Suchergebnis

Der Turner Andreas Toba über seine „Heldentat“ in Rio

Andreas Toba dachte nach seiner „Heldentat“ in Rio ans Aufhören

Der Turner Andreas Toba wurde bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio zum „Hero de Janeiro“, weil er sich bei einer Übung das Kreuzband riss, trotzdem weiterturnte, und seiner Mannschaft so die Teilnahme am Mehrkampffinale sicherte. Kurz nach seiner Verletzung dachte der 26-Jährige ans Aufhören, wie er im SZ-Interview erzählt. Er spricht dabei auch über Vorbilder in der Gesellschaft und fordert mehr Anerkennung für den Sport in Deutschland.

Der Turner Andreas Toba über seine „Heldentat“ in Rio

Der Turner Andreas Toba über seine „Heldentat“ in Rio

Andreas Toba, 26 Jahre, Turner, wurde bei den Olympischen Spielen 2016 in Rio zum „Hero de Janeiro“, weil er sich bei einer Übung das Kreuzband riss, trotzdem weiterturnte, und seiner Mannschaft so die Teilnahme am Mehrkampffinale sicherte. Kurz nach seiner Verletzung hatte er ans Aufhören gedacht, wie er im Interview erzählt.