Suchergebnis

Dax

Dax fällt unter 12 500 Punkte

Belastet von anhaltenden Gewinnmitnahmen nach der jüngsten Erholungsrally hat der deutsche Aktienmarkt zur Wochenmitte schwächer geschlossen.

Die Aufmerksamkeit der Anleger richtete sich auf die weltweit steigenden Coronavirus-Infektionszahlen, nachdem viele Anleger die damit verbundenen Risiken für die Wirtschaft zuletzt teils ausgeblendet hatten. Der Dax weitete seine über weite Strecken moderaten Verluste im späten Handel aufgrund einer nachgebenden Wall Street aus und fiel unter die als Unterstützungszone geltende Marke von 12.

Die Helden von Rom

Von Illgner bis Völler: Helden der magischen Nacht von Rom

Einsam schritt Franz Beckenbauer nach dem Sieg im WM-Finale 1990 gegen Argentinien im Mondschein über den Rasen des Olympiastadions von Rom.

Der 1:0-Sieg hatte Deutschland den dritten Titel gebracht. Beckenbauer war der große Architekt. Mit dem Spiel endete die Zeit des Fußball-Kaisers als DFB-Teamchef. Die zwölf Spieler, die er am 8. Juli 1990 einsetzte, erlebten nach dem größten Erfolg sehr unterschiedliche Karrierewege.

BODO ILLGNER: Der jüngste deutsche Weltmeister-Torwart.

Willi Holdorf

Trauer um ein Idol: Zehnkampf-Olympiaheld Holdorf gestorben

Auf den letzten Metern vor seinem Olympia-Triumph taumelte Willi Holdorf und brach im Ziel völlig entkräftet zusammen. Als erster deutscher Zehnkämpfer holte der Schleswig-Holsteiner 1964 in Tokio Gold bei Sommerspielen.

Nur wenige Monate nach seinem 80. Geburtstag ist Holdorf nun nach schwerer Krankheit zuhause in Achterwehr bei Kiel gestorben. Der deutsche Sport trauert um einen seiner größten Helden. Auch Niklas Kaul, der Überraschungs-Weltmeister von 2019, ist „geschockt“ vom Tod des einstigen „Königs der Athleten“.

Geister-Feier

Ohne Fans: Müller bei Geister-Feier traurig, Seifert fleißig

Beim sechsten Mal war alles anders. Fünfmal hatte Thomas Müller den DFB-Pokal schon gewonnen, fünfmal hatten ihn die Emotionen auf der improvisierten Bühne im Berliner Olympiastadion übermannt.

Doch an diesem Samstag, beim Blick durch die leere Arena, beschlich den Bayern-Star ein wehmütiges Gefühl. „Das ist ein bissel ein trauriger Moment“, sagte Müller nach dem 4:2 der Münchner gegen Bayer Leverkusen: „Bei der Siegehrung habe ich eine nachdenkliche Minute gehabt.

Berliner Olympiastadion

Viele Fragen vor neuer Saison im DFB-Pokal

Auch im Pokal ist in der Corona-Krise alles anders. Der FC Bayern München und Bayer Leverkusen werden am Samstag das 77. DFB-Pokal-Finale im fast menschenleeren Olympiastadion bestreiten - und der Start in die neue Spielzeit wirft noch massenhaft Fragen auf.

Wer spielt mit? Können die 21 Landespokalsieger überhaupt pünktlich ermittelt werden? Wann geht es los? Können wieder Fans in die Stadien? Wie viel Geld schüttet der Deutsche Fußball-Bund aus?

Fußball-Profi

Fußball-Profis gründen neues Bündnis

Mittendrin statt nur dabei: Ein neues Bündnis mit prominenter Besetzung will dafür sorgen, dass Fußballerinnen und Fußballer bei zukünftigen Entscheidungen von Clubs und Verbänden stärker einbezogen werden.

Der „Kicker“ berichtete über die Interessenvertretung, der unter anderen Ex-Weltmeister Mats Hummels von Borussia Dortmund, Sven Bender von Bayer Leverkusen, Neven Subotic von Union Berlin und Alexandra Popp vom VfL Wolfsburg angehören.

Niederlage

„Extrem bitter“: Abstiegsangst bei Mainz 05 wächst

Dem FSV Mainz 05 ist der zweite Befreiungsschlag im Abstiegskampf der Fußball-Bundesliga nicht gelungen. Damit ist die Situation bedrohlich geworden.

„Es ist für uns brutal enttäuschend, weil wir viel mehr wollten“, sagte 05-Cheftrainer Achim Beierlorzer nach dem unglücklichen 0:1 (0:1) am Sonntag gegen den FC Augsburg. Statt nach dem 2:0 bei Eintracht Frankfurt erneut zu Punkten zu kommen, beträgt der Abstand zur Abstiegszone nur noch drei Punkte zu Fortuna Düsseldorf und Werder Bremen.

FSV Mainz 05 - FC Augsburg

Niederlechner-Blitztor sorgt für FCA-Sieg in Mainz

Ausgerechnet Florian Niederlechner hat mit seinem Blitztor beim FSV Mainz 05 die Hoffnungen des FC Augsburg auf den Bundesliga-Klassenverbleib enorm gesteigert.

„Letzte Woche war ich der Depp, jetzt bin ich der Held, das ist einfach das Schöne am Fußball“, sagte der 29-jährige Stürmer, der mit seinem Treffer nach nur 43 Sekunden die Partie entschied, am Sonntag im Sky-Interview. „Das war ein großer Schritt im Kampf gegen den Abstieg“, meinte er, gab aber auch zu.

Rouven Schröder

Für Mainz wird es im Abstiegskampf düsterer

Aufgebracht schob Rouven Schröder die Schutzmaske runter zum Kinn, um ungedämpft den Ärger vom obersten Tribünenrang ins leere Stadion zu schreien.

„Ich bin total angefressen und enttäuscht“, schimpfte der Sportvorstand des FSV Mainz 05 nach dem 0:1 (0:1) gegen die TSG 1899 Hoffenheim nach dem Abpfiff weiter. In Rage hatte ihn in der 68. Spielminute gebracht, dass Taiwo Awoniyi von TSG-Torwart Oliver Baumann zu Fall gebracht wurde, dies aber ungeahndet blieb.

«Lindenstraße» als Museumsstück

Mehr „Lindenstraße“-Kulissen im Museum

Originalkulissen der Ende März ausgelaufenen ARD-Kultserie „Lindenstraße“ werden in einem Museum in Rheinland-Pfalz wieder aufgebaut. Ende 2020 sollen die Requisiten des Cafés Bayer und des Restaurants Akropolis für Fans der Serie zugänglich sein, berichtete das Technik Museum in Speyer.

Die Sprecherin Corinna Siegenthaler sagte, zur Eröffnung würden Ehrengäste aus dem Produktionsteam erwartet. Seit 2012 steht bereits die Küche der schrulligen Filmfigur Else Kling in dem Museum - schon jetzt ein Magnet für „Lindenstraßen“-Zuschauer ...