Suchergebnis

 Achim Grüner und Katja Bacher (stehend von links) sind stolz auf die vielen Vereinsmitglieder, die das Sportabzeichen mit Bravo

Martina Müller erhält zum 26. Mal das Sportabzeichen

Insgesamt 23 Erwachsene haben beim Turnberbund (TB) Weilheim in diesem Jahr das Sportabzeichen mit Bravour absolviert. Im Rahmen der Jahresabschluss- und Weihnachtsfeier des Vereins verlieh der sportliche Leiter Thomas Zepf am Samstag in der Jahnhalle die entsprechende Auszeichnung.

Die Sportbegeisterten mussten um das Deutsche Sportabzeichen, das der Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) verleiht, erfolgreich zu bestehen, in mehreren Bereichen überzeugen.

 Um die Einsatzfähigkeit der Freiwilligen Feuerwehr Wilhelmsdorf weiter zu verbessern, sind neue Strukturen, ein Feuerwehrhaus b

Feuerwehr plant neues Zeitalter

Zu den wichtigsten Organisationen innerhalb einer Gemeinde zählt sicherlich die Feuerwehr. Dies gilt in ganz besonderem Maß in Wilhelmsdorf mit der nicht alltäglichen Schul- und Heimstruktur sowie den Bedürfnissen der vier Ortschaften Wilhelmsdorf, Zußdorf, Esenhausen und Pfrungen. Um den Herausforderungen der Zukunft gerecht zu werden, verabschiedeten der Gemeinderat und die Ortschaftsräte einmütig den neuesten Feuerwehrbedarfsplan.

Kernpunkt dieses zukunftsweisenden Papiers ist der Neubau eines modernen Feuerwehrgerätehauses und ...

 Die Geehrten und Beförderten der Freiwilligen Feuerwehr Buchheim.

Buchheimer Wehr ehrt und befördert zahlreiche Feuerwehrmänner

Nach der Herbstübung der Freiwilligen Feuerwehr Buchheim hat die Ehrung und Beförderung von gut 20 Feuerwehrleuten im Mittelpunkt gestanden (wir berichteten). Das Ehrenzeichen in Gold vom Feuerwehrkreisverband für 30 Jahre erhielt Bernd Kohli. Er war von 2012 bis 2018 Stellvertreter des Kommandanten. Mit dem silbernen Ehrenzeichen für 20 Jahre wurden geehrt: Frank Boos, Hans Knittel, Frank Knoblauch und Marcus Mayer. Mit dem neuen Ehrenzeichen in Bronze vom Land wurden ausgezeichnet: Andreas Raible, Rene Pfeiffer, Philipp Kiene, Jochen ...

 Die geehrten Handballer.

Verdiente Mitglieder des TB Weilheim bekommen Auszeichnungen

Margarethe Lehmann, Vorsitzende des Sportkreises Tuttlingen, hat bei den Feierlichkeiten zu „110 Jahre Turnerbund Weilheim“ (wir berichteten) im Namen des Württembergischen Landessportbunds mehr als 40 TB-Mitglieder für ihr besonderes ehrenamtliches und langanhaltendes Engagement ausgezeichnet. Von Seiten des Württembergischen Tennis-Bunds zeichnete Wolfgang Fritz Mitglieder der TB-Tennisabteilung aus und der Bezirksvorsitzende Wolfgang Köhl vom Handballbezirk Neckar Zollern überreichte vom Handballverband Württemberg mehreren Handballern eine ...

 Die geehrten Handballer.

Verdiente Mitglieder des TB Weilheim bekommen Auszeichnungen

Margarethe Lehmann, Vorsitzende des Sportkreises Tuttlingen, hat bei den Feierlichkeiten zu „110 Jahre Turnerbund Weilheim“ (wir berichteten) im Namen des Württembergischen Landessportbunds mehr als 40 TB-Mitglieder für ihr besonderes ehrenamtliches und langanhaltendes Engagement ausgezeichnet. Von Seiten des Württembergischen Tennis-Bunds zeichnete Wolfgang Fritz Mitglieder der TB-Tennisabteilung aus und der Bezirksvorsitzende Wolfgang Köhl vom Handballbezirk Neckar Zollern überreichte vom Handballverband Württemberg mehreren Handballern eine ...

 Maximilian Fuchs musste sich mit dem SV Eberhardzell Gast VfB Gutenzell, hier mit Andreas Höhn, geschlagen geben.

SV Ringschnait übernimmt Platz eins

Wie erwartet hat der SV Ringschnait am zehnten Spieltag die Bezirksliga-Tabellenspitze übernommen. Der SVR siegte gegen Berkheim klar mit 6:1. Der SV Sulmetingen hielt durch einen 2:0-Sieg gegen den SV Baltringen Anschluss an die Tabellenspitze. Neuer Tabellenvierter ist der SV Dettingen nach einem 4:1-Sieg gegen die SGM Warthausen/Birkenhard. Steinhausen, Gutenzell und Aufsteiger Mittelbiberach holten ihre ersten Auswärtssiege.

SV Ringschnait – BSC Berkheim 6:1 (2:0).

 Der SV Ringschnait (hier mit Florian Katain im Kopfballduell mit Simon Dilger, rechts) setzte sich mit 3:0 gegen den SV Baustet

SF Schwendi verteidigen die Tabellenführung

Tabellenführer Schwendi hat ein knapper, aber verdienter 1:0-Sieg bei Schlusslicht SV Eberhardzell zur Verteidigung der Tabellenführung genügt. Auf den zweiten Platz vorgerückt ist der SV Ringschnait nach einem klaren 3:0 gegen den bisherigen Zweiten SV Baustetten. Der SV Reinstetten siegte beim SV Dettingen deutlich mit 5:1. Aufsteiger SGM Warthausen/Birkenhard feierte beim 4:0 gegen Steinhausen seinen zweiten Saisonsieg.

SV Ringschnait – SV Baustetten 3:0 (1:0).

 Seit 10 Jahren kümmert sich das DRK-Team des häuslichen Betreeungsdienstes um Menschen, die im Alltag auf Hilfe angewiesen sind

Betreuungsdienst feiert Zehnjähriges

Seit zehn Jahren gibt es den Häuslichen Betreuungsdienst des DRK-Kreiverbands Aalen. Das Team ist für Menschen da, die im Alltag auf Hilfe angewiesen sind. Menschen, die aufgrund ihres Alters oder einer Behinderung Hilfestellung und Begleitung benötigen und zwar keine medizinische oder pflegerische Versorgung, sondern menschliche Zuwendung, Freundlichkeit und unterstützende Begleitung.

Der Häusliche Betreuungsdienst besteht bereits seit dem Jahr 2009.

In den Gemeinden Frittlingen, Denkingen (vorne) und Aldingen-Aixheim sind bei den Kommunalwahlen 2019 rund 9700 Bürger wahlberec

Die höchste Migrantenrate unter den Aldinger Listen hat die SPD

Frittlingen/Denkingen/Aldingen – Auch die sechs Gemeinden im Primtal wählen am 26. Mai ihre Gemeinderäte. In zwei Teilen nehmen wir jeweils drei Gemeinden und deren Listen unter die Lupe. Im ersten Teil: Frittlingen, Denkingen und Aldingen.

Die höchste Frauenquote, partiell gesehen, unter den drei Primtal-Gemeinden hat Frittlingen. Dort sind aktuell vier der zehn Sitze von Frauen besetzt. „Wir haben schon immer viele Frauen im Gemeinderat“, sagt Hans-Georg Maier, Hauptamtsleiter der 2000-Einwohner-Gemeinde.

 Der TSV Kirchberg hat den VfB Gutenzell im Lokalderby mit 2:1 bezwungen.

Kirchberg beendet Gutenzeller Serie

Der TSV Kirchberg konnte seinen derzeit guten Lauf in der Fußball-Bezirksliga Riß bestätigen und mit dem 2:1-Derbysieg gegen den VfB Gutenzell wohl auch die letzten Zweifel am Klassenverbleib ausräumen. Der TSV holte aus seinen letzten fünf Partien 13 Punkte. Die Gäste aus Gutenzell bezogen im spielerisch eher durchschnittlichen Lokalderby ihre erste Niederlage nach der Winterpause, bleiben aber auf Platz zwei.

Die Heimelf musste die zuletzt sehr starke Abwehr umbauen, Spielertrainer Philipp Lang rückte deshalb ins Abwehrzentrum ...