Suchergebnis

Die Erweiterung des Kiesabbaugebiets in Otterswang nimmt die nächste Hürde.

Kiesabbau: Erweiterung geht in die nächste Runde

Das Thema Kiesabbau im Pfullendorfer Teilort Otterswang erhitzt die Gemüter, das hat auch die jüngste Gemeinderatssitzung gezeigt. Am Donnerstag kam das Gremium coronabedingt in der Stadthalle zusammen.

Bereits während der Bürgerfragestunde äußerten sich Bürger besorgt über die geplante Erweiterung der Firma Valet und Ott. So wurde darauf aufmerksam gemacht, dass es teils widersprüchliche Angaben gebe, welche Abbaumengen tatsächlich vorgesehen seien.

 Sönke Aldinger freut sich über das Goldene Reitabezichen, das er von der FN, der Reiterlichen Vereinigung für seine Erfolge erh

Wenn das Hobby zum Beruf wird

Sönke Aldinger, 24 Jahre altes Reittalent aus Bad Saulgau, hat nun den bislang größten Lohn für seine Erfolge entgegen genommen: das Goldene Reitabezeichen.

Sönke Aldinger entstammt einer reit- und pferdesportbegeisterten Familie aus Bad Saulgau, die im Ortsteil Boms einen eigenen Reitstall unterhält. Uwe Aldinger, Sönkes Vater, ist in der Reiterszene des Landes und darüber hinaus aus seiner aktiven Zeit bekannt und heute ein gefragter Ausbilder von Reitern und Pferden.

Zucchero

Promi-Geburtstag vom 25. September 2020: Zucchero

Seine Stimme kann wie ein Reibeisen klingen, aber auch die Töne süßlich zum Schmelzen bringen: Der italienische Rock- und Bluesmusiker Zucchero steht seit Jahrzehnten voller Hingabe - und fast immer mit Hut - rund um den Globus vor großem Publikum.

Mit Vorliebe bringt er mehrere Weltstars für seine Werke zusammen - von Sting über Eric Clapton und Bono bis zu Klassikgrößen. Im Corona-Jahr 2020 jedoch ist so vieles total anders. So musste Zucchero just im Sommer vor seinem 65.

 Michael Volle liefert sich in seinem Rollendebüt als Boris Godunow mit Haut und Haar aus.

Oper „Boris Godunow“ in Zürich

„Boris Godunow“ ist eine der großen Chor-Opern, in der ein wichtiger Teil der russischen Geschichte verhandelt wird und in der das Volk, aufrührerisch, klagend oder jubelnd, neben der mächtigen Titelfigur fast die Hauptrolle spielt. Ausgerechnet mit diesem Werk von Modest Mussorgsky (1839–1881) hat das Opernhaus Zürich seine neue Saison begonnen. Innerhalb weniger Tage und Wochen folgt ein Premierenreigen mit Operette, Ballett und Kinderoper. Und das in Corona-Zeiten, in denen Orchester und Chor nur mit Mindestabstand spielen und singen dürfen!

Andreas Frahm ist nach Andelfingen gekommen, um Christine Kugler bei der Bekämpfung des Jakobskreuzkrautes zu unterstützen.

Giftiges Jakobskreuzkraut macht Pferdebesitzern Sorgen

Die Sorge um ihre Pferde treibt Christine Kugler in Andelfingen um, ausgelöst durch die Ausbreitung des Jakobskreuzkrautes. Immer mehr Flächen sind davon betroffen und damit auch die Heumahd. So sind heute auch ihre Wiesen am Andelfinger Berg von dem Kraut besiedelt und getrocknet wird es von den Tieren gefressen, während die frische Pflanze ihres bitteren Geschmacks wegen eher gemieden wird.

Dabei sind die Gifte immer noch wirksam. Unmittelbar tödlich sind die Pflanzen für die Tiere nicht, aber sie enthalten leberschädigende ...

er Landesverband der Sinti und Roma Baden-Württemberg richtet Auf dem Kreuz in den Räumen der Europäischen Donauakademie in Ulm,

Deswegen hat Ulm nun ein Haus gegen Hass

Für Daniel Strauß ist jede Hotelbuchung so etwas wie ein Spießrutenlauf. Allzu oft habe der Vorstandsvorsitzende des Landesverbands deutscher Sinti und Roma beim Einchecken hier schon Diskriminierung in Reinkultur erlebt. „Gehen Sie doch lieber auf den Campingplatz“, sei da noch ein harmloser Empfang gewesen. Die bittere Ironie: Auch auf Campingplätzen seien Sinti und Roma ebenso selten willkommen.

Feindseligkeiten bekämpft Von Ulm aus werden nun derartige Feindseligkeiten bekämpft.

Corona-Test wird bei einer Patientin durchgeführt

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Dienstag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹ (Stand: 22.9., 0.00 Uhr): Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 3.582 (47.353 Gesamt - ca. 41.900 Genesene - 1.871 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.871 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 21.062 (274.158 Gesamt - ca. 243.700 Genesene - 9.

 Haben das neue Einsatzfahrzeug schon einmal Probe gefahren (von links): Andreas Artlich, Kurt und Renate Peter (Stiftung Valent

VW Tiguan unterstützt das mobile Kinderpalliativteam

Bis zu 100 Kilometer weit sind die Anfahrtswege, die das gemeinsame Palliativversorgungsteam der Oberschwabenklinik und des Universitätsklinikums Ulm zu schwerkranken Kindern zurücklegen. Ein neues Einsatzfahrzeug steht nun am Elisabethen-Klinikum zur Verfügung, heißt es in einer Pressemitteilung der OSK. Dank einer Spende der Stiftung Valentina in Zusammenarbeit mit der Münch-Olschewski-Stiftung konnte dem pädiatrischen Palliativteam ein neuer VW Tiguan mit Leasingvertrag für die nächsten drei Jahre übergeben werden.

Das RKI meldet weniger Neuinfektionen. Symbolbild.

Corona-Newsblog: Das waren die wichtigsten Entwicklungen am Montag

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesen Infizierte Baden-Württemberg: ca. 3.636 (47.107 Gesamt - ca. 41.600 Genesene - 1.871 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg:  1.871 Aktuell nachgewiesen Infizierte Deutschland: ca. 20.751 (272.337 Gesamt - ca. 242.200 Genesene - 9.386 Verstorbene) Todesfälle Deutschland: 9.

 Die Achperle muss neu gebaut werden, jetzt wurden entsprechende Pläne vorgestellt.

Eine Perle für Baienfurt, die fünf Millionen Euro kostet

Neben dem Neubau des dringend benötigten Kindergartens Pinocchio plant die Gemeinde Baienfurt ein zweites Millionen-Projekt: den Neubau des Sportheims Achperle. Am Kindergarten wird bereits gebaut, die neue Achperle befindet sich aber noch im Stadium der Planung. Beide Projekte werden unterm Strich wahrscheinlich etwa gleich viel kosten: jeweils um die fünf bis sechs Millionen Euro. Der Architekt der neuen Achperle und Gewinner des Architekten-Wettbewerbs, Professor Hans Ulrich Kilian aus Stuttgart, präsentierte dem Baienfurter Gemeinderat nun ...