Suchergebnis

Schwerer Unfall

Horrorunfall mit Stretch-Limousine bei New York

Es sollte eine vergnügliche Fahrt in einer weißen Stretch-Limousine zu einer Geburtstagsparty sein. Doch für 17 Freunde endet der Ausflug bei Schoharie im US-Bundesstaat New York tödlich.

Alle 18 Insassen der überlangen Limousine sterben - einschließlich des Fahrers. Auch zwei Fußgänger am Unfallort werden tödlich verletzt.

20 Todesopfer - nach offiziellen Angaben ist dies der folgenschwerste Verkehrsunfall in den USA seit neun Jahren.

Cynthia Nixon

Cynthia Nixon scheitert bei Gouverneurs-Vorwahl

Die durch die Serie „Sex and the City“ bekannte Schauspielerin Cynthia Nixon (52) wird nicht Gouverneurin von New York.

Der frühere TV-Star unterlag bereits bei der Vorwahl der Demokraten am Donnerstag deutlich dem Amtsinhaber Andrew Cuomo, der US-Medienberichten zufolge rund zwei Drittel der Stimmen bekam. „Auch wenn wir uns dieses Ergebnis nicht erhofft hatten, bin ich nicht entmutigt. Ich bin inspiriert“, twitterte Nixon.

Die 52-Jährige steht seit ihren Jugendjahren auf der Bühne oder vor der Kamera.

Ex-Serienstar Nixon scheitert in Gouverneur-Vorwahl

Die frühere „Sex and the City“-Schauspielerin Cynthia Nixon ist in der Vorwahl um den Gouverneursposten des US-Bundesstaats New York gescheitert. Nixon unterlag bei der Vorwahl der Demokraten mit rund 34 Prozent Amtsinhaber Andrew Cuomo, der rund 66 Prozent der Stimmen bekam, wie erste Auszählungen ergaben. Der Amtsinhaber hatte zuvor schon in Umfragen stets vorne gelegen, er gilt als beliebt und hat die Unterstützung großer Geldgeber und Verbände.

Cynthia Nixon und Andrew Cuomo

Cynthia Nixon will New York regieren

„Ich bin eine Miranda und ich wähle Cynthia“ steht auf den Taschen und T-Shirts ihrer Unterstützerinnen: Fast 15 Jahre nach dem Ende der Erfolgsserie „Sex and the City“ will Cynthia Nixon, die darin die Karriere-Anwältin Miranda Hobbes gespielt hat, Gouverneurin des Bundesstaats New York werden.

Am Donnerstag (13. September) tritt sie gegen Amtsinhaber Andrew Cuomo in der Vorwahl um die Kandidatur für die demokratische Partei an. Die Gouverneurswahl ist dann für den 6.

Eric Schneiderman

Missbrauchsvorwürfe: New Yorks Staatsanwalt legt Amt nieder

Nach Missbrauchsvorwürfen von vier Frauen räumt New Yorks Staatsanwalt Eric Schneiderman seinen Posten. Schneiderman kündigte als Reaktion auf einen Bericht des Magazins „New Yorker“ an, sein Amt niederzulegen.

Schneiderman wies die Vorwürfe des Missbrauchs entschieden zurück, räumte seinen Posten aber nach einer entsprechenden Forderung von Gouverneur Andrew Cuomo. Dem „New Yorker“ teilte Schneiderman mit, „Rollenspiele und andere einvernehmliche sexuelle Handlungen“ vorgenommen zu haben.

New York verschärft Waffengesetze bei häuslicher Gewalt

Der US-Bundesstaat New York hat seine Waffengesetze verschärft. Zukünftig müssen wegen häuslicher Gewalt vorbestrafte Personen alle Feuerwaffen - nicht nur Handfeuerwaffen - abgeben, wie Gouverneur Andrew Cuomo mitteilte. Sie können demnach auch keinen Waffenschein mehr erwerben. Schon zuvor war es Menschen wegen einer Reihe von anderen Vorstrafen in New York untersagt, Waffen zu besitzen. Häusliche Gewalt gehörte bislang nur eingeschränkt dazu.

Cynthia Nixon

Cynthia Nixon will Gouverneurin von New York werden

Ronald Reagan, Arnold Schwarzenegger und jetzt auch Cynthia Nixon: Die aus der TV-Serie „Sex and the City“ bekannte Schauspielerin wagt wie andere Darsteller vor ihr den Sprung in die amerikanische Politik.

Die 51 Jahre alte Nixon will Gouverneurin des US-Bundesstaats New York werden, wie sie am Montag ankündigte. Ihre Chancen gegen Amtsinhaber Andrew Cuomo bei der Wahl im November gelten allerdings als begrenzt.

„New York ist meine Heimat.

Cynthia Nixon

Cynthia Nixon denkt über politische Kandidatur nach

Die „Sex and the City“-Schauspielerin Cynthia Nixon (51) denkt Medienberichten zufolge über eine Kandidatur als Gouverneurin von New York nach.

Nixon habe sich aber noch nicht endgültig entschieden, ob sie gegen den amtierenden Gouverneur Andrew Cuomo antreten wolle, sagte ihre Sprecherin der „New York Times“.

„Viele besorgte New Yorker haben Cynthia zu einer Kandidatur ermutigt, und sie ist weiter dabei, das auszuloten.“ Der Demokrat Cuomo, der als relativ beliebt gilt, ist derzeit in seiner zweiten Amtszeit und will in ...

Madison Square Garden

New Yorker Madison Square Garden wird 50

Der Madison Square Garden thront über der Penn Station im Westen Manhattans, als wäre er schon immer dagewesen. Dabei ist die Mehrzweckhalle mit der runden Betonfassade schon die vierte Version.

1879 eröffnete die erste weiter östlich in Manhattan am Madison Square Park, daher der Name. 10 000 Menschen kamen dort hauptsächlich zu Zirkus-Vorstellungen zusammen. Aber weil das Gebäude kein Dach hatte und daher bei schlechtem Wetter keine Veranstaltungen stattfinden konnten, wurde es 1890 abgerissen.

Madison Square Garden

Der New Yorker Madison Square Garden wird 50

Der Madison Square Garden thront über der Penn Station im Westen Manhattans, als wäre er schon immer dagewesen. Dabei ist die Mehrzweckhalle mit der runden Betonfassade schon die vierte Version.

1879 eröffnete die erste weiter östlich in Manhattan am Madison Square Park, daher der Name. 10 000 Menschen kamen dort hauptsächlich zu Zirkus-Vorstellungen zusammen. Aber weil das Gebäude kein Dach hatte und daher bei schlechtem Wetter keine Veranstaltungen stattfinden konnten, wurde es 1890 abgerissen.