Suchergebnis

Elisabeth Seitz

Seitz und Toba gewinnen Wahl zum „Turner des Jahres 2019“

Elisabeth Seitz und Andreas Toba sind die Turnerin bzw. der Turner des Jahres 2019.

Die 26 Jahre alte Stuttgarterin Seitz, die bei der Heim-WM in Stuttgart Mehrkampf-Sechste geworden war, setzte sich bei der vom Fachmagazin „Leon“ und dem Turnclub Deutschland unter Experten und Fachjournalisten durchgeführten Wahl gegen Sarah Voss (Köln) und Kim Bui (Stuttgart) durch. Das teilte das Magazin am Donnerstag mit. Seitz gewann die Auszeichnung bereits zum sechsten Mal.

Lisa Zimmermann

Traum von Olympia: Talent Zimmermann turnt sich nach vorn

Viel besser hätte es für Lisa Zimmermann bei ihrem Weltcup-Debüt in Cottbus nicht laufen können. Nur der unnötige Absteiger im Balken-Finale bei einem eher leichten Element am Ende ihrer ansonsten fehlerfreien Übung war ein kleines Ärgernis.

Kaum war sie nach dem Abgang gelandet, nahm die Bundestrainerin ihren erst 16 Jahre alten Schützling auch schon tröstend in den Arm. „Es ist sehr schade, dass Lisa kurz vor Schluss abgestiegen ist. Bis dahin hat sie eine super Balken-Übung geturnt.

Kim Bui

Deutsches Frauen-Trio überzeugt - Dauser zeigt Klasse

Eine Reihe guter Leistungen, ein Podestplatz für Kim Bui am Boden und eine tolle Barren-Übung von Lukas Dauser als Glanzlichter: Der 26-jährige Sportsoldat aus Unterhaching schaffte als Vierter noch die beste Platzierung der insgesamt enttäuschenden Männer-Riege.

Zum Abschluss des Heim-Weltcups kam der Unterhachinger vor 1500 Zuschauern in der ausverkauften Lausitz-Arena an seinem Paradegerät auf 15,166 Punkte. Besser waren nur der ukrainische Olympiasieger Oleg Wernjajew (15,400), der Chinese You Hao (15,400) und der Russe ...

44. Internationales Turnier der Meister

Frauen-Turntrio überzeugt beim Heim-Weltcup

Keine Medaille, aber gute Leistungen und Platzierungen. Die deutschen Turnerinnen haben beim Heim-Weltcup in Cottbus respektable Ergebnisse erzielt. Immerhin standen Kim Bui, die wieder genesene Sophie Scheder und Lisa Zimmermann beim 44. Turnier der Meister in drei Finals.

Die Bilanz: Bui und Scheder belegten am Stufenbarren die Plätze fünf und acht, die 16 Jahre alte Zimmermann wurde bei ihrem Weltcup-Debüt am Sprung Siebte. WM-Pechvogel Scheder, die sich kurz vor den Titelkämpfen in Stuttgart am Rücken und an der Schulter ...

Lukas Dauser

Dauser überwindet WM-Trauma: „Macht mich stärker“

Nach dem Abgang ballte Lukas Dauser beide Fäuste und spannte alle Muskeln im Körper an. Als wollte er sagen: 'Seht her, ich kann es doch!'

Gut sechs Wochen nach seiner misslungenen Barren-Übung im WM-Gerätefinale in Stuttgart meldete sich der 26-Jährige am Freitag beim 44. Turnier der Meister in Cottbus an seinem Paradegerät eindrucksvoll zurück. Mit der drittbesten Wertung (15,000 Punkte) hinter dem Chinesen Hao You (15,166) und dem ukrainischen Olympiasieger Oleg Wernjajew (15,066) zog der Sportsoldat aus Unterhaching ins ...

Lukas Dauser

Dauser beim Heim-Weltcup im Barren-Finale

Anders als im WM-Finale hat Lukas Dauser am Barren diesmal keine Nerven gezeigt und ist beim Heim-Weltcup in Cottbus souverän ins Finale eingezogen.

Der 26-Jährige aus Unterhaching turnte seine extrem schwierige Übung beim 44. Turnier der Meister fehlerfrei durch und wurde mit 15,000 Punkten belohnt. Sollte der Sportsoldat am Sonntag (14.00 Uhr) noch einmal so auftrumpfen, kann er sich berechtigte Hoffnungen auf eine Podestplatzierung in dem internationalen Weltklassefeld machen.

Sophie Scheder

Deutsches Frauen-Trio in Cottbus im Finale

Das deutsche Frauen-Turntrio Kim Bui, Sophie Scheder und Lisa Zimmermann hat beim 44. Turnier der Meister in Cottbus das Finale erreicht. Bui und Scheder zogen in der Lausitz-Arena als Qualifikations-Sechste und -Siebte in das Stufenbarren-Finale ein.

Für die erst 16 Jahre alte Zimmermann langte es dank Platz acht (13,849 Punkte) gerade noch zum Finale am Sprung, das ebenfalls am Samstag (14.00 Uhr) steigt.

Vor allem die 22 Jahre alte Scheder, die die Heim-WM vor sieben Wochen in Stuttgart wegen einer Rücken- und ...