Suchergebnis

 Stehend (von links): Sabine Schillinger, Anja Hage, Doris Ziegaus, Ulrike Kulmus, Sandra Baur, Ilka Jäschke-Teubner; sitzend (v

Ein Generationenwechsel wie er sein soll

Seit 2004 organisiert der Kinder- und Jugendhilfeverein Weißensberg e. V. jährlich vier Kleiderbazare und spendete in all den Jahren über 40.000 Euro jeweils an Projekte und Vereine der Kinder- und Jugendarbeit in den Gemeinden Sigmarszell, Bösenreutin, Niederstaufen und Weißensberg.

„Besser und harmonischer kanns gar nicht laufen“ sagt Monika Brunner, die scheidende Vorsitzende. „Es gibt eine hochmotivierte, neue Frauschaft, bei der wir unseren Verein in besten Händen wissen.

Andreas Kiekopf, Trainer des TSV Warthausen.

Zwei Derbys zum Saisonstart

Zwei Derbys zwischen Mannschaften aus dem Landkreis Biberach stehen zum Saisonstart in der Frauenfußball-Regionenliga VI am kommenden Sonntag, 5. September, auf dem Programm. Der SV Alberweiler II empfängt dann den SV Mietingen (Anstoß: 11 Uhr). Der SV Burgrieden trifft im Heimspiel auf den TSV Warthausen (11 Uhr). Spielfrei hat unterdessen am ersten Spieltag die SGM Aitrach/Tannheim. Die „Schwäbische Zeitung“ gibt einen Überblick darüber, was sich bei den Mannschaften im Sommer personell getan hat.

 Gut gelaunte Familientreff-Vertragsunterzeichnung mit (vorne) Jugendamtsleiterin Bodenseekreis Simone Schilling und Bürgermeist

Neukirch hat jetzt einen Familientreff

Es ist offiziell. Seit vergangener Woche hat Neukirch einen Familientreff. Die Familientreffarbeit soll verschiedene Facetten haben, vom Kinderschutz über Integration bis Hilfe zur Selbsthilfe und Bürgerschaftlichem Engagement.

ZumVertragsabschluss haben sich im Neukircher Ratssaal Familientreff-Verantwortliche aus dem Bodenseekreis und der Gemeinde Neukirch getroffen. Für den Kreis mit dabei war die Leiterin des Jugendamtes, Simone Schilling, der Sachgebietsleiter Region Ost, Jochen Greißl und die neue Neukircher Leiterin des ...

Diese Absolventinnen und Absolventen haben ihren Realschulabschluss in der Tasche: hier die Klasse 10a des BSBZ.

48 Schüler feiern ihren Abschluss am BSBZ

„In Verbindung bleiben“, so das Leitwort, das sich 48 Absolventen am Bischof-Sproll-Bildungszentrum für ihre Abschlussfeier ausgewählt hatten. In der Neuen Aula des BSBZ konnte, unter Einhaltung der Hygieneregeln, eine sehr schöne Feier stattfinden, die immer wieder durch musikalische Einlagen von Alina Becker, Lina Bischof, Franka Gerner, Sarah Kindler, Pauline Scharfe, Selina Weissmann, Melissa Schätzle und Rebecca Bayer umrahmt wurde.

Der Abend begann mit einer Andacht.

Die Abiturienten des Otto-Hahn-Gymnasiums haben ihre Entlassfeier in der Stadthalle Tuttlingen gefeiert und dabei ihre Abschluss

OHG: Abi-Jahrgang 2021 bricht einen Rekord

Bei der Zeugnisübergabe im Rahmen der Entlassfeier in der Tuttlinger Stadthalle hat das Otto-Hahn-Gymnasium (OHG) am Mittwoch so vielen Schülern wie nie zuvor in der Geschichte des Gymnasiums die Traumnote 1,0 innerhalb eines Abiturjahrgangs überreicht. Acht Schüler haben diese Note in ihrem Abschlusszeugnis stehen. Der Gesamtschnitt lag bei 2,1. Insgesamt legten am OHG 88 Schüler ihre Abiturprüfung erfolgreich ab.

Schulleiter Georg Schwarz hob in seiner Rede die besonderen Leistungen des Abi-Jahrgangs hervor, dankte allen ...

Siege für Herren 1 und Damen 1 des VfL Munderkingen

In der Tennis-Verbandsspielrunde haben die Herren 1 der Tennisabteilung des VfL Munderkingen knapp gegen Schemmerberg die Oberhand behalten. Einen klaren Erfolg gab es für die Damen 1 des VfL. Die gemischten U15-Junioren der SPG Kirchen/Munderkingen/Rottenacker blieben ungeschlagen und sind von Platz eins nicht mehr zu verdrängen.

Die Herren 1 des VfL gewannen in der Bezirksklasse 2 mit 5:4 gegen den SV Schemmerberg. In den Einzeln punkteten für die Munderkinger Robert Krutz, Jonas Frankenhauser und Leon Frankenhauser.

Die 81 Abiturientinnen und Abiturienten des Pestalozzi-Gymnasiums Biberach (PG) erhielten aus den Händen des Schulleiters Peter

PG-Abiturienten schließen mit 2,0 ab

Die Abiturienten des Jahrgangs 2021 des Pestalozzi-Gymnasiums Biberach (PG) haben aus den Händen des PG-Schulleiters Peter Junginger und seines Stellvertreters Christoph Götz ihre Abiturzeugnisse erhalten.

Statt eines Abiballs in der Gigelberghalle war die Zeugnisübergabe pandemiebedingt in die PG-Sporthalle verlegt worden. Nach der 3-G-Kontrolle fanden die 81 Abiturientinnen und Abiturienten samt Angehörigen und Lehrerinnen und Lehrern Einlass.

Ein Jahr Pandemie und was wir daraus mitnehmen

Seit einem Jahr hat das Coronavirus auch den Landkreis Tuttlingen fest im Griff. Nichts ist mehr, wie es vorher war. Die Negativ-Schlagzeilen rund um das Pandemie-Thema dominieren naturgemäß. Doch unsere Mitarbeiter haben bei Menschen im Landkreis nachgefragt, ob es auch positive Erkenntnisse gibt, die sie aus den vergangenen zwölf Monaten mitnehmen.

Bei der 19-jährigen Tess Schulz aus Wurmlingen kommt während der Zeit der Pandemie ihre Disziplin in sportlicher Hinsicht zur Geltung:

Obwohl seit mehreren Monaten kein ...

Kira Weidle

Ski-Ass Weidle verpatzt WM-Generalprobe

Skirennfahrerin Kira Weidle hat auch den zweiten Teil der WM-Generalprobe verpatzt. Beim wegen Nebels von Sonntag auf Montag verschobenen zweiten Super-G in Garmisch-Partenkirchen belegte die Starnbergerin nur Platz 24. 2,20 Sekunden betrug ihr Rückstand auf die wieder einmal überragende Schweizerin Lara Gut-Behrami, die bereits am Samstag auf der Kandahar triumphiert hatte und ihren insgesamt vierten Sieg in Serie in dieser Disziplin feierte. Zweite wurde die slowakische Gesamtweltcup-Führende Petra Vlhova (+0,28) vor der Österreicherin ...

Enttäuschend

Ski-Asse Kira Weidle und Linus Straßer schwächeln

Linus Straßer schaute ungläubig, Kira Weidle sinnierte schon über drastischere Methoden. Die beiden deutschen Skirennfahrer haben den ersten Teil ihres alpinen Wochenendes verpatzt und damit nur noch je ein Rennen, um sich noch richtig in Schwung zu bringen für die kommende WM.

„Das war nicht das, was ich mir vorgestellt habe“, resümierte Weidle nach ihrem 23. Platz beim Super-G in Garmisch-Partenkirchen. Die in der Abfahrt starke Starnbergerin sucht in der zweitschnellsten Disziplin weiterhin nach Lockerheit und Form.