Suchergebnis

 Leere Plätze im Gastraum und keine Einnahmen: hier das Anno 1460 in Weißenhorn.

Gastronomie im „Blindflug“

Ein neuer Boden, größere Fenster, mehr Licht für den Gastraum: Melanie Börsing hatte das Rathausstüberl in Au bis zur Neueröffnung im September komplett renoviert. Bereits in den ersten Tagen herrschte großer Andrang, das „Mariele“ war ausgebucht. Im November bleiben die Räume leer.

Regeln gelten ab MontagDas Land ist wieder zumindest vorübergehend in Schockstarre. Nachdem am Mittwoch 14 964 Neuinfektionen mit dem Coronavirus in Deutschland gemeldet wurden, beschloss Kanzlerin Angela Merkel zusammen mit den Ministerpräsidenten neue ...

Mann steht hinter dem Schuld: Essen To-Go

Gastronomie weiter im Corona-Ausnahmezustand

Theoretisch dürfen Cafés und Restaurants ab Montag wieder Gäste empfangen. Die erste Woche ausschließlich unter freiem Himmel, sieben Tage später dann auch im Innenbereich. Unter strengen Auflagen.

Marc Enders, der Pächter des Neu-Ulmer Cafés Naschkatze, kann sich da nur wundern: „Wie soll das funktionieren?“

Gastronomen wie er, die nur einen kleinen Gastraum zur Verfügung haben, sehen unter diesen Umständen keine Chance, in die Gewinnzone zu kommen.

Beim Spiel der deutschen Nationalmannschaft war der Barfüßer-Biergarten in Neu-Ulm noch rappelvoll, einen Tag später sind die T

Deutsches WM-Aus kommt Wirte teuer zu stehen

Bis zum Sonntag steht die riesige Leinwand noch auf dem Ulmer Münsterplatz, Fußballspiele werden darauf aber nicht mehr gezeigt. Am Wochenende findet der Landesposaunentag in der Donaustadt statt. Die Veranstalter nutzen die Anlage, die Stadthaus-Pächter Christian Becker gemietet hat. Danach wird abgebaut – und Becker bleibt auf den Kosten sitzen. „Das ist bitter, aber da kann man nichts machen“, sagt der Gastronom. Jammern will er trotz hoher Verluste nicht.

Neuer Trainer bringt ersten Dreier

In einem kampfbetonten und chancenreichen Derby unterlag der SV Westerheim am gestrigen Sonntag beim FC Blaubeuren, der mit dem neuen Trainer Hüseyin San antrat, mit 0:2. Dabei erlaubte es sich der FC durch Ömer Koc sogar, einen Foulelfmeter an die Torlatte zu knallen.

Der TV Wiblingen nimmt in der Fußball-Bezirksliga endgültig Kurs auf den Landesliga-Aufstieg. Gestern gelang dem Tabellenführer ein 1:1 gegen den FV Senden. Bei einer ausgetragenen Partie weniger (Nachholspiel am Donnerstag gegen Staig) bleibt der Vorsprung auf den ...