Suchergebnis

Cynthia Nixon

Cynthia Nixon führt bei Broadway-Stück Regie

Die US-Schauspielerin Cynthia Nixon (53) wird Broadway-Regisseurin. Nixon werde in diesem Jahr bei dem Stück „Last Summer at Bluefish Cove“ Regie führen, berichtete die „New York Times“.

Das Stück, das 1980 in New York erstmals aufgeführt worden war, handelt von mehreren lesbischen Frauen, die ihren Urlaub in einem Ort am Meer verbringen. Unter den Produzenten sind die TV-Moderatorin Ellen DeGeneres, deren Ehefrau Portia de Rossi und die Schauspielerin Lily Tomlin.

Messerangriff während jüdischer Feier in New York

Entsetzen über Messerangriff bei Chanukka-Feier in New York

Nach dem Messerangriff auf eine jüdische Chanukka-Feier mit mindestens fünf Verletzten nahe der Metropole New York haben Politiker weltweit ein entschiedeneres Vorgehen gegen Antisemitismus gefordert.

„Wir müssen alle zusammenkommen, um die teuflische Geißel des Antisemitismus zu bekämpfen, zu konfrontieren und auszuradieren“, schrieb US-Präsident Donald Trump am Sonntag auf Twitter.

US-Außenminister Mike Pompeo bezeichnete die Attacke als „widerlich“.

Trumps Resort

Trump verlagert Wohnsitz nach Florida

US-Präsident Donald Trump will seinen Hauptwohnsitz von New York nach Palm Beach im sonnigen Florida verlegen. Er schätze zwar New York und die Menschen dort, schrieb er am späten auf Twitter. Aber obwohl er dort Millionen Steuergelder gezahlt habe, sei er von den politischen Führern der Stadt und des Bundesstaates „sehr schlecht behandelt“ worden.

Zuvor hatte die „New York Times“ über die Entscheidung berichtet und entsprechende Dokumente veröffentlicht.

Mira Sorvino

Mira Sorvino spricht öffentlich über ihre Vergewaltigung

US-Schauspielerin Mira Sorvino (51, „Geliebte Aphrodite“) hat sich erstmals öffentlich über ihre Vergewaltigung geäußert. Laut US-Medien sagte sie auf einer Pressekonferenz in Albany (US-Staat New York), sie sei bei einem Rendezvous zum Sex gezwungen worden. Weitere Details und den Namen des Täters wolle sie aber nicht nennen.

„Ich habe es nie öffentlich gesagt und ich möchte auch nicht ins Detail gehen, denn es ist manchmal unmöglich, so etwas zu teilen“, sagte Sorvino.

New York: Helikopter stürzt auf Hochhaus - ein Toter

Beim Absturz eines Hubschraubers auf ein Hochhaus im New Yorker Stadtteil Manhattan ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Das hat die Feuerwehr auf Twitter bestätigt. New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo sagte am Unglücksort, der Hubschrauber habe versucht, auf dem Hochhausdach notzulanden. Dabei sei ein Feuer ausgebrochen, das die Feuerwehr aber unter Kontrolle bekommen habe. Zu dem Absturz kam es in der Siebten Straße in Manhattan in der Nähe des berühmten Times Square.

Helikopter stürzt im Zentrum Manhattans in Gebäude

Ein Hubschrauber ist im New Yorker Stadtteil Manhattan in ein Hochhaus gestürzt. New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo sagte am Unglücksort, dabei seien vermutlich Menschen zu Schaden gekommen. Der Sender CNN berichtete, mindestens ein Mensch sei verletzt worden. Cumomo sagte, der Hubschrauber habe versucht, auf dem Hochhausdach notzulanden. Dabei sei ein Feuer ausgebrochen, das die Feuerwehr aber unter Kontrolle bekommen habe. Zu dem Absturz kam es in der Siebten Straße in Manhattan in der Nähe des berühmten Times Square.

Verdächtiges Paket in Bürogebäude in New York

Trump, die Briefbomben und die zerrissenen USA

Donald Trump ruft zu mehr Anstand in der politischen Debatte auf. Das alleine ist dieser Tage schon eine Nachricht. Der US-Präsident spricht auf einem Flughafen zu Anhängern und bemüht sich, die richtigen Worte für das Unsägliche zu finden.

Seine Rivalen Barack Obama und Hillary Clinton sowie mindestens sechs weitere Politiker und Unterstützer der Opposition sind zu Adressaten von Päckchen geworden, in denen sich nach Medieninformationen ein mit Schwarzpulver und Splittern gefülltes PVC-Rohr mitsamt Zünder befand.

Schwerer Unfall

Horrorunfall mit Stretch-Limousine bei New York

Es sollte eine vergnügliche Fahrt in einer weißen Stretch-Limousine zu einer Geburtstagsparty sein. Doch für 17 Freunde endet der Ausflug bei Schoharie im US-Bundesstaat New York tödlich.

Alle 18 Insassen der überlangen Limousine sterben - einschließlich des Fahrers. Auch zwei Fußgänger am Unfallort werden tödlich verletzt.

20 Todesopfer - nach offiziellen Angaben ist dies der folgenschwerste Verkehrsunfall in den USA seit neun Jahren.

Cynthia Nixon

Cynthia Nixon scheitert bei Gouverneurs-Vorwahl

Die durch die Serie „Sex and the City“ bekannte Schauspielerin Cynthia Nixon (52) wird nicht Gouverneurin von New York.

Der frühere TV-Star unterlag bereits bei der Vorwahl der Demokraten am Donnerstag deutlich dem Amtsinhaber Andrew Cuomo, der US-Medienberichten zufolge rund zwei Drittel der Stimmen bekam. „Auch wenn wir uns dieses Ergebnis nicht erhofft hatten, bin ich nicht entmutigt. Ich bin inspiriert“, twitterte Nixon.

Die 52-Jährige steht seit ihren Jugendjahren auf der Bühne oder vor der Kamera.

Ex-Serienstar Nixon scheitert in Gouverneur-Vorwahl

Die frühere „Sex and the City“-Schauspielerin Cynthia Nixon ist in der Vorwahl um den Gouverneursposten des US-Bundesstaats New York gescheitert. Nixon unterlag bei der Vorwahl der Demokraten mit rund 34 Prozent Amtsinhaber Andrew Cuomo, der rund 66 Prozent der Stimmen bekam, wie erste Auszählungen ergaben. Der Amtsinhaber hatte zuvor schon in Umfragen stets vorne gelegen, er gilt als beliebt und hat die Unterstützung großer Geldgeber und Verbände.