Suchergebnis

Beim Spatenstich der Reinigungsfirma Zinn-Ziegel aus Heroldstatt an der Ecke Ennabeurer Weg und Brunnengässle: Firmenchef Andrea

Spatenstich für das neue Firmengebäude von Zinn-Ziegel

Die Firma Zinn-Ziegel aus Heroldstatt geht neue Wege. Das Familienunternehmen von Heidi Zinn-Ziegel und Andreas Zinn, das seit 2007 im Bereich der Gebäudereinigung und des Reinigungsgroßhandels tätig ist, verlagert ihr Firmengebäude von der Weberstraße in Sontheim ins Brunnengässle in Ennabeuren. „Wir wollen in unser eigenes Gebäude, in unsere eigenen vier Wände ziehen“, erklärt Geschäftsführerin Heidi Zinn-Ziegel.

Das Firmengebäude bei einer Grundfläche von 250 Quadratmetern und einer Nutzfläche von 330 Quadratmetern entsteht in ...

 Andrea Ziegler wird von Bürgermeister Gunter Bühler verabschiedet.

Nach Ziegler-Rücktritt: Fraktionen zeigen sich betroffen

Dem Antrag von Andrea Ziegler, vorzeitig aus dem Bopfinger Gemeinderat ausscheiden zu wollen, hat das Gremium in der jüngsten Sitzung stattgegeben. Grund für den Rücktritt war ein Konflikt mit einem anderen Gemeinderatsmitglied. Sämtliche Fraktionen bedauerten Zieglers Entscheidung. Bürgermeister Gunter Bühler zeigte sich besonders betroffen.

In den letzten Wochen sei es zu Situationen gekommen, in denen die ihr „wichtigen Grundprinzipien der Zusammenarbeit“ mit einem Gremiumsmitglied nicht mehr vorhanden gewesen seien.

 Andrea Ziegler scheidet vorzeitig aus dem Bopfinger Gemeinderat aus.

Rücktritt Andrea Ziegler: „Nachweisliche Unwahrheiten im sachlichen und persönlichen Bereich“

Nach 16 Jahren im Gemeinderat Bopfingen ist Andrea Ziegler (Freie Wähler) zurückgetreten. Wie die zweite stellvertretende Bürgermeisterin in der Sitzung am Donnerstag, 25. Februar, erklärte, seien Konflikte mit einem anderen Gremiumsmitglied der Grund für ihre Entscheidung. Hier habe es Unwahrheiten im sachlichen und vor allem im persönlichen Bereich gegeben.

„Die Voraussetzungen für ein gutes und konstruktives Miteinander sind und waren für mich, mit Respekt, Anstand, Vertrauen und vor allem Ehrlichkeit und Wahrheit gemeinsam für ...

Das Dreifaltigkeitsfenster, das ihr Vater Quirin 1966 gestiftet hat, und vor dem Christa Drobny hier steht, stammt von Gregor Bo

Das Vermächtnis des Quirin Weiß

Für Wanderer oder LKW-Fahrer ist die Quirinskapelle zwischen Gosheim und Böttingen ein Ort der Rast und inneren Einkehr. Für die Nachfahren des Stifters Quirin Weiß (1838-1873) aber ist sie ein Vermächtnis und eine Verpflichtung.

Eigentlich ist das kleine schlichte Kapellchen am Pilgerweg zum Dreifaltigkeitsberg ebenfalls der Heiligen Dreifaltigkeit gewidmet. Aber in Gosheim wird es seit eh und je nach seinem Stifter „Quirinskapelle“ genannt.

 Andrea Ziegler.

Andrea Ziegler tritt nach 17 Jahren Lokalpolitik zurück

Seit 2004 ist sie Mitglied der Bopfinger Gemeinderat, seit 2020 Bopfingens zweite stellvertretende Bürgermeisterin, dazu stellvertretende Fraktionsvorsitzende der Freien Wähler. Sie ist oder besser war eines der Gesichter Bopfingens. Die Rede ist von Andrea Ziegler, die bei der kommenden Gemeinderatssitzung überraschend ihren Rücktritt aus der Lokalpolitik erklären wird.

Über die Gründe, die sie zu diesem Schritt bewegten, möchte sie sich nicht äußern.

Zimmerei Nothhelfer baut Kapelle für Einödhof

Ein besonderer Auftrag: Blockhaus-Kapelle

In Osterhofen ist der Stammsitz der Zimmerei Nothhelfer. In der Werkshalle des Zimmereibetriebs entstand jetzt in der Winterphase, in der das gewohnte Arbeiten in luftiger Höhe nicht möglich ist, ein ganz besonderes Projekt. Dort steht nämlich seit einigen Tagen eine Kapelle, die in Blockhausbauweise erstellt wurde.

Kapelle soll in Kempten stehenFür Seniorchef Franz Nothhelfer und Juniorchef Andreas Nothhelfer, die beide zusammen mit den Zimmerleuten aus dem eigenen Meisterbetrieb nämlich mit Johann Nothhelfer, Manuel Durach und ...

Mit den Coronaholfen sollen die Verluste der Flughäfen ausgeglichen werden.

Airporthilfen in der Schwebe

Eine Milliarde Euro an Hilfen hatte Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer den Flughäfen in Deutschland wegen der Coronakrise in Aussicht gestellt. Daran wollen sich die Länder zur Hälfte beteiligen. In welcher Form diese Hilfen aber fließen sollen, darüber konnten sich Vertreter des Finanz-, Wirtschafts- und Verkehrsministeriums bei ihrem Treffen am Mittwoch mit den Fraktionsspitzen in Berlin nicht einigen. Bundesfinanzminister Olaf Scholz möchte offenbar die Hilfen nur gegen eine Staatsbeteiligung geben.

 Symbolfoto

Auch OBA bietet Schnelltests an

Der Verein Offene Behindertenarbeit Isny (OBA) unterstützt die kostenlose Testaktion von DRK, AHZ und Katholischer Kirchengemeinde.

Diese sei super, so OBA-Vorsitzender Otto Ziegler in einer Mitteilung. Ein kostenloser Corona-Schnelltest sei für den einen oder anderen Mitbürger mehr als ein Tropfen auf einen heißen Stein, gebe in diesen unsicheren Zeiten ein wenig Sicherheit und persönliche Freiheit zurück.

Gerade bei den aktuellen winterlichen Verhältnissen oder bei einer körperlichen Einschränkung sei es jedoch für ...

Flockerzie (rechts mit Konrektor Lebherz im Bild) setzte am Schulzentrum Stetten auch auf einen Bikepool für die Lernpartner.

Flockerzie denkt Unterricht seit 40 Jahren neu

Klaus Flockerzie wird am Freitag in den Ruhestand verabschiedet. Der 1957 in Hochspeyer geborene Pädagoge war die vergangenen drei Jahre Rektor des Schulzentrum Stetten am kalten Markt. Er studierte bis 1983 das Lehramt für Grund- und Hauptschule mit den Fächern Mathematik und Sport. Nach erfolgreicher bestandener zweiter Dienstprüfung startete er 1985 an der Burgschule in Meßstetten und wurde in der Folgezeit bald bekannt für das, was ihn im Laufe seiner fast vierzigjährigen Dienstzeit besonders auszeichnete: das unerschöpfliche Engagement ...

Dax

Dax mit moderatem Minus

Der Dax hat sich am Dienstag trotz einer Reihe negativer Nachrichten recht stabil gezeigt. Zwar gab er seine moderaten Gewinne im Nachmittagshandel ab, schloss aber nur mit einem kleinen Minus von 0,24 Prozent auf 13.815,06 Punkte.

Der MDax, der an diesem Tag sein 25-jähriges Bestehen feierte, stieg um 0,27 Prozent auf 31.290,46 Punkte. Europaweit sah es ähnlich aus.

„Das Motto der Stunde lautet: Abwarten“, sagte Portfolio-Manager Thomas Altmann von QC Partners und verwies auf insgesamt geringe Umsätze, obwohl die ...