein Irrsinn, überhaupt daran zu denken“ - Aufregung über Truppenübungsplatz nahe Kinder-Klinik

Die Nachsorgeklinik Tannheim ist vor allem für schwerstkranke Kinder und ihre Familien da. Tief verschneit liegt sie an einem Fichtenwald auf der Baar, einer Hochebene am östlichen Schwarzwaldrand. Alles weiß, die Sonne lässt Schneekristalle funkeln. Ein Wintertraum. Doch dieser wird heftig von fernen Gedankenspielen gestört: Die Bundeswehr überlegt, ob sie in der Nähe der Klinik einen militärischen Übungsplatz einrichten könnte.

„Ein Irrsinn, überhaupt an so etwas zu denken“, schimpft Andreas Schlor aus Filderstadt bei Stuttgart.

Friedrich Merz

Merz wirbt für CDU-Chef Laschet und bedauert Irritationen

Der im Kampf um den CDU-Vorsitz knapp unterlegene Friedrich Merz hat seine Wähler vom Online-Parteitag und die CDU-Mitglieder zur Unterstützung des neuen Parteichefs Armin Laschet aufgerufen.

„Ich bitte alle Delegierten, an der schriftlichen Schlussabstimmung teilzunehmen und unseren neuen Vorsitzenden Armin Laschet mit einem starken Votum auszustatten. Und dann gehen wir gemeinsam an die Arbeit“, heißt es in einem der Deutschen Presse-Agentur in Berlin vorliegenden Brief von Merz an die CDU-Mitglieder.

 Ronja Kemmer, Claudia Wiese, Manuel Hagel und Paul Glökler (von oben links) haben für den Alb-Donau-Kreis abgestimmt.

So reagiert die CDU im Alb-Donau-Kreis auf die Laschet-Wahl

Bei der Wahl von Armin Laschet zum neuen Vorsitzenden der CDU waren auch vier Delegierte der CDU Alb-Donau-Ulm beteiligt. Beim ersten vollständig digitalen Parteitag der CDU Deutschland waren die Delegierten erstmals nicht vor Ort. Vor dem Parteitag sprachen sich die Abgeordneten Manuel Hagel (Landtag) und Ronja Kemmer (Bundestag) für Friedrich Merz aus. Doch den Posten bekam jemand anderes am Ende.

Ein voller Erfolg „Dieser Parteitag war ein voller Erfolg für die digitale Volkspartei CDU.

Armin Laschet

Laschet führt die CDU - Appelle an Merz

Nach der Wahl von Armin Laschet zu ihrem neuen Vorsitzenden ringt die CDU mit Blick auf das Superwahljahr 2021 um Geschlossenheit.

Sie will dabei möglichst auch die unterlegenen Bewerber Friedrich Merz und Norbert Röttgen eng einbinden. Während sich Röttgen in das Präsidium wählen ließ und sich so in die engste Parteiführung integrierte, sorgte Merz für Unruhe in der Partei: Er bot Laschet überraschend an, in die jetzige Bundesregierung einzutreten und das Wirtschaftsministerium von Peter Altmaier (CDU) zu übernehmen.