Suchergebnis

 Bei der Kulturnacht präsentierte sich die Stadt bunt und facettenreich

Großzügige Sperrzeiten kommen gut an

Die Kulturnacht 2019 ist Geschichte. Für Veranstalter und Teilnehmer heißt es nun, Bilanz zu ziehen, damit es im kommenden Jahr wieder ein rauschendes Fest geben kann.

Die 14. Lange Kulturnacht am vergangenen Samstag ging tatsächlich lange – so berichtet es Kulturamtsleiter Andreas Dobmeier. Zum ersten Mal hatten die teilnehmenden Gastronomen die Möglichkeit, ihren Außenbetrieb bis 3 Uhr nachts und somit eine Stunde länger als gehabt zu führen.

14. Lange Schwenninger Kulturnacht: Das Publikum feiert auf Muslenplatz zu „Goodfellas“.

12 000 Menschen besuchen Kulturnacht

„VS bewegt“: Passender hätte das Motto zur 14. Kulturnacht nicht sein können. Sowohl Teilnehmer als auch Besucher verwandelten am Samstag die Schwenninger Innenstadt in einen brodelnden, sommerlichen Tanzkessel und feierten friedlich bis in die Nacht hinein.

Denn noch lange nach dem traditionellen Feuerwerk, das das Hauptprogramm auf dem Muslenplatz um Mitternacht abrundet, ging es auf den Straßen wahrlich heiß her. Bereits mehr als sechs Stunden zuvor hatte Jürgen Roth bei seinem ersten Kulturnachtsauftritt als OB den Besuchern mit ...

 Die Tür bleibt offen, aber bald nur noch auf Anfrage: Leiter Michael Hütt vor dem Heimat- und Uhrenmuseum

Museum öffnet bald nur noch auf Anfrage

Beim Heimat- und Uhrenmuseum Schwenningen entfallen künftig die regulären Öffnungszeiten. Das hängt mit dem Dauerthema Brandschutz und dem angedachten Wandel des Uhrenindustriemuseums zu einem neuen Stadtmuseum zusammen.

Einfach mal spontan im Schwenninger Heimat- und Uhrenmuseum auf dem Muslenplatz vorbeizuschauen, wird bald nicht mehr möglich sein. „Von drei verschiedenen Wegen, die dem Beirat für Kultur bezüglich der Zukunft des Heimatmuseums zur Verfügung standen, hat man sich für ›Öffnung auf Anfrage‹ entschieden“, sagten der ...

Die Lange Schwenninger Kulturnacht findet am 6. Juli statt. Auch 2019 gilt im Außenbereich die Sperrzeit 2 Uhr. Archivfoto: Pohl

Eine Freinacht ist „aktuell keine Option“

Im vergangenen Jahr ist im Diskurs um die Lange Schwenninger Kulturnacht immer wieder die Forderung nach einer Freinacht aufgekommen. Eine solche, heißt es von der Stadt, wird es 2019 sicher nicht geben – wäre diese Regelung überhaupt eine Option?

Anlass für die Diskussion über die Sperrzeiten während der Langen Schwenninger Kulturnacht war ein Bußgeld, das Bierakademie-Wirt Lothar Anders vom städtischen Ordnungsamt aufgebrummt bekommen hatte.

 Die Bauarbeiter sind weiterhin dabei, die Außenanlage der Neckarhalle herzurichten.

Eine Halle für alle Schwenninger

Wenn am Freitag Oberbürgermeister Rupert Kubon verabschiedet wird, öffnet die Neckarhalle erstmals ihre Türen. Doch der eigentliche Auftakt erfolgt erst im März – mit einer großen Veranstaltungswoche.

„Es wurde zuletzt Tag und Nacht gearbeitet – das war in den letzten Wochen wirklich Schwerstarbeit.“ Kulturamtsleiter Andreas Dobmeier ist sich bewusst, was für ein Kraftakt es war, die neue Veranstaltungshalle in VS-Schwenningen pünktlich zum 21.

 Zum fünfjährigen Bestehen des Kulturcafés vor zwei Jahren blickte Rolf Klaiber noch hoffnungsvoll in die Zukunft. Jetzt drücken

Hoffen auf städtische Hilfe

Irgendwie ist es schon das verflixte siebte Jahr mit dem Härings Kulturcafé. Aber Initiator Rolf Klaiber glaubt dennoch an die Zukunft der Kleinkunstreihe, die er hoffnungsvoll 2011 begann.

Nun hat er ein Gespräch mit Kulturamtsleiter Andreas Dobmeier, nachdem er ihm einen „Hilfebrief“ geschrieben hatte. Klaiber will klären, ob es finanzielle Unterstützung von der Stadt gibt. Ihm schwebt eine ähnliche Bezuschussung von ein paar tausend Euro vor, wie sie der Folk- und der Jazzclub bekommen.

 Achim Fiedler, Andreas Dobmeier und Heike Heuser, stellvertretende Vorsitzende des Sinfonieorchesters Villingen-Schwenningen, u

Achim Fiedler will das Sinfonieorchester prägen

Sehr zufrieden unterscshrieben haben Achim Fiedler, neuer Chefdirigent des Sinfonieorchesters VS, sowie Andreas Dobmeier, Leiter des Amts für Kultur und Vorsitzender des Sinfonieorchester-Vereins, sowie Heike Heuser, seine Stellvertreterin, den Fünfjahres-Vertrag, der ihnen einen Dirigent mit großer stilistischer Bandbreite für die kommenden fünf Jahre, mit Option für eine Verlängerung sichert.

Seinen Einstand gibt Achim Fiedler am Dienstag, 1.

 Achim Fiedler ist neuer Dirigent des Sinfonieorchesters Villingen-Schwenningen.

Achim Fiedler übernimmt Taktstock

Die Musiker des Sinfonieorchesters Villingen-Schwenningen haben ihren neuen Dirigenten gewählt. Achim Fiedler übernimmt ab Januar die musikalische Leitung.

Zwischen den beiden Wahlgängen für die Oberbürgermeisterwahl haben auch die aktiven Musiker des Sinfonieorchesters Villingen-Schwenningen am Samstag ihren neuen Chefdirigenten gewählt: Achim Fiedler wird künftig den Ton angeben.

Insgesamt standen fünf Kandidaten zur Wahl, die alle im laufenden Jahr ein Konzert mit dem Sinfonieorchester gegeben haben.


 Auch ein Umbau der Scheuer in der Kalkofenstraße in Villingen wird derzeit geprüft.

Kubon sieht Weg für Einigung

Für Oberbürgermeister Rupert Kubon ist im Lärmstreit um die Villinger Scheuer noch immer Spielraum für eine Einigung mit dem Folkclub. Dieser wurde bekanntlich wegen der Lärmklagen einer Anliegerin dazu gezwungen, seine Veranstaltungen in der Scheuer, dem Jugendhaus K3 in der Kalkofenstraße, bis spätestens 22 Uhr enden zu lassen.

In der Folge kündigte der Folkclub das Ende seiner Ära als Veranstalter von Musikkonzerten in der Villinger Innenstadt an.


Ab dem Auftritt der Schweizer Band „Diva“ ist der Muslenplatz an der Kulturnacht bis auf den letzten Meter voll und die Stimmun

Ein Fest wird zum Kultur-Spektakel

Die 13. Lange Schwenninger Kulturnacht ist seit dem frühen Sonntagmorgen Geschichte und hinterlässt bleibende Eindrücke. Mit einem bunten Programm, einem impulsiven Feuerwerk und gleich zwei Top-Acts krönt sich die Veranstaltung selbst.

Die 13. Auflage des Festes von Bürgern für Bürger bescherte rund 15 000 Besuchern, so die erste Schätzung von Kulturamtsleiter Andreas Dobmeier am Sonntag, eine Dramaturgie par excellence. Während die Besucher in den frühen Abendstunden gemütlich zwischen Hocken- und Marktplatz schlenderten und die ...