Suchergebnis

Kleiner Igel

Tierquäler misshandeln reihenweise Igel: „Aus purer Rohheit Tiere grausam getötet“

Am Zanger Berg in Heidenheim (insbesondere nahe Iglauer Straße) sind in den vergangenen Wochen mehrere Igel zu Tode gequält worden.

„Uns sind sieben Fälle von brutaler Tierquälerei bekannt“, sagt Anja Stöckle, stellvertretende Leiterin des Veterinäramts im Landratsamt Heidenheim.

Wie das Polizeipräsidium Ulm mitteilt, fanden Zeugen am Mittwochnachmittag vier weitere tote Igel im selben Bereich. Insgesamt sind demnach mittlerweile elf tote Tiere gefunden worden.

 Die erste Runde (v. l.): Die SZ-Redakteure Tobias Schumacher und Michael Panzram, Erhard Bolender und Edwin Stöckle (SPD),

Geballte Information zur Gemeinderatswahl

Zweieinhalb Stunden voll geballter Information haben gut 300 Besucher bei der SZ-Podiumsdiskussion zur Gemeinderatswahl am Donnerstag im Isnyer Kurhaus erlebt. Vertreter von CDU, SPD, Freie Wähler (FW) und Grüne nahmen Stellung zu den Themenblöcken Stadtentwicklung, Infrastruktur, Bildung/Soziales und Vereine/Kultur. Bei jedem Block wechselte die Besetzung auf der Bühne.

Zu Beginn aber baten die SZ-Redakteure Tobias Schumacher und Michael Panzram je einen Listenvertreter für ein generelles Statement auf die Bühne.

 Die Kandidaten (von links oben nach rechts unten): Sebastian Boos , Robert Wünsche , Robert Lohr, Matthias Hau, Reinhold Gaile,

CDU nominiert Liste für Gemeinderatswahl

Die Mitglieder des CDU-Stadtverbandes Leutkirch haben ihre Liste für die Gemeinderatswahl am 26. Mai aufgestellt. Insgesamt 24 Frauen und Männer bewerben sich auf der CDU-Liste um ein Mandat im Leutkircher Gemeinderat, heißt es in einer Pressemitteilung.

Zu Beginn der Nominierungsveranstaltung stimmten die CDU-Mitglieder über das Aufstellungsverfahren ab. Die große Mehrheit stimmte für die Aufstellung der Liste in alphabetischer Reihenfolge.

Das Bild zeigt die Herren 40 des VfL Munderkingen und des TC Ehingen, die sich vor wenigen Tagen gegenüberstanden.

Damen I untermauern Spitzenposition – Herren 40 des VfL gewinnen Derby

Ein erfolgreichen Heimspieltag haben die aktiven Damen und die Herren I der Tennisabteilung des VfL Munderkingen hinter sich. Die Herren bezwangen den TC Bingen, die Damen setzten sich deutlich gegen Hohentengen durch.

Die Herren I des VfL hatten in der Bezirksklasse 2 den TC Bingen zu Gast. Nach vier gewonnen Einzeln musste noch ein Doppel für den Gesamtsieg her. Dies gelang mit zwei klaren Erfolgen von Herrmann/Penna und Kiotes/Kruz. Das dritte Doppel Pallasdies/Schmidt verlor im Matchtiebreak knapp mit 8:10 zum Endstand von 6:3 ...


Die Herren 50 der Tennisabteilung des VfL Munderkingen starteten mit einem Sieg in ihre erste Verbandsstaffel-Saison.

Gelungener Start der Herren 50

Die Tennis-Teams des VfL Munderkingen sind in die Saison 2018 gestartet. Die Damen und Herren I gewannen ihre Auftaktpartie ebenso wie die Herren 50, die erstmals in der Verbandsstaffel antraten.

Ein langer Sonntag war es für die Damen des VfL Munderkingen, die zu Gast beim TC Warthausen I waren. Auf zwei Plätzen holten sie sich eine 4:2-Führung nach den Einzeln, somit musste noch ein Doppel geholt werden. Nach hart umkämpften Ballwechseln gelang es ihnen, zwei Doppel für Munderkingen zu gewinnen und somit mit einem 6:3-Sieg ...

Die neuen und ehemaligen Vorstandsmitglieder sind Günter Tadler (von links), Thomas Lutz, Stefan Bexten, Anita Maerz, Rudi Kreme

SV Herbertingen begrüßt neue Mitglieder im Vorstand

Im Mittelpunkt der gut besuchten Generalversammlung des SV Herbertingen hat die Wahl neuer Vorstandsmitglieder gestanden. Jeweils einstimmig wählte die Versammlung Thomas Lutz zum stellvertretenden Vorsitzenden, Anja Möhrle zur Kassiererin und Herbert Jäger für den Bereich der Sportanlagen.

Die erste Vorsitzende Anita Maerz stellte in ihrem Bericht die zahlreichen Veranstaltungen vor. Sie erwähnte auch die umfangreichen und kostenintensiven Sanierungen in das Sportheim und die Sportanlagen sowie Anschaffungen in den Spielbetrieb.


Bürgermeister Magnus Hoppe (von links), Harald Kloos, Schulleiter Markus Geiselhart, Schulleiterin Gabi Steinacher und Anja Nic

Neues Spielgerät für die Schulen

Auf dem Gelände der Michel-Buck-Gemeinschaftsschule in Herbertingen ist ein Fitness- und Spielgerät aufgestellt worden. Vor allem für die Schulklassen von fünf bis sieben ist das Sportgerät gedacht, das auf Initiative des Schulfördervereins der Michel-Buck-Schule und dessen Schulleiter Markus Geiselhart in Herbertingen installiert wurde.

„Wir haben dieses altersgerechte Sportgerät vor allem für die Gruppe der zehn- bis zwölfjährigen Schüler angeschafft“, sagte Markus Geiselhart bei der kleinen Übergabefeier in Herbertingen.

Sotheby’s-Flair in der Primstadt

Sotheby’s-Flair in der Primstadt

Ein Hauch Sotheby-Flair mitten in der Primstadt Spaichingen: Die Stadtverwaltung hat in die Alte Turnhalle eingeladen, um die Dinge zu versteigern, die sich über ein halbes Jahr angesammelt haben.

Die Gäste, 20 bis 25 Personen, sitzen auf ihren Stühlen und schauen erwartungsvoll nach vorne zum Tisch. Dort sitzen Beate Orner und Anja Stöckle-Polzin vom Bürgerbüro, um alle Gebote und Käufe zu dokumentieren. Ringsherum an den Hallenwänden sind Fahrräder aufgestellt, für die nun neue Besitzer gesucht werden.

Astrid Meyerfeldt spielt mit viel Gespür für die Rolle die ehemalige Gutsbesitzerin Ljubow Andrejewna Ranjewskaja.

Tschechows „Kirschgarten“ als Pop-Farce in Stuttgart

Tschechow nicht ernst zu nehmen, ist ein grober Schnitzer. Leider ist auch die Inszenierung seines letzten Stückes „Der Kirschgarten“ am Staatsschauspiel Stuttgart ein Beispiel für das Missverständnis über die Komik des Tragischen. Regisseur Borgmann macht daraus eine Farce.

Anton Tschechows „Der Kirschgarten“ wird gern gegeben auf deutschen Bühnen. Wer ihn inszeniert und nicht auf die Sprache des russischen Dramatikers vertraut, kommt auf vermeintlich originelle Ideen.


Die Firma Schlösser aus Mengen ehrt 30 Mitarbeiter.

30 Jubilare bringen 755 Jahre Erfahrung mit

Im Laufe des vergangenen Jahres hat die Unternehmensführung der Firma Schlösser aus Mengen insgesamt 30 Mitarbeiter für ihre langjährige Betriebszugehörigkeit geehrt.

Der Geschäftsführer Reinhard Adams dankte allen Jubilaren für die langjährige Mitarbeit und Treue zur Firma. Er betonte, wie wichtig ein solch stabiles Fundament mit langjährigen Mitarbeitern als Basis für eine konstante Firmenentwicklung ist. Jeder Jubilar erhielt als Dank eine Urkunde und ein Geschenk der Firma.