Suchergebnis

Flüchtlinge in Mosambik

EU erwägt Anti-Terror-Einsatz in Mosambik

Die EU erwägt in Reaktion auf den wachsenden Einfluss von Terroristen im Norden Mosambiks den Start eines Militäreinsatzes zur Unterstützung der Regierungstruppen.

«Wir werden versuchen, eine Ausbildungsmission zu entsenden, wie wir sie in der Sahelzone haben, um die Sicherheitslage in Mosambik beherrschbar zu machen», sagte der EU-Außenbeauftragte Josep Borrell am Donnerstag bei einem Treffen der Verteidigungsminister der EU-Staaten in Brüssel.

Bundeswehrsoldaten im Camp Marmal in Masar-e Scharif in Afghanistan

Wie 1000 Soldaten sicher aus Afghanistan zurückkehren sollen

Der Countdown läuft – in Afghanistan stehen alle Signale auf Abzug der internationalen Mission. Dabei ist die Sicherheitslage weiter angespannt: Die aufständischen Taliban griffen in der Nacht zu Dienstag erneut in mehreren Provinzen die Sicherheitsgürtel rund um Provinzhauptstädte oder Kontrollpunkte und Militärbasen an. Verlässliche Angaben zu Opfern gab es zunächst nicht. Beobachter befürchteten eine Verschlechterung der Sicherheitslage in Afghanistan.

Sondersitzung Verteidigungsausschuss zur KSK-Reform

Handy und Tablet von KSK-Kommandeur beschlagnahmt

Wegen der Munitionsaffäre beim Kommando Spezialkräfte (KSK) haben Militärpolizisten die dienstlichen Kommunikationsgeräte des Kommandeurs, Brigadegeneral Markus Kreitmayr, sichergestellt. Die Feldjäger setzen damit ein am Freitag übermitteltes Amtshilfeersuchen der Staatsanwaltschaft Tübingen um. Nach einer Anhörung im Verteidigungsausschuss des Bundestags sagte Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) am Montag, ihr Ministerium habe diese Maßnahmen der Justizbehörden unterstützt.

Camp Marmal in Afghanistan

Bundeswehr-Auftrag in Afghanistan „ist beendet“

Die Bundeswehr hat nach fast 20 Jahren in Afghanistan am Freitag offiziell mit dem Abzug begonnen. «Unser Auftrag in Afghanistan ist beendet», teilte das Verteidigungsministerium mit.

Bis spätestens September soll die Nato-Mission «Resolute Support» das Land verlassen haben. Bis dahin rechnen Militärstrategen mit zusätzlichen Gefahren durch mögliche Angriffe der extremistischen Taliban auch auf Soldaten des Bündnisses. Die US-Armee hält schwere Waffen bereit.

Bundeswehr-Drohne

AKK: Bewaffnung von Drohnen als klares Ziel formulieren

Bei einem Wahlsieg der Union im September will Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer die Bewaffnung von Drohnen als klares Ziel einer künftigen Koalition festschreiben.

«Eines habe ich in dieser Legislaturperiode gelernt: Wenn die Union an den nächsten Koalitionsverhandlungen beteiligt sein sollte, und falls ich da ein Wort mitzureden habe, werde ich sehr genau darauf achten, dass das Thema Bewaffnung von Drohnen im Vertrag so formuliert ist, dass nicht wieder ein Koalitionspartner während der Legislaturperiode ...

Unfall eines Bundeswehr-Konvois

Zwei Bundeswehrsoldaten bei Unfall auf A2 getötet

Beim Zusammenstoß eines Lastwagens mit einem Militärkonvoi sind auf der Autobahn 2 Berlin - Magdeburg zwei Bundeswehrsoldaten ums Leben gekommen.

Die beiden Männer im Alter von 20 und 33 Jahren seien in einem Unimog mit einem gekennzeichneten Konvoi von insgesamt 27 Bundeswehrfahrzeugen zwischen dem Autobahndreieck Werder und der Anschlussstelle Lehnin in Richtung Magdeburg unterwegs gewesen, teilte die Polizeidirektion West in Brandenburg mit.

Vermisstes U-Boot vor Bali

Keine Hoffnung mehr für Mannschaft von vermisstem U-Boot

Indonesische Suchmannschaften haben vor der Küste Balis mutmaßlich Teile aus dem seit Mittwoch vermissten Jagd-U-Boot gefunden.

Daher gehe man jetzt davon aus, dass die «KRI Nanggala-402» gesunken sei, sagte der Armeechef des südostasiatischen Landes, Luftmarschall Hadi Tjahjanto, am Samstag. Damit schwinden die Hoffnungen, noch irgendwelche Überlebenden zu finden.

Zu den Funden gehörten eine Flasche mit Schmierstoff für das Periskop und eine Torpedohülle.

Bundeswehr in Afghanistan

Bundeswehr stellt Weichen für Eilabzug aus Afghanistan

Die Bundeswehr bereitet nach einem Kurswechsel der USA einen deutlich schnelleren Abzug ihrer Soldaten aus Afghanistan vor.

Als Termin werde nun vom Hauptquartier der Nato-Mission «Resolute Support» in Kabul der 4. Juli genannt, wie Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer in Berlin bestätigte. Das ist etwa zwei Monate früher als bisher angenommen. Vereinbartes Ziel sei ein geordneter Abzug, sagte die CDU-Politikerin dazu. «Und ein geordneter Abzug braucht bei aller Geschwindigkeit eben doch einen gewissen Zeitraum», sagte ...

Bundesverteidigungsministerin Kramp-Karrenbauer

Kramp-Karrenbauer stellt Nutzung von Nord Stream 2 in Frage

Verteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer hat in Paris die Nutzung der umstrittenen Gas-Pipeline Nord Stream 2 angezweifelt.

Es stelle sich die Frage, ob Nord Stream 2 künftig genutzt werde, «ob Gas durchgeleitet wird, wie viel Gas durchgeleitet wird». Das sagte die CDU-Politikerin bei einer Debatte der Denkfabrik Ifri und der Konrad-Adenauer-Stiftung in Paris. An der Frage würden ihres Wissens nach derzeit gerade Juristen arbeiten.

Armin Laschet (CDU)

CDU-Bundesvorstand für Laschet als Kanzlerkandidaten

Der CDU-Vorsitzende Armin Laschet soll nach dem Willen des Bundesvorstandes seiner Partei Kanzlerkandidat der Union werden. Das hat das Führungsgremium in der Nacht zum Dienstag in einer digitalen Sondersitzung entschieden. Nach mehr als sechsstündigen Beratungen stimmten 31 Vorstandsmitglieder für Laschet und 9 für seinen Kontrahenten, CSU-Chef Markus Söder. Es gab 6 Enthaltungen, wie ein Parteisprecher mitteilte.

Damit ist der tagelange nervenaufreibende Machtkampf um den Spitzenposten für die Bundestagswahl im September ...