Suchergebnis

Peter Bosz

Duell der Final-Spezialisten: Bosz will nach Berlin

Es ist ein Duell der Pokal-Spezialisten: Wenn Bayer Leverkusen und Eintracht Frankfurt an diesem Dienstag (20.45 Uhr/Sky) im Nachsitzen den vorletzten Achtelfinalisten im DFB-Pokal ermitteln, haben beide schon den Traum von Berlin im Hinterkopf.

Denn beide Teams wissen aus jüngerer Vergangenheit, wie es sich anfühlt, ein Endspiel im DFB-Pokal zu spielen. Die Hessen erreichten es 2017 und gewannen es 2018, die Rheinländer standen im vergangenen Juli im Finale.

Enttäuschung

„Gefühlt tot“: Bayer derzeit weit entfernt vom Meistertitel

Bayer Leverkusens Cheftrainer Peter Bosz war auch Stunden nach der Pleite in Frankfurt noch stinksauer und stark desillusioniert.

„Ich versuche, heute Abend noch ein bisschen Spaß zu haben, aber ganz ehrlich, den habe ich wirklich nicht“, gab Bosz gegen Mitternacht im „Aktuellen Sportstudio“ des ZDF zu. Der 57-jährige Niederländer war nicht nur verärgert, sondern schrieb nach dem 1:2 (1:1) auch schon dem Traum vom Titelgewinn ab.

„Am Ende der Saison wird Bayern wieder die beste Mannschaft sein“, sagte Bosz.

Eintracht Frankfurt - Bayer Leverkusen

Dämpfer für Bayern-Verfolger Leverkusen in Frankfurt

Peter Bosz suchte erst gar nicht nach Ausreden für die Niederlage. „Wir haben verdient verloren. Frankfurt war viel besser“, bekannte der Trainer von Bayer Leverkusen unumwunden nach dem 1:2 (1:1) im Fußball-Bundesligaspiel bei Eintracht Frankfurt.

Dieser klaren Aussage schloss sich auch Nadiem Amiri an, der in der 10. Minute das Führungstor für die Werkself erzielte: „Wir sind nicht in die Zweikämpfe gekommen, es war keine richtige Spannung drin im Gegensatz zu den Frankfurtern.

Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger

Wellinger hakt Vierschanzentournee schon ab: „Realistisch“

Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger hat die Vierschanzentournee schon nach der zweiten Station abgehakt. Der 25 Jahre alte Bayer verpasste an Silvester die Qualifikation für das Neujahrsspringen am Freitag (14.00 Uhr/ARD und Eurosport) in Garmisch-Partenkirchen und rechnet auch nicht damit, für die beiden Stationen in Österreich noch berücksichtigt zu werden. „Ich bin so realistisch, dass die besten Sechs fahren, und da gehöre ich momentan nicht dazu“, sagte Wellinger nach einem weiteren schwachen Sprung auf der Großen Olympiaschanze.

Skisprung-Olympiasieger

Wellinger hakt Vierschanzentournee schon ab: „Realistisch“

Skisprung-Olympiasieger Andreas Wellinger hat die Vierschanzentournee schon nach der zweiten Station abgehakt.

Der 25 Jahre alte Bayer verpasste an Silvester die Qualifikation für das Neujahrsspringen am Freitag (14.00 Uhr/ARD und Eurosport) in Garmisch-Partenkirchen und rechnet auch nicht damit, für die beiden Stationen in Österreich noch berücksichtigt zu werden. „Ich bin so realistisch, dass die besten Sechs fahren, und da gehöre ich momentan nicht dazu“, sagte Wellinger nach einem weiteren schwachen Sprung auf der Großen ...

Triple

Chronologie des Sports im Jahr 2020 - Teil 3

Die Chronologie des Sports im Jahr 2020 - dritter Teil.

04.08. Die 36 Profi-Vereine beschließen ein einheitliches Vorgehen zur Rückkehr einiger Fans in die Fußball-Stadien.

19.08. Die FIFA-Ethikkommission stellt das Verfahren gegen Präsident Gianni Infantino „wegen mangelnder glaubhafter Beweise“ ein.

21.08. Der FC Sevilla gewinnt zum vierten Mal die Europa League.

23.08. Der FC Bayern schafft das Triple und holt sich zum dritten Mal den Titel in der Champions League.

Transfer

Die Transferpläne der 18 Fußball-Bundesligisten

Am 2. Januar öffnet das Transferfenster. Bis zum 1. Februar dürfen die Fußball-Bundesligisten Spieler verpflichten und an andere Vereine abgeben.

Anders als in vergangenen Wintern sind aber kaum die ganz großen Transfers zu erwarten - die Corona-Krise schränkt den finanziellen Spielraum der Clubs massiv ein. Die Übersicht der Planspiele in der Bundesliga.

FC BAYERN MÜNCHEN

Situation: In Anbetracht der Corona-Krise und nach der Aufstockung des Kaders Anfang Oktober sind keine Kaderveränderungen geplant.

Andreas Wellinger nach seinem Sprung

„Werde weiter kämpfen“: Skispringer Wellinger und Formsuche

Zu den beliebtesten Gesprächspartnern unter den deutschen Skispringern zählt Andreas Wellinger immer noch. Freundlich, meist mit einem Lächeln und sachlich beantwortet der 25-Jährige geduldig alle Fragen nach seiner ausbleibenden Topform. „Es ist momentan sau zäh“, sagte der Olympiasieger von 2018 nach seinem Aus im ersten Durchgang des Auftaktspringens der Vierschanzentournee in Oberstdorf. „Mir fehlt im Moment das Gefühl und die Leichtigkeit auf der Schanze.

Andreas Wellinger

„Momentan sau zäh“: Skispringer Wellinger auf Formsuche

Zu den beliebtesten Gesprächspartnern unter den deutschen Skispringern zählt Andreas Wellinger immer noch. Freundlich, meist mit einem Lächeln und sachlich beantwortet der 25-Jährige geduldig alle Fragen nach seiner ausbleibenden Topform.

„Es ist momentan sau zäh“, sagte der Olympiasieger von 2018 nach seinem Aus im ersten Durchgang des Auftaktspringens der Vierschanzentournee in Oberstdorf. „Mir fehlt im Moment das Gefühl und die Leichtigkeit auf der Schanze.

Trompeten und Posaunen schweigen: Auch das Neujahrsblasen fällt Corona zum Opfer.

Neujahrsblasen fällt wegen Corona aus - Finanzielle Verluste für Musikvereine

Musiker, die von Haus zu Haus ziehen, ein Ständchen spielen, dafür mit einem wärmenden Schnaps und Geld in der Spendenkasse belohnt werden, auch das wird es dieses Jahr nicht geben. Wegen der Corona-Pandemie muss das traditionelle Neujahrsblasen der Musikkapellen ausfallen. Damit bricht eine der Haupteinnahmequellen der Vereine weg. Wie sie darauf reagieren.

„Ich bin schon seit 50 Jahren bei der Musik, aber ich kann mich nicht erinnern, dass es schon mal ausgefallen ist“, sagt Jürgen Mayer, Vorsitzender des Musikvereins Oberreitnau.