Suchergebnis

Weihnachtsmann

Weihnachtsmann mit Diplom in Jerusalem

Der Weihnachtsmann von Jerusalem ist 1,86 Meter groß, breitschultrig und ehemaliger Profibasketballer: Issa Kassissieh trägt roten Samtanzug, weißen Wallebart und Handschuhe, eine Brille und eine rote Bommelmütze.

An den schwarzen Stiefeln bimmeln goldene Glöckchen. „Ich bin der einzige aktive Weihnachtsmann in Jerusalem - der einzige professionelle Weihnachtsmann im Nahen Osten“, sagt der 41-Jährige. Er verweist auf mehrere Diplome und Zertifikate von Weihnachtsmannschulen in den USA und dem Weihnachtsmann-Weltkongress in ...

Der stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands Benjamin Fritsch (ganz links) und Bürgermeister Tobias Keller (ganz

Karl-Heinz Marx und Emil Klaiber geehrt

Die Hauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Bärenthal ist harmonisch verlaufen. Gewürdigt wurden am Freitagabend im Feuerwehrmagazin besonders langjährige Feuerwehrleute: Karl-Heinz Marx für 50 Jahre und Emil Klaiber für 60 Jahre in der Wehr.

Der stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands, Benjamin Fritsch, freute sich, an diesem Abend insgesamt 170 Feuerwehr-Dienstjahre ehren zu dürfen. Besonders würdigte er die Lebensleistung zweier Feuerwehrkameraden, die inzwischen der Altersabteilung angehören: Karl-Heinz Marx ...

 Ehrungen: (von links) Kommandant Jörg Wintermantel, Christian Joost, Tobias Kohler, Mathias Häring, Alexander Stehle, Udo Schor

Feuerwehr ehrt und befördert zahlreiche Helfer

Die Freiwillige Feuerwehr Durchhausen hat ihre Hauptversammlung im Sportheim abgehalten. Neben den Mitgliedern der Feuerwehr und der Altersabteilung hatten sich Bürgermeister Simon Axt, der stellvertretende Bürgermeister Markus Merz und der stellvertretende Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbands, Benjamin Fritsch, eingefunden. Zentrale Punkte waren Ehrungen und Beförderungen.

Kommandant Jörg Wintermantel berichtete von fünf Einsätzen im vergangenen Jahr.

Die achtjährige Maxi Füß ließ sich bei der Übung aus dem ersten Stock retten. Interessiert verfolgten die Besucher auch die Ausf

Feuerwehr rettet bei Übung ein Kind und zwei Pferde

Ein Kind und zwei Pferde wurden bei der Hauptübung der Feuerwehr in Öpfingen gerettet. Diese Übung fand auf dem Reiterhof der Familie Füß statt. Doch am späten Samstagnachmittag übten nicht nur die aktiven Feuerwehrleute den Ernstfall, sondern anschließend absolvierte auch die Jugendfeuerwehr einen Standardlöschangriff.

Aus drei Einheiten bestand diese Hauptübung. Während die Aktiven nach ihrem Probeeinsatz der Menschen- und Tierrettung und Brandbekämpfung die Schläuche einrollten, führte Kommandant Stefan Munding unter den ...

 Oberstudiendirektorin Hildegard Ostermeyer bei ihrer Abschiedsrede.

Matthias-Erzberger-Schule ehrt zahlreiche Preisträger

„Abschied und Neubeginn – Dieses Motto hat nicht nur das Ende des Schuljahres und die beginnenden Sommerferien im Blick, wo es erst einmal heißt, von vielen am Schulleben Beteiligten zumindest für sechs Wochen Abschied zu nehmen, sondern auch und ganz besonders den Abschied der Rektorin“, schreibt die Matthias-Erzberger-Schule (MES) in ihrer Pressemitteilung. Zum Ende des Schuljahrs tritt die langjährige Schulleiterin der MES in den Ruhestand. Oberstudiendirektorin Hildegard Ostermeyer verabschiedete sich mit einer sehr persönlichen Rede aus ...

Ortsbesichtigung im Vereinsheim des Liederkranzes: Rudolf Niederer (von links), Andreas Braun, Ronja Kemmer und Markus Irmler.

Ronja Kemmer besucht Rohbau des Liederkranzes

Ein Bild von Projekten mit großer Bedeutung für die Einwohnerschaft und darüber hinaus hat sich die CDU-Bundestagsabgeordnete Ronja Kemmer in Öpfingen gemacht. Sie besuchte im Beisein von Bürgermeister Andreas Braun den Rohbau des Liederkranzes, den Anbau am Bauernhof der Familie Fritsch und die Grundschule.

In der Grundschule können nach 40-jähriger Nutzung die Sanitäranlagen mit der Hilfe von Bundesmitteln saniert werden. In den Osterferien wurde mit den Arbeiten begonnen, um die insgesamt vorhandenen vier Toilettenanlagen nach ...

 Der Nendinger Altmeister Benjamin Raiser (blaues Trikot) zeigte allen, dass er noch lange nicht zum alten Eisen gehört. In dies

Benjamin Raiser holt sich den Bezirksmeistertitel

Bei den mit 87 Teilnehmern gut besuchten Ringer-Bezirksmeisterschaften im griechisch-römischen Stil der Männer hat sich ein Altmeister zurückgemeldet. Benjamin Raiser vom ASV Nendingen sicherte sich in Konstanz den Titel in der Klasse bis 72 kg. Markus Möll vom AB Wurmlingen wurde in dieser Klasse Sechster.

Raiser war damit der einzige Bezirksmeister aus dem Kreis Tuttlingen. Über den zweiten Platz und die Vizemeisterschaft durfte sich Sascha Grohs vom KSV Trossingen in der Klasse bis 67 kg freuen.

Ludwig Leibing ist seit 50 Jahren bei der Firma Hans Werner

Die Geschäftsleitung der Firma Hans Werner GmbH & Co. KG aus Laup-heim hat bei der Jahresfeier langjährige Mitarbeiter geehrt, die zwischen zehn und 50 Jahren im Unternehmen beschäftigt sind. Die Geschäftsführer Rainer (links) und Gerd Werner (3. von rechts) zeichneten Ingo Walwei (15 Jahre), Rainer Fritsch (15 Jahre), Fabian Hagel (10 Jahre), Andreas Leuschner (10 Jahre), Rüdiger Tscharntke (20 Jahre), Gabriele Fischer (20 Jahre), Kuno Peinert ( 10 Jahre), Ludwig Leibing (50 Jahre) und Erika Angele (15 Jahre) aus.

„Bleiben sie alle weiter so engagiert und fleißig“: 175 erfolgreiche Sportler ernten den Lohn für hartes Training.

Von Poledance bis Eisstockschießen: Langenargen bewegt sich

Große Bühne für erfolgreiche Athleten: 175 ambitionierte und arrivierte Sportler aus Langenargen haben am Mittwochabend im Rampenlicht gestanden. Hintergrund war der schon traditionelle Festakt, in dessen Rahmen die geladenen Protagonisten einmal im Jahr für ihre herausragenden sportlichen Leistungen geehrt werden.

Die Ehrungen übernahmen Hauptamtsleiter Klaus-Peter Bitzer sowie die Stiftungsvorstände der Franz-Josef-Krayer-Stiftung, Christoph Brugger und Gertrud Trautwein.

 Die Firma Mapal hat 110 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für ihre langjährige Treue zum Unternehmen geehrt.

Mapal blickt „verhalten optimistisch“ in die Zukunft

„Unsere Erwartungen für 2019 sind verhalten optimistisch, weil ich glaube, dass wir unsere Hausaufgaben für das neue Jahr gut machen werden.“ Dies hat Jochen Kress am Freitagabend bei der traditionellen Jubilarfeier der Firma Mapal gesagt.

Der neue Firmenchef, der die Leitung des Unternehmens bekanntlich zu Beginn dieses Jahres von seinem Vater Dieter Kress übernommen hatte, sparte aber auch nicht mit kritischen Anmerkungen. So mahnte er etwa, Lieferzeiten und Liefertreue müssten noch besser werden.