Suchergebnis

 Dominik Lück (rechts) und der FC Ostrach unterliegen überraschend dem SV Ochenhausen mit 0:1 und vergeben einen Matchball im Ka

Ostrach verschenkt drei wichtige Punkte

Der FC Ostrach hat in der Fußball-Landesliga den ersten Matchball vergeben, den vorzeitigem Klassenerhalt klarzumachen. Die Ostracher unterlagen am vergangenen Samstag dem SV Ochsenhausen auf dem Kunstrasenplatz in Ostrach mit 0:1 (0:1) und verpassten es, den Platz unter den besten Zehn abzusichern, der zur Teilnahme an der Meisterrunde berechtigt.

Die Begegnung begann flott. Beide Teams verzichteten aufs Abwarten und versuchten ihr Heil im Angriff.

 SVO gewinnt in Ostrach

Der SV Ochsenhausen gewinnt in Ostrach

Der SV Ochsenhausen hat den FC Ostrach auswärts in der Fußball-Landesliga mit 1:0 (1:0) besiegt. Die 173 Zuschauer sahen eine unterhaltsame Partie, die der SVO letztlich verdient gewann.

Die Gäste überzeugten gleich von Beginn an mit ihrer kompakt stehenden Defensive. Dementsprechend kam das Ostracher Offensivduo Andreas und Rene Zimmermann kaum zum Zug. Die Offensivaktionen des SVO wurden dabei immer wieder von FCO-Keeper Thomas Löffler vereitelt, der ein guter Rückhalt für die Hausherren war.

 Ostrach verliert in Biberach und ist nun gegen Ochsenhausen gefordert.

Ostrachs dritte 0:1-Niederlage gegen ein Topteam

Der FC Ostrach hat zum dritten Mal gegen eines der vermeintlichen Spitzenteams der Fußball-Landesliga mit 0:1 verloren. Nach den knappen Niederlagen in Albstadt und gegen Ravensburg hieß es am Samstag auch in Biberach 1:0 für den Gastgeber.

Dagegen könnte die Brust der Biberacher derzeit kaum sein: seit acht Spielen ungeschlagen, acht Siege aus acht Heimspielen und zuletzt fünf Erfolge ohne Gegentor. Allein die mangelhafte Chancenverwertung sorgte dafür, dass Ostrach bis zum Schluss auf einen Lucky Punch hoffen durfte.

 Wie arbeitet ein Industrieroboter? Am Stand der Firma Elwema konnten sich zukünftige Auszubildende ein Bild davon machen.

Ellwanger Ausbildungs- und Studienmesse kommt super an

Die neunte Ausbildungs- und Studienmesse am Samstag ist zu einem vollen Erfolg geworden. Viele zukünftige Auszubildende kamen mit ihren Eltern, um sich bei den beteiligten Firmen ein Bild von ihrem vielleicht zukünftigen Traumberuf machen zu können. Hinter der Messe jedoch steckte eine riesige Organisation, um sie auch in Corona-Zeiten und angesichts steigender Infektionszahlen sicher für alle Besucher zu machen.

Am Gesprächstisch der „Ipf- und Jagst-Zeitung/Aalener Nachrichten“ versammelte sich Ester Hofmann (Gewerbliche ...

 Andreas Wonschick trat zweimal zum Elfmeter an, verwandelte jedoch nur einmal.

FV Biberach glückt die Generalprobe

Eine Woche vor dem Spitzenspiel beim FC Mengen hat sich der FV Biberach hochverdient mit 1:0 gegen den FC Ostrach durchgesetzt.

Breiter könnte die Brust der Biberacher derzeit kaum sein: seit acht Spielen ungeschlagen, acht Siege aus acht Heimspielen geholt und zuletzt fünf Erfolge ohne Gegentor. Allein die mangelhafte Chancenverwertung sorgte dafür, dass Ostrach bis zum Schluss auf einen Lucky Punch hoffen durfte. „Es gibt ein paar Mannschaften in der Liga, gegen die brauchen wir einen perfekten Tag und den hatten wir heute nicht“, ...

 Ostrach bestreitet das letzte Auswärtsspiel des Jahres am Samstag in Biberach.

Ostrach reist zur Mannschaft der Stunde

Im vorletzten Spiel des Jahres bekommt der FC Ostrach nochmals einen richtig dicken Brocken vorgesetzt. Für die Zebras gilt es, beim FV Biberach Zählbares an Land zu ziehen. Anpfiff im Stadion in Biberach ist am Samstag, 14.30 Uhr.

Trotz einer ansprechenden Leistung wurde es nichts mit Punkten gegen den Titelanwärter Laupheim. Lange konnte die Fischer-Elf das Spiel einigermaßen offen gestalten. Als die Gäste dann in Führung gingen, fanden die Buchbühlkicker keine Antwort.

 Am Ur-Hell-Baumstamm lässt es sich gut anlehnen, zumal dieser ein interessantes Innenleben hat: In ihm lassen sich eine Getränk

Neuester Coup des Sonnenbräu-Museums ist ein Podcast

Rund 150 Jahre lang ist in Inneringen Bier gebraut worden. Dass in der Sonnenbrauerei an der Hohenzollernstraße die letzte Flasche abgefüllt wurde, liegt inzwischen aber auch schon mehr als 20 Jahre zurück. Mit seinem privaten Sonnenbräu-Museum sorgt Andreas Hospach dafür, dass die Geschichte rund um das Inneringer Bier trotzdem nicht in Vergessenheit gerät. Inzwischen trägt er dazu sogar mit einem Podcast bei.

Aus der Not heraus geboren, ist die private Sammlung immer weiter angewachsen.

 Luke Ender (links) hat immer wieder gute Szenen, aber am Ende sind die Laupheimer eine Nummer zu groß für den FC Ostrach.

Laupheim lässt in Ostrach keine Zweifel aufkommen

Der FC Ostrach geht gegen die (vermeintlichen) Spitzenmannschaften der Landesliga weiter leer aus. Nach den 0:1-Niederlagen gegen den FC Mengen, den FC Albstadt und den FV Ravensburg II, folgte am Samstag eine 0:3-Niederlage gegen den FV Olympia Laupheim. Alle drei Tore fielen vor rund 200 Zuschauern im nasskalten Buchbühl erst in der zweiten Halbzeit.

„Wir waren heute immer einen Schritt langsamer, auch gedanklich und dann reicht es gegen so eine Mannschaft halt nicht“, sagte ein ruhiger Ostracher Trainer Alexander Fischer nach der ...

 Sicher hat Ostrachs Trainer Alexander Fischer lange über den Schlachtplan gegen Laupheim gegrübelt. Aber hat er auch den richti

Die Torfabrik der Liga kommt nach Ostrach

Landesliga-Titelanwärter FV Olympia Laupheim gibt am Samstag (Spielbeginn: 14.30 Uhr, Buchbühlstadion) seine Visitenkarte in Ostrach ab. Nach dem Sieg der Ostracher vergangene Woche in Nusplingen geht es nun gegen den Tabellenzweiten.

Groß war der Jubel im Ostracher Lager nach dem knappen, aber wichtigen 1:0-Sieg beim TSV Nusplingen. Die Rechnung von Trainer Alex Fischer ging auf. Sein Ziel war es „aus einer stabilen Abwehr zu agieren und mit gezielten Nadelstichen in der gegnerischen Hälfte zum Erfolg zu kommen“.

Schnelltest sind immer nur eine Momentaufnahme: Dennoch stellen sie einen wichtigen Beitrag in der Pandemiebekämpfung dar.

Was muss ich tun, wenn der Schnelltest überraschend positiv ist?

Die Infektionszahlen steigen wieder und das Robert-Koch-Institut verzeichnet neue Rekordwerte. Mittlerweile kennt fast jeder jemanden aus dem näheren Umfeld, der sich infiziert hat oder Kontaktperson war. So richtig setzt man sich mit dem Thema dennoch erst auseinander, wenn man selbst davon betroffen ist. Dieser Meinung ist SZ-Redakteurin Theresa Schiffl, die erzählt, wie sie die Situation erlebt hat, nachdem ein Selbsttest positiv ausfiel.

Und dann war da der zweite Strich Der Test dauert ungefähr 15 Minuten, bis er ein ...