Suchergebnis

Schnittblumen, aber auch Kränze, Gestecke oder Figuren werden immer wieder von Gräbern entwendet.

Diebstahl auf Friedhöfen: Wenn auf dem Grab der Lieben plötzlich Engel und Erika fehlen

Im November wird der Verstorbenen besonders intensiv gedacht. Immer wieder geschehen auf Friedhöfen jedoch auch Dinge, die für Ratlosigkeit, Ärger und Empörung sorgen: Sowohl auf dem Haupt- und dem Westfriedhof in Ravensburg als auch auf dem Marienfriedhof in Weingarten werden in unschöner Regelmäßigkeit Blumenschalen, Sträuße, Gestecke oder anderer Grabschmuck gestohlen. Nur ab und zu kommt die Polizei den Tätern auf die Spur.

Angefangen hat es mit dem „wunderbaren Adventskranz“, der plötzlich vom Grab von Gudrun Rapp-Stauffers ...

Der Verein hat langjährige Mitglieder, im Bild für 40 Jahre, geehrt.

Beim DJK steht Generationenwechsel an

Bedingt durch die Verordnungen der Pandemie fand die Jahreshauptversammlung für die Jahre 2019 und 2020 nicht wie gewohnt im DJK-Vereinsheim sondern in der Jagsttalhalle in Schwabsberg statt.

Im März 2020 hat die Corona-Pandemie die Welt und auch den Alltag in den Vereinen gravierend verändert. Wöchentliche Trainings- und Übungsstunden, Spielbetrieb, Vereinsveranstaltungen und Wirtschaftsbetrieb, alles war eingeschränkt machbar oder fand gar nicht statt.

 Zahlreiche langjährige Mitglieder sind bei der Jubiläumsfeier des DHB-Ortsverbands Aalen geehrt worden.

Seit 60 Jahren Netzwerk in Sachen Haushalt

Der Orstverband Aalen des DHB – Netzwerk Haushalt, der Berufsverband der Haushaltsführenden, hat das Jubiläum 60 Jahre DHB Aalen mit der Ehrung langjähriger Mitglieder im Hotel Goldenes Lamm in Unterkochen gefeiert. Nach der Begrüßung durch die zweite Vorsitzende Beate Dambacher blickte die erste Vorsitzende Ingrid Janas auf die Vereinsgeschichte zurück.

Am 13. Februar1961 war es zur Gründung des Ortsverbandes Aalen gekommen. Acht Aalener Frauen waren die Gründungsmitglieder, darunter Klara Ensslin, die damalige Leiterin der ...

Der FV Biberach (links Robin Biesinger) hat in der Fußball-Landesliga auswärts bei der TSG Balingen II mit 3:1 (2:0) gewonnen.

FV Biberach gewinnt auswärts in Balingen

Der FV Biberach hat in der Fußball-Landesliga auswärts bei der TSG Balingen II mit 3:1 (2:0) gewonnen. Die Tore für den FVB erzielten Kevin Wistuba, Andreas Wonschick und Robin Biesinger.

„Wir waren die effektivere, zweikampfstärkere Mannschaft. Deshalb war der Sieg verdient. Ich bin sehr zufrieden, die Jungs haben eine sehr gute Mentalität gezeigt“, lautete das Fazit von Biberachs Spielertrainer Florian Treske.

In den ersten fünf Minuten setzte Balingen II den FVB unter Druck.

 Am Donnerstag ist die Ausstellung „Kunst von uns“ eröffnet worden: Ines Mangold-Walter beim Betrachten von zwei Bildern von Eck

„Kunst von uns“ im Alten Rathaus

Die ganze Bandbreite des kreativen Schaffens im Raum Aalen zeigt die Ausstellung „Kunst von uns“ im Alten Rathaus in Aalen. 63 Mitglieder des Kunstvereins Aalen präsentieren dabei 176 Arbeiten vorwiegend aus dem Gebiet der Malerei, aber auch Digitalgrafiken, Bildhauereien, das Goldschmiedehandwerk und Installationen sind vertreten.

Bei der Vernissage am Donnerstag freute sich die im August als Nachfolgerinn von Artur Elmer gewählte neue Vorsitzende des Kunstvereins, Ines Mangold-Walter, über die die große Resonanz der Ausstellung.

Beim Lied über Torschlusspanik animiert Andrea Limmer das Publikum zum Mitsingen.

Andrea Limmer textet heimlich für Armin Laschet

Weil sie Applaus nämlich durchaus von Mitleid unterscheiden kann, wusste Andrea Limmer am Ende des Abends in der Alten Kirche in Rulfingen, dass es dem Publikum gefallen hat. Die Besucher, die eineinhalb Jahre auf solche Live-Auftritte hatten verzichten müssen, bedankten sich am Samstag klatschenderweise nicht nur bei der Kabarettistin aus Niederbayern, sondern auch beim Team des Arbeitskreises Alte Kirche. Ohne das Durchhaltevermögen und Engagement der Ehrenamtlichen, die nicht nur ein gutes Hygienekonzept ausgearbeitet, sondern auch ...

 Ehrungen bei der Reitgemeinschaft Hinterlengenberg.

Reiter hoffen auf Rückkehr zur Normalität

Die Mitglieder der Reitgemeinschaft Hinterlengenberg haben sich kürzlich zur Hauptversammlung getroffen.

Vorsitzender Xaver Königer bedauerte in seinem Rückblick, dass in den beiden vergangenen Jahren viele Veranstaltungen nicht stattfinden konnten. Zwar konnten die beliebten Reiterferien und das Spring- und Reitturnier 2020 noch über die Bühne gehen, aber das traditionelle Maifest musste pandemiebedingt ausfallen.

Die Vorstandschaft wurde durch den Ortsvorsteher Albert Schiele entlastet.

 63 künstlerisch tätige Mitglieder des Kunstvereins Aalen bestreiten diesmal die Ausstellung „Kunst von uns“. Zu sehen ist dabei

Kunstverein zeigt „Kunst von uns“

Am kommenden Mittwoch, 13. Oktober, wird um 19 Uhr in den Räumen des Kunstvereins Aalen die traditionelle Ausstellung „Kunst von uns“ eröffnet, bei der insgesamt 63 Mitglieder ihre Werke zeigen. Auf drei Stockwerken sind dabei Kunstwerke aus den Gebieten Malerei, Fotografie, Bildhauerei, Goldschmiedehandwerk, Installation sowie Keramik zu sehen, die Einblicke in das künstlerische Schaffen der Mitglieder geben. Die Werke können auch erworben werden.

Das neue Führungsteam im Tennisclub Westerheim: (hinten v. l.) Ines Habdank, Karin Barth, Bettina Ramminger, Andrea Margull und

Wiedergewählt: Carsten Mintus bleibt Vorsitzender des TCW

Bei der Jahresversammlung des Tennisclubs Westerheim in der „Silberdistel“ hat sich der Vereinsvorsitzende Carsten Mintus über den guten Besuch gefreut. Zum anderen hat sich die Vorstandschaft sehr darüber gefreut, dass Gründungsmitglied Harald Schäfer mit Frau Gabi die Versammlung besuchten. Harald Schäfer, vor 40 Jahren in der Vorstandschaft, erzählte nach den Berichten kurz von der Geburtsstunde des Tennisclubs in Westerheim und überreichte mit Stolz der Vorstandschaft die erste TCW-Zeitschrift aus dem Jahre 1991.

Bis Ende 2022 sollen in Krauchenwies und Bittelschieß insgesamt 880 Haushalte durch die Telekom mit Glasfaser versorgt werden.

Telekom verlegt Glasfaser für 880 Haushalte

Die Telekom und die Gemeinde Krauchenwies verstärken künftig ihre Zusammenarbeit. Die Telekom werde ihr Netz im Kernort Krauchenwies und im Ortsteil Bittelschieß mit Glasfaseranschlüssen ausbauen, teilt Bürgermeister Jochen Spieß im Gespräch mit der „Schwäbischen Zeitung“ mit. Rund 880 Haushalte sollen dann ab Ende 2022 Glasfaseranschlüsse für schnelleres Internet bekommen. „Das neue Netz ist so leistungsstark, dass Arbeiten und Lernen, Video-Konferenzen sowie Surfen und Streamen gleichzeitig möglich sind“, verdeutlicht Spieß.