Suchergebnis

 Der letzte Jahrmarkt war vor der Corona-Pandemie, nun müssen einige Auflagen beachtet werden.

Ochsenhauser Michaelimarkt findet mit wenigen Auflagen statt

Der Michaelimarkt in Ochsenhausen kann am 4. Oktober stattfinden. Dies hat die Stadtverwaltung den Marktbeschickern in einem Brief mitgeteilt.

Beim Krämermarkt können die Händler ihre Waren feilbieten, wenn auch unter einigen Hygieneauflagen. Von acht bis 18 Uhr dürfen Besucher von Lederwaren über Textilien oder Kurzwaren allerlei Nützliches im Herzen der Stadt, auf dem Marktplatz, erwerben.

Nachdem im Frühjahr sowohl der Lichtmess- als auch der Georgimarkt aufgrund der Corona-Pandemie abgesagt werden mussten, hat die ...

 Im Rahmen der jährlichen Bürgerinformation lädt die Stadtverwaltung am Samstag, 2. Oktober, zu einem geführten Stadtspaziergang

Einladung zum Stadtspaziergang

Im Rahmen der jährlichen Bürgerinformation zum Leuchtturmprojekt „Altstadt für Alle“ lädt die Stadtverwaltung am Samstag, 2. Oktober, zu einem geführten Stadtspaziergang durch die Altstadt ein. Die Kleingruppen starten viertelstündlich zwischen 13 und 14 Uhr.

Treffpunkt ist in der Hauptstraße, vor dem städtischen Bürgerbüro. Die Teilnehmer bekommen die Möglichkeit, Hintergrundinformationen oder auch Planungs- und Baudetails zum Mobilitätsband und zu den „Plätzle“ direkt von den verantwortlichen Fachexperten zu erfahren.

 Das Bild zeigt Stephanie Born (links) und Julia Harant (rechts) im Gespräch mit Bürgermeisterin Monika Wieland.

700 Unterschriften für Radweg

Knapp 700 Unterschriften haben Stephanie Born und Julia Harant gesammelt, um dem geplanten Radweg zwischen Reinstetten und Hürbel entlang der Kreisstraße 7508 Nachdruck zu verleihen.

Der Kreistag beschloss bei seiner letzten Sitzung vor der Sommerpause, die Strecke im Radwegemehrjahresprogramm das Projekt in Kategorie 1 hochzustufen. Ebenfalls unterstützt wurde das Vorangehen von Bürgermeisterin Monika Wieland aus Gutenzell- Hürbel und Bürgermeister Andreas Denzel , Ochsenhausen.

 Die Straße „Untere Wiesen“ ist wegen Bauarbeiten gesperrt.

Durchfahrt wegen Bauarbeiten gesperrt

Die Durchfahrt in den „Unteren Wiesen“ in Ochsenhausen wird ab Mittwoch, 22. September, für den Fahrzeugverkehr gesperrt. Grund ist der Bau eines neuer Gehweg bei einem Disocunter. Die Sperrung der Straße wird bis voraussichtlich Freitag, 15. Oktober, dauern. Wie die Stadtverwaltung mitteilt, wurden die Anwohner mit einem Schreiben informiert. Für sie soll es möglich sein, zu ihren Grundstücken zu fahren. „Ich bin froh, dass wir mit dem Bau des Gehwegs für die Fußgänger im Bereich ‚Untere Wiesen‘ eine Lücke im Gehwegbereich schließen können“, ...

Die neue Ausrüstung für verschiedene Feuerwehren im Kreis Biberach sorgt für mehr Katastrophenschutz. Landrat Heiko Schmid (vorn

Feuerwehren im Kreis sind noch besser für Unwetter gerüstet

Im Zuge des Unwetterkonzepts haben fünf Feuerwehren im Landkreis Biberach neue Ausrüstung erhalten. Offiziell übergeben wurden die Gerätschaften am Freitag vor dem neuen Ochsenhauser Feuerwehrhaus.

Bereits im Dezember 2019 hatte der Kreistag ein Unwetterkonzept beschlossen, dass insgesamt 2,1 Millionen Euro umfasst. Grund dafür waren die verheerenden Hochwasser im Jahr 2016. „Wir waren natürlich nicht froh über das Hochwasser, aber wir haben konsequente Schlüsse gezogen und das Bestmögliche auf den Weg gebracht“, sagte Landrat Heiko ...

Das neue Ochsenhauser Feuerwehrhaus bedeutet mehr Sicherheit für die ganze Region. Ochsenhausens Bürgermeister Andreas Denzel (v

Feuerwehrhaus jetzt auch offiziell eingeweiht

Nach mehreren Verschiebungen ist das neue Feuerwehrgerätehaus in Ochsenhausen am Freitag eingeweiht worden. Der neue Standort hat eine Bedeutung, die weit über die Grenzen Ochsenhausens hinaus reicht.

Ochsenhausens Bürgermeister Andreas Denzel lieferte in seiner Rede bei den Feierlichkeiten einen kurzen Rückblick. Bevor man den Bau des neuen Feuerwehrhauses beschlossen habe, habe man überlegt, ob die Mängel im alten Feuerwehrgerätehaus noch zu beseitigen wären.

Der nächste Spieltag führt den TSV Tettnang nach Derendingen.

Frauen-Oberliga: Auswärtsaufgabe für den TSV Tettnang

Die Oberligafußballerinnen des TSV Tettnang sind am Sonntag um 14 Uhr wieder auswärts am Ball: Für sie geht es am Sonntag zum TV Derendingen. Anpfiff ist um 14 Uhr. Ungeschlagen bleiben möchten die zweite Mannschaft sowie die B-Juniorinnen.

Sicherlich streben die Tettnangerinnen diesmal ein besseres Resultat als in der vergangenen Woche an, als sie gegen den VfL Herrenberg mit 1:2 (1:1) verloren. Im ersten Heimspiel brachte Sandra Trautwein den TSV zunächst mit 1:0 in Führung (13.

 Noch bis einschließlich Sonntag kann man in Ochsenhausen am Ziegelweiher baden gehen.

Saisonende am Ziegelweiher

Die Badesaison beim Naturbad Ziegelweiher endet am Sonntag, 19. September. Bei gutem Wetter ist der Ziegelweiher täglich von 10 bis 12 Uhr und von 14.30 bis 19.30 Uhr geöffnet.

„Die Corona-Pandemie hat den Badebetrieb auch dieses Jahr massiv verändert“, sagt Bademeister Frank König in einem ersten Fazit.

Erst Mitte Juni war es möglich gewesen, Freibäder zu öffnen. Zuvor hatte die Stadtverwaltung ein Sicherheits- und Hygienekonzept erarbeitet.

 Drei Stunden Zeit nahm sich die Ministerin für Kultus, Jugend und Sport, um die Landesakademie zu erkunden. V.l.: Klaus K. Weig

Kultusministerin Schopper besucht die Landesakademie in Ochsenhausen

Hohen Besuch hatte die Landesakademie für musizierende Jugend in Baden-Württemberg am Montagvormittag: Theresa Schopper (Grüne), Ministerin für Kultus, Jugend und Sport der baden-württembergischen Landesregierung stattete der Landesakademie in Ochsenhausen einen Besuch ab und nahm sich reichlich Zeit, um die Bildungsstätte kennenzulernen.

Direktor der Landesakademie, Professor Klaus K. Weigele, begrüßte die Ministerin am Eingang und versprach ihr ein vollgepacktes Programm.

Bürgermeister Andreas Denzel verabschiedet die Leiterin des Kinder- und Familienzentrums Ochsenhausen, Hana Frey.

Ochsenhauser Kita-Leiterin herzlich verabschiedet

Unter dem Motto „Kleine Menschen brauchen so große Herzen wie Deins“ ist die Leiterin des Familienzentrums Ochsenhausen, Hana Frey, in den Ruhestand verabschiedet worden. In einer pandemiebedingt kleinen Feierstunde wurde die langjährige Leiterin von Bürgermeister Andreas Denzel „auf einseitigen Wunsch von Frau Frey“ in einen neuen Lebensabschnitt entlassen.

Das Stadtoberhaupt bedauerte, dass er damit eine Mitarbeiterin verliere, die fast 30 Jahre lang im Kindergarten tätig gewesen sei.