Suchergebnis

Niederlage

FC Bayern verliert auch gegen Istanbul

Die Basketballer des FC Bayern München haben am 25. Hauptrunden-Spieltag der Euroleague die vierte Niederlage in Folge kassiert.

Das Schlusslicht verlor in eigener Halle gegen Spitzenreiter Anadolu Efes Istanbul 63:88 (25:37). Beste Werfer des Bundesliga-Tabellenführers waren Vladimir Lucic und der deutsche Nationalspieler Maodo Lo mit jeweils 14 Punkten. Bei den Gästen überragte Rodrigue Beaubois mit 16 Zählern.

FC Bayern Basketball

Euroleague

Tibor Pleiß

Basketballer Pleiß hat Nationalmannschaft nicht abgehakt

Basketball-Profi Tibor Pleiß kann sich eine Rückkehr in die Nationalmannschaft sehr gut vorstellen.

„Ich war immer stolz, den Adler auf der Brust zu tragen, und ich habe mich auf jedes meiner hundert Länderspiele gefreut“, sagte der 30 Jahre alte Center im Interview der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“. Daher hat Pleiß auch das olympische Qualifikationsturnier in Kroatien vom 23. bis 28. Juni noch nicht abgehakt. „Ich wäre froh, wenn ich gesund bin und es zeitlich passt, mit dem Bundestrainer darüber zu sprechen“, sagte Pleiß.

Verdacht auf rechten Terror - Generalbundesanwalt sieht „zutiefst rassistische Gesinnung“

Bei einer Gewalttat im hessischen Hanau hat ein Mann zehn Menschen getötet. Sechs weitere Personen wurden verletzt, eine von ihnen schwer. Der Generalbundesanwalt ermittelt. Es besteht der Verdacht auf rechten Terror. Die Chronologie des Tages.

 

Das Wichtigste auf einen Blick:

Mann erschießt im hessischen Hanau neun Menschen an vier Tatorten Mutmaßlicher Täter tot in Wohnung neben weiterer Leiche aufgefunden, wohl der Mutter des Mannes Mutmaßlicher Täter ist 43-jähriger Deutscher Hinweise auf ...

Osman Kavala

Nach Kavala-Freispruch in Türkei: Ermittlung gegen Richter

Nach dem Freispruch des Intellektuellen Osman Kavala und acht weiterer Angeklagter in der Türkei im sogenannten Gezi-Prozess ist eine Untersuchung gegen die Richter eingeleitet worden.

Der Rat der Richter und Staatsanwälte ermittle gegen die Mitglieder des 30. Gerichts für schwere Straftaten in Istanbul, das am Vortag die Urteile gefällt hatte, berichtete die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu.

Die Entscheidung zur Untersuchung kam nur wenige Stunden nachdem sich der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan zu den ...

Konflikt in Syrien

Türkei schickt Panzer nach Syrien

Im letzten syrischen Rebellengebiet Idlib droht nach dem Beschuss türkischer Truppen eine weitere militärische Eskalation.

Seit Freitagabend habe die Türkei mehr als 600 militärische Fahrzeuge über die gemeinsame Ländergrenze gebracht, meldete die Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte am Sonntag. Die staatliche türkische Nachrichtenagentur Anadolu berichtete, Konvois mit Transportpanzern seien im Grenzbezirk Reyhanli angekommen und würden in die Provinz Idlib verlegt.

Nächste Euroleague-Niederlage für Bayerns Basketballer

Die Basketballer des FC Bayern München haben ihren Negativlauf in der Euroleague fortgesetzt. Gegen den spanischen Club Valencia BC unterlag der deutsche Meister am Freitagabend mit 59:66 (30:24) und verlor neun der vergangenen zehn Begegnungen in der Basketball-Königsklasse. In der Tabelle bleiben die Bayern mit sieben Siegen aus 24 Spielen auf dem letzten Platz.

Nach einem ausgeglichenen Startviertel übernahmen die Gastgeber im zweiten Durchgang die Kontrolle und setzten sich bis zur Pause auf sechs Zähler ab.

Bayerns Basketballer unterliegen Valencia

Nächste Euroleague-Niederlage für Bayerns Basketballer

Die Basketballer des FC Bayern München haben ihren Negativlauf in der Euroleague fortgesetzt.

Gegen den spanischen Club Valencia BC unterlag der deutsche Meister mit 59:66 (30:24) und verlor neun der vergangenen zehn Begegnungen in der Basketball-Königsklasse. In der Tabelle bleiben die Bayern mit sieben Siegen aus 24 Spielen auf dem letzten Platz.

Nach einem ausgeglichenen Startviertel übernahmen die Gastgeber im zweiten Durchgang die Kontrolle und setzten sich bis zur Pause auf sechs Zähler ab.

Nach Flugzeugunglück in Istanbul: Ermittlungen gegen Piloten

Nach dem Flugzeugunglück mit drei Toten in Istanbul sind Ermittlungen gegen die zwei verletzten Piloten eingeleitet worden. Die Staatsanwaltschaft ermittle wegen „fahrlässiger Tötung und Verletzung von mehr als einer Person“, berichtet die staatliche Nachrichtenagentur Anadolu. Die Piloten würden nach Abschluss ihrer Behandlung als Verdächtige befragt. Gestern war die Maschine des türkischen Billigfliegers Pegasus bei der Landung auf dem Flughafen Sabiha Gökcen von der Piste abgekommen und auseinandergebrochen.

Flugzeug verunglückt

Viele Ausländer von Flugzeugunglück in Istanbul betroffen

Von dem Flugzeugunglück mit drei Toten in Istanbul sind fast zwei Dutzend Ausländer betroffen. Unter Berufung auf die Airline Pegasus sagte Gouverneur Ali Yerlikaya, dass sich unter den 183 Menschen an Bord 22 Ausländer aus 13 Nationen befunden hätten.

Deutsche sollen nicht dabei gewesen sein. Aus dem Auswärtigen Amt in Berlin hieß es am Morgen, „wir haben derzeit keine Erkenntnisse, nach denen sich Deutsche unter den Passagieren des Flugs befinden“.

Istanbuler Flughafen

Mindestens ein Toter bei Flugzeugunglück in Istanbul

Bei einer Beinahe-Katastrophe am Istanbuler Airport Sabiha Gökcen ist mindestens ein Mensch ums Leben gekommen. Das sagte am späten Abend Gesundheitsminister Fahrettin Koca.

Ein Flugzeug mit 183 Menschen an Bord war von der Landebahn abgekommen und auseinandergebrochen. In einer Stellungnahme aus dem türkischen Verkehrsministerium hatte es zunächst geheißen, es habe keine Todesopfer gegeben. Koca sprach zudem von 157 Verletzten.

Bilder zeigten, dass der vordere Teil der Maschine ganz abgerissen war, sowie schwere Brüche ...