Suchergebnis

Regina King

Promi-Geburtstag vom 15. Januar 2020: Regina King

Der 24. Februar 2019 war ein Sonntag - und hat Regina King Glück gebracht. Zum Auftakt der Academy-Awards-Gala gewann die Schauspielerin den ersten Oscar des Abends. Sie hatte sich in der Kategorie „Beste Nebendarstellerin“ gegen Amy Adams, Marina de Tavira, Emma Stone und Rachel Weisz durchgesetzt.

Es fühle sich „ein bisschen surreal“ an, mit der goldenen Trophäe in der Hand auf der Oscar-Bühne zu stehen, sagte Regina King mit Tränen der Rührung in den Augen zu Beginn ihrer Dankesrede.

Leslie Mann & Judd Apatow

Promi-Geburtstag vom 6. Dezember 2019: Judd Apatow

Sein Humor ist deftig - aber niemals brachial oder verletzend: Mit seinen Komödien hat Judd Apatow Kult-Status erlangt. Zudem hat der US-Regisseur, der heute 52 Jahre alt, seinen Humor in den letzten Jahren immer mehr verfeinert.

Dafür steht die Netflix-Serie „Love“, die Apatow als Erfinder und ausführender Produzent mit verschiedenen Regisseuren umgesetzt hat. Sie handelt von Gus (Paul Rust), einem ziemlichen Nerd und Privatlehrer von Kinderschauspielern, und Mickey (Gillian Jacobs), die nichts gegen reichlich Sex, Alkohol und ...

Nina Kunzendorf

Nina Kunzendorf: Viele Fernsehfilme sind vorhersehbar

Schauspielerin Nina Kunzendorf wünscht sich mehr Experimente im Fernsehen. „Mich interessieren Filme und Serien, die ungewöhnlich sind, Filme, bei denen man nicht schon nach 20 Minuten weiß, wie es weitergeht“, sagte die 47-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

Auf die Frage, ob sie viele Filme vorhersehbar finde, sagte Kunzendorf: „Im deutschen Fernsehen? Ja, da bin ich ganz ehrlich.“

„In England und Amerika gibt es natürlich auch Grütze im Fernsehen“, sagte Kunzendorf, die in Berlin lebt.

Nina Kunzendorf

Nina Kunzendorf: Viele Fernsehfilme sind vorhersehbar

Schauspielerin Nina Kunzendorf wünscht sich mehr Experimente im Fernsehen. „Mich interessieren Filme und Serien, die ungewöhnlich sind, Filme, bei denen man nicht schon nach 20 Minuten weiß, wie es weitergeht“, sagte die 47-Jährige der Deutschen Presse-Agentur.

Auf die Frage, ob sie viele Filme vorhersehbar finde, sagte Kunzendorf: „Im deutschen Fernsehen? Ja, da bin ich ganz ehrlich.“

„In England und Amerika gibt es natürlich auch Grütze im Fernsehen“, sagte Kunzendorf, die in Berlin lebt.

Richard E. Grant

Promi-Geburtstag vom 5. Mai 2019: Richard E. Grant

Bei manch einem Oscar-Nominierten mögen vor der Preisverleihung in gespannter Erwartung die Nerven blank liegen, nicht so bei Richard E. Grant, der in diesem Jahr für seine Nebenrolle in „Can You Ever Forgive Me?“ nominiert war.

In der Biografie der Schriftstellerin Lee Israel, die Briefe von verstorbenen Prominenten fälschte, spielte Grant an der Seite von Melissa McCarthy, die ebenfalls zu den Nominierten gehörte.

Schon Wochen vor dem großen Event sah man den Schauspieler, der heute 62 Jahre alt wird, nur noch mit einem ...

Amy Adams

Amy Adams landet als Produzentin bei HBO

Nach sechs Oscar-Nominierungen und vielen Filmhits baut die US-Schauspielerin Amy Adams (44, „Vice“, „American Hustle“) ihre Zusammenarbeit mit dem US-Bezahlsender HBO aus.

Adams hat zusammen mit ihrer Managerin Stacy O'Neil die Produktionsfirma Bond Group Entertainment gegründet, die nun mit HBO das erste Projekt realisiert, wie die Branchenblätter „Variety“ und „Hollywood Reporter“ am Dienstag berichteten.

Die geplante Serie „The Poisonwood Bible“ beruht auf der Romanvorlage (deutscher Titel: „Die Giftholzbibel“) der ...

Vice - Der zweite Mann

„Vice - Der zweite Mann“: Christian Bale als Dick Cheney

Mit mit Extra-Pfunden und gekonnter Maske verwandelt sich Oscar-Preisträger Christian Bale („The Fighter“) in „Vice - Der zweite Mann“ in den ehemaligen US-Vizepräsidenten Dick Cheney.

Die bissige Politsatire von US-Regisseur Adam McKay („The Big Short“) erzählt die Geschichte des erzkonservativen Politikers, der unter George W. Bush 2001 Vizepräsident und zu einem der mächtigsten Drahtzieher im Weißen Haus wurde.

In weiteren Rollen sind Sam Rockwell als George W.

Vice - Der zweite Mann

„Vice - Der zweite Mann“: Christian Bale wird zu Dick Cheney

Christian Bale hat sich abermals unkenntlich gemacht. Für die Rolle eines abgemagerten Maschinisten in „The Machinist“ nahm er 30 Kilo ab, für eine Batman-Reihe trainierte er sich einen Superhelden-Body an.

Nun verwandelt sich der 45-jährige Brite mit vielen Extra-Pfunden, schütterem Haar und genialer Maske in den ehemaligen US-Vizepräsidenten Dick Cheney - und ist in „Vice - Der zweite Mann“ nicht wiederzuerkennen.

Für seine Hauptrolle in der bissigen Politsatire von Regisseur Adam McKay unterzog sich Bale bei den ...

 Verblüffend: Christian Bale als Dick Cheney in „Vice – Der zweite Mann“.

Filmkritik: „Vice – Der zweite Mann“

Machtmensch, Kriegstreiber, Familienvater: Mit der plakativen Satire „Vice – Der zweite Mann“ (über-)zeichnet US-Regisseur Adam McKay („The Big Short“) die Biografie von Dick Cheney nach, dem Vizepräsidenten von George W. Bush. Christian Bale („American Hustle“) glänzt in der Hauptrolle. Bei der Berlinale läuft der für acht Oscars nominierte Film außer Konkurrenz.

Vom Säufer und Studienabbrecher zum zweitmächtigsten Mann der Welt: Eigentlich ist es erstaunlich, dass es Richard Bruce Cheney, besser bekannt als Dick Cheney, bis nach ...

«Der goldene Handschuh»

Diese Filme konkurrieren um den Goldenen Bären

Bei der 69. Berlinale gehen 17 Filme aus aller Welt ins Rennen um die Preise. Außerdem laufen 6 weitere Filme im Wettbewerb außer Konkurrenz. Die Übersicht:

„Der Boden unter den Füßen“ (Österreich) von Marie Kreutzer mit Valerie Pachner, Pia Hierzegger, Mavie Hörbiger

„Der Goldene Handschuh“ (Deutschland/Frankreich) von Fatih Akin mit Jonas Dassler, Margarethe Tiesel, Hark Bohm

„Di jiu tian chang (So Long, My Son)“ (Volksrepublik China) von Wang Xiaoshuai mit Wang Jingchun, Yong Mei, Qi Xi, Wang ...