Suchergebnis

Coronavirus - Italien

Italien: Langsamerer Anstieg der Neuinfektionen

In Italien hat sich der Anstieg der Neuinfektionen mit dem Coronavirus deutlich verlangsamt. Aber auch heute gab es wieder Hunderte Todesfälle. Wie der Zivilschutz am Abend mitteilte, stieg die Zahl der Corona-Toten um 756 auf 10.779. Dies ist die höchste Zahl weltweit.

Die Gesamtzahl der Infizierten in Italien seit Beginn der Pandemie stieg am Sonntag um 5217 auf jetzt 97.689. Der Tagesanstieg ist deutlich geringer als am Samstag (5974) und entspricht einer Zunahme um 5,6 Prozent.

Coronavirus - Italien

Mehr als 10.000 Tote in Italien - aber auch mehr Geheilte

In Italien sind seit Beginn der Pandemie mehr als 10.000 Corona-Patienten gestorben. Der Zivilschutz meldete 889 neue Todesfälle. Damit stieg deren Gesamtzahl auf 10.023. Das ist die höchste Zahl weltweit.

Die Gesamtzahl der mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Italien erhöhte sich am Samstag um fast 6000 auf 92.472. Die Zahl der geheilten Menschen stieg auf 12.384. Das sind 1434 mehr als am Freitag.

„Heute hatten wir die bisher höchste Zahl an Geheilten“, sagte Ministerpräsident Giuseppe Conte am Abend bei einer ...

Fans von Atalanta Bergamo

War Champions-League-Spiel schuld an Krise in Italien?

Ein Fußballspiel mit Zehntausenden Fans dicht an dicht im Stadion, unzählige Menschen verfolgen die Begegnung in vollen Bars: Das klingt nach der perfekten Mischung für die Verbreitung des hochansteckenden Coronavirus Sars-CoV-2.

BEHAUPTUNG: Ein Champions-League-Match zwischen Bergamo und Valencia ist schuld an der massiven Verbreitung des Coronavirus in der besonders betroffenen Region Bergamo. Von einer „biologischen Bombe“ und dem „Spiel Null“ in Anspielung auf den „Patient Null“ - also den ersten erkannten Erkrankten - ist die ...

Atalanta Bergamo - FC Valencia

Champions-League-Spiel schuld an Corona-Krise in Italien?

Ein Fußballspiel mit Zehntausenden Fans dicht an dicht im Stadion, unzählige Menschen verfolgen die Begegnung in vollen Bars: Das klingt nach der perfekten Mischung für die Verbreitung des hochansteckenden Coronavirus Sars-CoV-2.

BEHAUPTUNG: Ein Champions-League-Match zwischen Bergamo und Valencia ist schuld an der massiven Verbreitung des Coronavirus in der besonders betroffenen Region Bergamo. Von einer „biologischen Bombe“ und dem „Spiel Null“ in Anspielung auf den „Patient Null“ - also den ersten erkannten Erkrankten - ist die ...

Pressekonferenz

Italien: Erneut mehr als 700 Corona-Tote an einem Tag

In Italien sind wieder mehr als 700 Menschen innerhalb eines Tages in Folge der Corona-Pandemie gestorben. Damit wurden am Dienstag vorsichtige Hoffnungen auf eine rasche und deutliche Abflachung der Virus-Kurve zunächst gedämpft

Insgesamt zählte der italienische Zivilschutz bisher 6820 Todesopfer - das waren am Dienstag 743 mehr als am Vortag. In den beiden Tagen davor hatte es jeweils etwas weniger neue Tote gegeben als zuvor. Die Zahl der Menschen, die in Italien positiv auf den Erreger Sars-CoV-2 getestet wurden, stieg auf mehr ...

Todesanzeigen

Italiens verzweifelter Kampf gegen das Coronavirus

Fast 800 Tote an einem einzigen Tag. So viele wie seit dem Ausbruch der Corona-Krise nicht. Die Italiener müssen verzweifelt zusehen, wie alle drastischen Maßnahmen gegen eine weitere Ausbreitung des Virus vorerst keine Erfolge bringen.

„Es ist die schwerste Krise für das Land seit dem Zweiten Weltkrieg“, sagte Ministerpräsident Giuseppe Conte am Samstag. Angesichts immer neuer Rekordwerte bei den Toten und Infizierten geht das Land einen weiteren, extremen Schritt: Die gesamte nicht-lebenswichtige Produktion wird geschlossen.

Rom

Italien: Vorsichtige Hoffnung in Zeiten von Corona

Nach gut einmonatigem Kampf gegen die Corona-Krise sind die Signale in Italien gespalten: die Regierung hat die wirtschaftliche Aktivität weiter gedrosselt und lässt die nicht-lebenswichtige Produktion stoppen. Zudem erlaubt das Dekret so viele Ausnahmen, dass Gewerkschaften das Ansteckungsrisiko bei der Arbeit als zu groß kritisierten.

Einerseits keimt die Hoffnung, dass die Zahl der Toten und der bald 64.000 Infizierten weniger rasant als bisher steigen könnte.

Norditalien

Italien meldet fast 800 Tote - in nur 24 Stunden

Im Zuge der Coronavirus-Pandemie hat Italien an nur einem Tag fast 800 Tote vermeldet und damit so viele wie nie seit dem Ausbruch im Land. Bis Samstag starben 4825 Menschen, teilte der Zivilschutz in Rom mit.

Das sind 793 mehr als am Vortag. Besonders stark betroffen ist die nördliche Region Lombardei, wo das Virus Ende Februar ausgebrochen war und die Krankenhäuser mittlerweile vor dem Kollaps stehen.

Zum Vergleich: In Deutschland gibt es bisher insgesamt rund 70 Tote bei mehr als 21 000 Infizierten.

Coronavirus

Italien-Rückkehrer in Deutschland mit Coronavirus infiziert

Nach dem Ausbruch einer Coronavirus-Epidemie in Italien ist in Deutschland bei einem Italien-Urlauber das neuartige Virus nachgewiesen worden.

Es handle sich um einen 25-Jährigen, der sich vermutlich während einer Italienreise in Mailand angesteckt habe, teilte das Gesundheitsministerium in Stuttgart mit.

Auch in Nordrhein-Westfalen ist erstmals nachweislich eine Person an dem neuartigen Virus erkrankt. Die Infektion wurde bei einem Mann aus dem Kreis Heinsberg diagnostiziert, wie NRW-Gesundheitsministerium und Kreis ...

Coronavirus - Mailand

Newsblog: Coronavirus breitet sich aus - keine Reisesperren geplant

Erste Infizierte in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Die Schweiz bestätigt Corona-Infektion im Tessin. Klinik in Innsbruck meldet zwei Coronavirusinfizierte. Wie gehen Firmen und Landratsämter in der Region mit neuer Sachlage um? Das Wichtigste des Tages zusammengefasst im Newsblog:

+++ Hier geht es zum aktuelle Newsblog zum Coronavirus vom 26. Februar +++

Das Wichtigste in Kürze:

Bestätigte Infektionen in Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen  Erster Fall im schweizerischen Tessin, zwei Fälle ...