Suchergebnis

„Feinsliebchen, du sollst mir nicht barfuß gehn“, singt Isabell Marquardt (rechts) im Duett mit Anja Zirkel.

Zärtliche und kecke Duette um die Liebe

„Wir Schwestern zwei, wir schönen...“ So haben die Sopranistinnen Isabell Marquardt und Anja Zirkel ihren bezaubernden Abend mit Duetten genannt, die sie am Sonntag im Rahmen der von Margaret Briody veranstalteten „Junge Künstler Konzerte“ im Alfred-Colsman-Saal des Graf-Zeppelin-Hauses gesungen haben.

„Wir Schwestern zwei, wir schönen, / So gleich von Angesicht, / So gleich kein Ei dem andern, / Kein Stern dem andern nicht“, so beschreibt Eduard Mörike im Gedicht, das Johannes Brahms vertont hat, die innige Gemeinschaft zweier ...


Anja Zirkel (links) und Isabell Marquardt bestreiten das erste Konzert 2018 der Reihe „Junge Künstler“.

Gesangsduett eröffnet Konzertreihe

Das erste „Junge Künstler“-Konzert in diesem Jahr findet am Sonntag, 4. März, im Häfler Graf-Zeppelin-Haus statt. Zu hören ist das Gesangsduett Isabell Marquardt und Anja Zirkel, das von Elena Orlova am Klavier begleitet wird. Beginn ist um 20 Uhr.

Die Sopranistin Isabell Marquardt arbeitet im Bodenseeraum und Umgebung als Opern- und Konzertsängerin, Gesangs-Pädagogin, Regisseurin, Chorleiterin und Produktionsleiterin der kleinen Oper am See.

Festgottesdienst in St. Martinus Oberteuringen: Am Altar stehen von links Pfarrer Hermann Seeger, Pfarrer Robert Müller, Bischof

Oberteuringen feiert 500. Weihetag

„Der Bogen wird vollendet“, hat Pfarrer Robert Müller am Sonntagnachmittag den Festgottesdienst eingeleitet, der am Abschluss der Feierlichkeiten zum 500. Weihetag der Pfarrkirche St. Martinus in Oberteuringen stand.

30 Ministranten sind mit eingezogen, als Bischof Gebhard Fürst zum Altar schritt, wo er in Konzelebration mit Pfarrer Robert Müller, Dekan Reinhard Hangst, Pfarrpensionär Hermann Veeser und Pfarrer Hermann Seeger die Messe feierte.

Im Schatten des Kirchturms – und des Festzelts – feiern die Teuringer die Festtagsmesse.

Stimmungsvoller Einstieg ins Jubiläum

Mit einer feierlichen Festtagsmesse haben am Sonntag die Teuringer Bürgerinnen und Bürger ihrer Katholischen Pfarrkirche zum 500-jährigen Bestehen gratuliert. Die musikalische Begleitung zu einem stimmungsvollen Gottesdienst durch Pfarrer Robert Müller ist vom Kirchenchor unter der Leitung von Susanne Brugger übernommen worden.

Unterstützt von Sopranisten Anja Zirkel und der Altstimme von Kristina Quitobà haben sie stimmgewaltig aber auch einfühlsam die „Missa brevis in F“ von Josef Haydn aufgeführt.


Nadine Langer und Anja Traub zeigen auf „Quintus“ eine starke Leistung.

Starke Leistung bei der süddeutschen Meisterschaft

In Schwaigern bei Heilbronn haben laut Pressebericht die süddeutschen Meisterschaften im Voltigieren stattgefunden, an denen die Voltigiererinnen Jenny Woller (Lindau), Melanie Elbs (Achberg) und Anja Traub (Tettnang) mit ihrer Longenführerin Roswitha Ehrle/Lindau und ihrem Pferd Quintus de Mesille vom Reiterhof Strodel in Baind teilnahmen und das mit Erfolg.

Der Wettkampf ging mit dem ersten Umlauf der L-Einzel-Prüfung/Nachwuchschampionat von Melanie Elbs los.


Die Jugendgruppe der Theaterabteilung mit Felicia Salzmann, Claudia Hepp, Anja Ziller, Ann-Kathrin Ruhland, Oliver Mangold und

Jugendgruppe trumpft ganz groß auf

Anlässlich des 90-jährigen Bestehens der Theatergruppe im TVM (wir berichteten) hat die Jugendgruppe ein absolut unterhaltsames und „etwas anderes Programm“ gezeigt. Felicia Salzmann, Claudia Hepp, Anja Ziller, Ann-Kathrin Ruhland, Oliver Mangold und Lisa Schulte brillierten in ihren kurzen Sketchen.

„Letztes Jahr war Michael Schild vom KCC aus Ulm bei der Theateraufführung bei uns in Merklingen. Und wir waren bei Michael Schild in Ulm“, berichtete TVM-Vorstand Horst Nägele.


Die Geehrten mit Pfarrer Hermann Veeser (von links): Maria Amann für 25 Jahre, Maria Bulling für 40 Jahre, Georg Amann für 50 J

Kirchenchor St. Martin bereitet sich auf 500-Jahr-Feier vor

Zur Jahreshauptversammlung haben sich die Mitglieder des Kirchenchors St. Martin im St. Martinushaus getroffen. Gestärkt durch Schäuffele und Kartoffelsalat eröffnete Vorsitzende Heike Buck die Versammlung. Sie begrüßte Pfarrer Hermann Veeser, Chorleiterin Susanne Brugger, Organist Peter Haas und die fast vollzählig erschienenen Sängerinnen und Sänger.

Pfarrer Veeser sagte, er freue sich immer, wenn der Chor den Gottesdienst mitgestalte zum Lobe Gottes.


Mit romantischen Liedern erfreuen Anja Zirkel (links) und Isabell Marquardt in der Mühle Oberteuringen.

Romantische Duette erklingen in der Mühle

Liederabende sind keineswegs etwas, um die Zuhörer in Scharen anzulocken. Dass aber ein solcher Abend in einem kleinen Ort wie Oberteuringen dem Kulturhaus Mühle am Samstag einen vollen Saal beschert hat, ist der Sopranistin Anja Zirkel zu verdanken. Sie stammt aus Oberteuringen und kommt immer wieder gern in ihre alte Heimat. So war der Saal im Obergeschoss zum Duettliederabend „Höhen und Tiefen“ bestens besetzt und die Zuhörer hatten ihre Freude an der Wiederbegegnung.


Clara Ilossa (rechts) hat mit dem TSB Ravensburg klar gegen den SV Maierhöfen (Karolin Kolb) gewonnen.

Laura Bader erzielt sieben Treffer

Spielerin des Spiels beim 8:1-Sieg des TSB Ravensburg in der Fußball-Landesliga gegen den SV Maierhöfen ist ganz klar Laura Bader gewesen. Die Stürmerin des TSB schoss sieben Tore. In der Bezirksliga feierte die SG Aulendorf derweil einen 4:0-Sieg gegen Grünkraut.

Landesliga: SV Maierhöfen – TSB Ravensburg 1:8 (0:4) – Tore: 0:1 Nadine Göggel (25., FE), 0:2, 0:3, 0:4, 0:5 Laura Bader (27., 34., 43., 46.), 1:5 Ellen Olschyna (65., FE), 1:6, 1:7, 1:8 Bader (75.

Der Chor singt Melodien aus dem 13. Jahrhundert, die neu arrangiert wurden.

Chor St. Columban mischt Jazz und Choräle

Mit einem herausragenden Konzert in der fast vollen Kirche hat der Chor St. Columban unter der Leitung von Marita Hasenmüller das Jubiläumsjahr „50 Jahre St. Columban“ abgerundet. Durch Bob Chilcotts „A Little Jazz Mass“ gefolgt von „Gregorianik & Jazz“ von Thomas Gabriel griff der Chor zu geistlichen Liedern, die zum Teil von Jazzelementen durchzogen waren und kontrastreich mal peppig, mal erhaben leise den Kirchensaal erfüllten.

Kein Zweifel: Der Brite Bob Chilcott legte in seiner „A Little Jazz Mass“ ein unglaubliches Talent ...