Suchergebnis

Ein Film über Tod, Krebs und Pubertät

Wenn es in einer einzigen Geschichte gleichzeitig um Tod, Krebs und Pubertät geht, dann ist davon auszugehen, dass sie aufwühlt und dass Tränen fließen.

Entsprechend reagierte auch das Biberacher Filmfestpublikum auf „Das Leben ist nichts für Feiglinge“ von Regisseur André Erklau. Aber es weinte nicht nur, es lachte auch. Denn dieser Spielfilm mit Wotan Wilke Möhring – einem der derzeit meistbeschäftigten deutschen Schauspieler – und der großartigen Entdeckung Helen Woigk in den Hauptrollen bot so viel Situationskomik und amüsante ...