Suchergebnis

 Umgeben von Büchern - in der Stadtbücherei fühlt sich das Team der Literaturtage wohl (von links): Büchereileiter Ralf Sorg, An

Trossingen im Zeichen der Literatur

Ende April finden die zweiten Trossinger Literaturtage statt. VHS, Stadtbücherei, Kommunales Kino und das Kulturbüro Südwest haben ein breitgefächertes Programm ausgearbeitet. Von der Guten-Nacht-Geschichte für Erwachsene, einem Kinofilm, einer Gesprächsrunde und dem Zusammentreffen von Autoren und Lesern ist alles dabei. Den Organisatoren gelingt es dabei, fast die ganze Stadt zu bespielen.

Den Auftakt der Veranstaltungsreihe macht der Film „Der geheime Roman des Monsieur Pick“, den das Kommunale Kino im Lindesaal am 22.

 Anika Neipp

„Lasst uns Optimisten bleiben“

Wenn Anika Neipp und Frank Golischewski ihren Jahresrückblick im Kesselhaus halten, weiß man, was aufgetischt wird. Nicht nur die titelgebenden „Linsen, Spätzle, Saitenwürscht“, sondern Satire vom Feinsten: erfrischend bissig, komisch und gewohnt schmerzfrei.

Diesmal nahmen die beiden ihr Publikum mit auf Kreuzfahrt. Neipp mixte Cocktails als bärtiger Matrose, Golischewski wollte als rührige Seniorin noch schnell Nordpol und Antarktis bereisen, bevor der Klimawandel sie schmelzen lässt.

 Das Hohner-Konservatorium ist eine der ältesten Einrichtungen Trossingens.

Am Hohner-Konservatorium knirscht es

Am Hohner-Konservatorium ist derzeit einiges im Umbruch. Zum Positiven, wie Geschäftsführer Bernhard van Almsick findet. Zum Negativen, wie Kritiker aus der Trossinger Musikszene meinen.

Die Rede ist in der Musikszene auch von abwandernden Studenten und Wechseln bei den Dozenten, von schlechter Stimmung im Haus. Für Wirbel sorgte auch die Bekanntmachung, dass die Firma Hohner künftig die Harmonica Masters Workshops organisieren wird und das Konservatorium das Festival „Akkordeon grenzenlos“ aussetzen und umstrukturieren wird.

 Das Kesselhaus war fast zu klein, die Bühne auch - die Stimmung dafür umso besser.

Die Jazz- und Pop-Abteilung zeigt ihr Können

Zu einem Abend voller mitreißender Songs haben die Studierenden der Jazz/Pop-Abteilung der Musikhochschule Trossingen eingeladen. Im brechendvollen Kesselhaus war die Stimmung bombastisch.

Die zahlreichen Akteure zeigten mit ihren Beiträgen ihr Können – das Publikum genoss die flotten Rhythmen und gefühlvollen Balladen sichtlich. Den Anfang machte ein solistischer Sänger, der allerdings weniger mit Worten und Tonhöhen, jedoch umso mehr mit Lauten und Geräuschen aus seinem Mund beeindruckte - Beatboxing par excellence!

 Sieben Formationen stehen am Dienstag auf der Kesselhausbühne.

Am Dienstag heißt es: „Play that funky Music“

Zum Abschluss des Wintersemesters verwandelt die Jazz- und Pop-Abteilung der Trossinger Hochschule für Musik die Kulturfabrik Kesselhaus in einen kochenden Dancefloor. Am Dienstag, 4. Februar, stehen ab 20 Uhr sieben Formationen von der Combo bis zur Big Band auf der Bühne mit Highlights der Funk-Ära und stilistischen Neuinterpretationen. Funk ist ein stilistischer Schmelztiegel und bedeutet Rhythmus, knackige Bläsersections, erdige Vocals, motiviert zum Mittanzen und Mitsingen.

Schrill waren sie, die 80er-Jahre.

Komische Erinnerungen an die 80er-Jahre

In gut zwei Stunden quer durch die wilden 80er-Jahre: Das Ensemble Rififi hat am Freitagabend im Konzerthaus die über 500 Premierenbesucher begeistert mit Klamauk, Klamotten und klingenden Erinnerungen an das Jahrzehnt, das Deutschland so grundlegend verändert hat.

„Vom Fleischkäs zur Karottenjeans“ lautete der etwas sperrige Titel des Rückblicks, der mit Hilfe von Video-Einspielungen, Trends, Politikergeschwätz und Ohrwürmern erfolgte.

Die Stadt schafft neue PCs und Tablets für die Realschule an.

Neue EDV für die Realschule

Trossingens Realschule wird auf den neuesten Stand der Technik gebracht: Die Arbeitsplätze in zwei PC-Räumen sollen mit neuen PCs und Tablets ausgestattet werden. Rund 90 000 Euro werden dafür bereitgestellt, wie der Gemeinderat in seiner Sitzung am Montagabend beschlossen hat.

Bereits im Februar 2020 sollen vier PC-Arbeitsplätze inklusive Monitoren, 32 Tablets, zwei Medienwagen und das nötige Zubehör installiert werden. „Es geht außerdem um die Herstellung eines WLAN-Netzes, vor allem im Bereich der Aula der Realschule“, sagte ...

Manuel Wagner bot wie die anderen Preisträger auch exquisite Musik.

Exzellentes Spiel des Preisträgers

Exquisite Musik ist beim diesjährigen Preisträger- und Erasmuskonzert am Samstag in der Aula der Hochschule erklungen. Die Laudatio auf Manuel Wagner (Akkordeon) und das Klavierduo Zhao/Shen hielt Rektor Christian Fischer.

„Die Spitze des Eisbergs” nannte Prof. Fischer die drei mit den namhaften Preisen des Hochschul-Fördervereins Ausgezeichneten. Er ging kurz auf das Auswahlverfahren ein, das im April vor einer zehnköpfigen Jury stattgefunden hat.

 Vom Fleischkäs zur Karottenjeans

Das ist Wahnsinn

sz) - „Das ist Wahnsinn: warum schickst Du mich in die Hölle“?, mit diesem Hit hat Wolfgang Petry in den 80er-Jahren ein Millionen-Publikum zum Kochen gebracht. Das Ensemble Rififi – inklusive Combo zwölf Mitwirkende - lässt am Freitag, 20., Samstag, 21. und Donnerstag, 26. Dezember all die Hits dieses „beliebtesten Jahrzehnts der Deutschen“ jetzt wieder aufleben mit seiner legendären Revue „Vom Fleischkäs zur Karottenjeans“.

Es ist ein Wiederhören mit „Skandal im Sperrbezirk“, „99 Luftballons“, „Faust auf Faust“ oder ...

Drei Personen mit Perücken singen

So erfolgreich war die Kultur lange nicht

So erfolgreich und gut besucht wie schon lange nicht mehr ist das Trossinger Kulturjahr 2019 gewesen. Dafür sei eine „Mischung aus vielen verschiedenen Komponenten“ verantwortlich, sagt der Kulturbeauftragte der Stadt, Frank Golischewski.

Von 17 Veranstaltungen waren acht ausverkauft, von den übrigen neun waren sieben mit 65 bis 80 Prozent gut besucht. Die Highlights befinden sich dabei in der von den Stadtwerken Trossingen unterstützten EnTroTainment-Reihe und beim Musiktheater: „Azzurro“, „Johannes Gutenberg.