Suchergebnis

Bauch - Magen - Darm

Ärzte: Magen-Darm-Leiden durch zu viel Fast Food und Süßes

Erkrankungen des Magen-Darm-Trakts werden in Deutschland nach einer Prognose der Deutschen Gesellschaft für Gastroenterologie bis 2030 um 20 bis 25 Prozent zunehmen.

Ein Grund dafür sei ein typisch westlicher Ernährungsstil mit viel rotem Fleisch, Wurst, Weißbrot und süßen Getränken, sagte Andreas Stallmach vom Universitätsklinikum Jena am Mittwoch auf der Jahrespressekonferenz der Fachgesellschaft in Berlin. Dadurch werde das Bakterienspektrum im Darm negativ verändert.

Bauchschmerzen

Cola und Salzstangen sind bei Durchfall eher schädlich

Durchfall ist keine Krankheit, es ist ein Symptom. Irgendetwas im Körper ist nicht in Ordnung. Man hat sich mit einem Virus angesteckt, verträgt ein Medikament nicht - oder ist einfach gestresst.

Durchfall hat, wer über mehrere Tage mehr als zwei bis drei Mal pro Tag zur Toilette muss. Der Stuhl ist dabei flüssig oder sogar wässrig, erklärt Ursula Sellerberg von der Bundesapothekerkammer in Berlin. Neben Flüssigkeit gehen dem Körper dabei auch wichtige Mineralstoffe verloren.