Suchergebnis

Wohnungsbau

Mehr Sozialwohnungen in Baden-Württemberg fertiggestellt

Trotz knapper Baumaterialien und hoher Baupreise sind in Baden-Württemberg 2021 deutlich mehr Sozialwohnungen fertig gebaut geworden als in den Jahren zuvor. Nach Angaben der L-Bank wurden im vergangenen Jahr 1545 neue, sozial gebundene Mietwohnungen fertig gestellt, wie die «Stuttgarter Nachrichten» (Freitag) berichteten. 2020 waren es nur 1131 - in den Jahren davor ein paar Hundert. Hinzu kamen im vergangenen Jahr 411 Wohnungen in schon bestehenden Gebäuden, die in Sozialwohnungen umgewandelt wurden - das waren etwa so viele wie 2020 (412).

Polizei Baden-Württemberg

Ermittlungen gegen ranghohe Polizisten

Hat ein Ausbilder seine Machtstellung ausgenutzt, um sich betrunkenen Polizeischülerinnen aufzudrängen? Hat ein ranghoher Polizist eine Kollegin mit seinen Vorstellungen sexueller Praktiken belästigt? Diesen Vorwürfen gegen zwei ranghohe baden-württembergische Polizisten geht die Staatsanwaltschaft Stuttgart nach. Schon vor Abschluss der Untersuchungen nimmt die poltische Debatte Fahrt auf.

Die Opposition sieht grundlegende Probleme in der Südwest-Polizei.

Landtag Baden-Württemberg: Pressekonferenz SPD

SPD will Kampagne für höhere Impfquote

Um die Impfquote zu erhöhen, pocht die SPD-Landtagsfraktion auf eine großangelegte Informations- und Werbekampagne fürs Impfen. Auf ihrer Klausurtagung diese Woche erarbeitete die Fraktion einen Vorschlag für eine Kampagne unter dem Hashtag «#Infobooster». In Broschüren, auf Plakaten, in sozialen Medien und solchen, die nicht in deutscher Sprache ausgespielt werden, sollen Informationen vermittelt werden. Die grün-schwarze Landesregierung müsse eine solche Kampagne umsetzen.

Sexuelle Belästigung? Opposition will mehr Aufklärung

SPD und FDP im Landtag fordern eine konsequentere Aufklärung der Vorwürfe gegen Führungskräfte wegen sexueller Belästigung in der baden-württembergischen Landespolizei. Es verfestige sich der Eindruck, dass bekannt gewordene mutmaßliche Verfehlungen nur die Spitze des Eisbergs seien, sagte FDP-Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke am Donnerstag in Stuttgart. «Ja mehr nachgebohrt wird, desto mehr kommt raus.» Rülke drohte der Landesregierung und Innenminister Thomas Strobl (CDU) mit einem Untersuchungsausschuss.

Landtag Baden-Württemberg: Pressekonferenz FDP

Opposition bei Frage der Impfpflicht gespalten

In der Frage einer allgemeinen Impfpflicht geht ein Riss durch die Opposition im Landtag. Die baden-württembergische FDP-Fraktion hatte bislang nur Bedenken geäußert - nun sprachen sich die Abgeordneten einstimmig auf ihrer Klausur gegen die Einführung einer solchen Pflicht aus. Man sei der Überzeugung, dass das derzeit nicht durchführbar sei, sagte Fraktionschef Hans-Ulrich Rülke. «Wir haben zumindest noch kein Modell gesehen, dass auch nur im Entferntesten funktionieren könnte.

FFP2-Maske

Baden-Württemberg dringt auf FFP2-Masken in Bus und Bahn

Baden-Württemberg macht Druck auf den Bund, damit künftig auch in Bussen und Bahnen eine Pflicht zum Tragen von FFP2-Masken kommt. In einem Brief an Bundesgesundheitsminister Karl Lauterbach (SPD) dringen Sozialminister Manne Lucha und sein Verkehrskollege Winfried Hermann (beide Grüne) darauf, diese Verschärfung endlich in die Tat umzusetzen. Angesichts der rasant steigenden Inzidenzen durch die Omikron-Variante sei es «ein unbedingtes Gebot der Stunde, schnell, klar und einheitlich eine ausschließliche FFP2-Maskenpflicht im öffentlichen ...

Landtagsfraktionen starten ins politische Jahr

Die Oppositionsfraktionen des Landtags stellen am Donnerstag ihre Schwerpunkte für das politische Jahr 2022 vor. In ihren Klausuren besprachen SPD, FDP und AfD diese Woche in Präsenz und digital, wie sie sich inhaltlich aufstellen wollen. Am heutigen Donnerstag präsentieren sie in Stuttgart die Ergebnisse der Klausuren - die AfD um 10.00 Uhr, die FDP um 13.15 Uhr und die SPD um 14.15 Uhr. Die Regierungsfraktionen Grüne und CDU stellen ihre Klausurergebnisse dann am Freitag vor.

Lucha appelliert an Pflegeheime wegen Booster-Quote

In den baden-württembergischen Alten- und Pflegeheimen haben bislang deutlich weniger Menschen eine Auffrischungsimpfung erhalten als gehofft. Nach einer Auswertung des Landesgesundheitsamtes (LGA) für das Sozialministerium hatte zum Jahresende jeder dritte Heimbewohner noch keine sogenannte Booster-Impfung. Da die Quote der zum dritten Mal Geimpften nur bei 68 Prozent lag, hat Sozial- und Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) an die Einrichtungen appelliert, die Impfangebote besser zu nutzen.

Schule

Sorgen um Schulen und Kitas zum Start nach den Ferien

Während sich die Omikron-Variante des Coronavirus schnell ausbreitet, sind Kinder und Jugendliche am Montagmorgen in ganz Baden-Württemberg wieder an die Schulen zurückgekehrt. Auch die Kitas haben nach dem Ende der Weihnachtsferien wieder ihre Betreuung aufgenommen. Um Ansteckungen aufzudecken wird nun zunächst sechs Wochen lang an Schulen und Kitas stärker getestet. Außerdem hat die Landesregierung den Kreis der Menschen erweitert, der sich regelmäßig testen muss.

Ryoyu Kobayashi

Kobayashi gewinnt auch in Bischofshofen - Geiger Vierter

Den mit einer riesigen Sektflasche beschenkten Ryoyu Kobayashi trennt nur noch ein Schritt vom nächsten Eintrag ins Skisprung-Geschichtsbuch, die geschlagenen Karl Geiger und Markus Eisenbichler waren schnell verschwunden.

«Das Ziel war eine andere Platzierung. Die ist durch», sagte Geiger nach seinem vierten Platz beim dritten Wettbewerb der Vierschanzentournee zum Gesamtstand. Er und Teamkollege Eisenbichler liegen im Kampf um den goldenen Adler für den Champion abgeschlagen zurück.