Suchergebnis

Magdalena Andersson

Andersson erneut zu Schwedens Ministerpräsidentin gewählt

Die bisherige Finanzministerin Magdalena Andersson wird nach turbulenten Tagen doch noch erste Ministerpräsidentin von Schweden.

Fünf Tage nach einem ersten erfolgreichen Parlamentsvotum mit anschließendem Turbo-Rücktritt erhielt die Sozialdemokratin am Montag erneut die nötige Unterstützung im Reichstag in Stockholm.

Bereits am Dienstag will die 54-Jährige eine Regierungserklärung abgeben und ihre rein sozialdemokratische Minderheitsregierung vorstellen.

Magdalena Andersson

Neues Votum über Andersson als Regierungschefin in Schweden

Nach dem Votum ist vor dem Votum: Die nach wenigen Stunden im Amt zurückgetretene Sozialdemokratin Magdalena Andersson erhält eine zweite Chance, schwedische Regierungschefin zu werden.

Parlamentspräsident Andreas Norlén schlug dem Reichstag in Stockholm am Donnerstag erneut vor, die 54-Jährige bei einer Abstimmung zur Ministerpräsidentin zu wählen. Dieses Votum soll planmäßig am Montag stattfinden. Gleichzeitig richtete Norlén deutliche Kritik an die Grünen, die am Vortag wegen eines Haushaltsstreits aus der Regierung ausgeschert ...

Magdalena Andersson

Neue schwedische Ministerpräsidentin tritt zurück

Die Sozialdemokratin Magdalena Andersson ist zur ersten schwedischen Ministerpräsidentin gewählt worden und noch am selben Tag wieder zurückgetreten.

Wenige Stunden nach ihrer Wahl im Parlament bat die 54-Jährige am Mittwoch aufgrund eines Rückzugs ihres grünen Koalitionspartners schon wieder um ihre Entlassung. Sie strebe aber an, wieder Ministerpräsidentin zu werden, sagte Andersson auf einer Pressekonferenz in Stockholm. Es dürfte nun zu einer neuen Abstimmung über das Ministerpräsidentenamt kommen.

Schwedische Regierungschefin tritt am Tag ihrer Wahl wieder zurück

Wenige Stunden nach ihrer Wahl zur ersten schwedischen Regierungschefin hat Magdalena Andersson ihren Rücktritt angekündigt. Sie habe bei Parlamentspräsident Andreas Norlén um Entlassung gebeten, strebe aber an, wieder Ministerpräsidentin zu werden, sagte die Sozialdemokratin am Mittwoch in Stockholm. Zuvor hatten die Grünen im Streit um einen Haushaltsvorschlag der Opposition angekündigt, die Regierung zu verlassen.

© dpa-infocom, dpa:211124-99-129594/1

Löfven tritt zurück

Schwedischer Ministerpräsident Löfven zurückgetreten

Schwedens Regierungschef Stefan Löfven ist nach sieben Jahren als Ministerpräsident des skandinavischen EU-Landes zurückgetreten.

Der 64 Jahre alte Sozialdemokrat reichte am Mittwoch seinen Rücktrittsantrag bei Parlamentspräsident Andreas Norlén ein, wie Live-Aufnahmen aus Stockholm zeigten.

Der Schritt kommt nicht überraschend: Löfven hatte im August angekündigt, sich erst als Partei- und dann auch als Regierungschef zurückzuziehen.

Löfven tritt kommende Woche zurück

Schwedens Regierungschef Löfven tritt kommende Woche zurück

Schwedens sozialdemokratischer Regierungschef Stefan Löfven wird zeitnah vom Amt des Ministerpräsidenten zurücktreten.

Er werde Anfang nächster Woche seinen Rücktrittsantrag bei Parlamentspräsident Andreas Norlén einreichen, teilte eine Sprecherin von Löfven der Deutschen Presse-Agentur in Skandinavien mit. Wann genau, blieb offen.

Der Schritt war erwartet worden. Löfven hatte im August angekündigt, sich erst als Partei- und im Anschluss auch als Regierungschef zurückzuziehen.

Flugzeugunglück in Schweden

Neun Tote bei Flugzeugabsturz in Schweden

Neun Menschen sind bei einem Flugzeugunglück in Schweden ums Leben gekommen. Acht Fallschirmspringer und der Pilot starben, als ein vom örtlichen Fallschirmclub angemietetes Kleinflugzeug am Donnerstagabend am Flughafen der Stadt Örebro kurz nach dem Start verunglückte und Feuer fing.

Niemand an Bord der Propellermaschine überlebte, wie die zuständige schwedische Polizei in der Nacht zum Freitag mitteilte.

Es handele sich um ein sehr tragisches Unglück, sagte der stellvertretende regionale Polizeichef Niclas Hallgren am ...

Stefan Löfven

Schweden: Löfven erneut als Ministerpräsident vorgeschlagen

Der zurückgetretene schwedische Regierungschef Stefan Löfven erhält die Chance zur Rückkehr ins Amt. Eine Woche nach seinem Rücktritt und nach mehrtägigen Sondierungen über eine neue Regierungsgrundlage schlug Parlamentspräsident Andreas Norlén den Sozialdemokraten für das Amt des Ministerpräsidenten vor.

Am Mittwoch soll darüber im Parlament abgestimmt werden. Schafft es Löfven dort, dass keine Mehrheit gegen ihn votiert, dann kann seine neue Regierung bereits am Freitag ihre Arbeit aufnehmen.

Ulf Kristersson

Schweden: Konservative bekommen Sondierungsauftrag

Nach dem Rücktritt der rot-grünen Regierung in Schweden hat der Parteichef der Moderaten, Ulf Kristersson, den Auftrag bekommen, die Möglichkeiten für eine Regierungsbildung auszuloten.

Das sagte Parlamentspräsident Andreas Norlén am Dienstag, nachdem er mit den Vertretern der Fraktionen Einzelgespräche geführt hatte. Ziel war es herauszufinden, wer die besten Chancen hat, vom Parlament akzeptiert zu werden.

«Er ist der Vorsitzende der größten Partei in der Gruppe der Parteien, die Ministerpräsident Stefan Löfven gestürzt ...

Stefan Löfven

Schwedens Ministerpräsident Löfven tritt zurück

Schwedens Ministerpräsident Stefan Löfven ist eine Woche nach einem Misstrauensvotum im Parlament zurückgetreten.

Der 63 Jahre alte Chef der Sozialdemokraten sagte am Montag in Stockholm: «Angesichts der außergewöhnlichen Situation, in der sich das Land mit der anhaltenden Pandemie und den damit verbundenen besonderen Herausforderungen befindet, ist eine Neuwahl nicht das Beste für Schweden.» Löfven hatte nach dem Misstrauensvotum eine Woche Zeit, um sich zwischen Rücktritt und Neuwahl zu entscheiden.