Suchergebnis

 Jonathan Heidel vom MSC Amtzell wurde Fünfter bei der Europameisterschaft im Junior Cup.

Erfolgreiche Junioren-EM für Amtzeller Trialfahrer

In dieser Saison beteiligen sich drei junge Trialfahrer des MSC Amtzell an den Wettbewerben zur Trial-Europameisterschaft. Der erste Lauf wurde in Cortenova im italienischen Valassina-Tal ausgetragen. Jonathan Heidel wurde nach einer starken Leistung Fünfter.

Jonathan Heidel ist die zweite Saison international unterwegs. Zum ersten Mal startet der MSC-Fahrer in der Klasse EM Junior Cup für über 16-Jährige ohne Hubraumbegrenzung. Der Amtzeller begann die erste Runde mit jeweils fünf Strafpunkten in den ersten beiden Sektionen, auch ...

Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“ ist abgeschlossen

Der 58. Bundeswettbewerb „Jugend musiziert“, ein Projekt des Deutschen Musikrates, ist in Bremen und Bremerhaven zu Ende gegangen. Auch sieben junge Musikerinnern und Musiker der Jugendmusikschule Württembergisches Allgäu in Wangen (JMS) haben - online - daran teilgenommen und zwei erste Preise erhalten. Coronabedingt war ein öffentlich durchgeführter Bundeswettbewerb 2021 mit Teilnehmenden in Präsenz nicht möglich, wie die Jugendmusikschule schreibt.

 In Wangen eröffnet am Freitag ein weiteres Testzentrum.

Geringe Fallzahlen und neues Testzentrum in Wangen

Im Raum Wangen gibt es weiterhin vergleichsweise wenige Corona-Neuinfektionen. Am Donnerstag meldete das Landratsamt je einen neuen Fall in Wangen, Argenbühl und Amtzell. Unterdessen eröffnet in Wangen am Freitag ein weiteres Testzentrum.

Insgesamt berichtet die Behörde von 24 Positiv-Befunden seit Dienstag. Die meisten davon entfielen auf Menschen aus Leutkirch. In der Nacht zu Donnerstag gab das Robert-Koch-Institut für den Landkreis einen Inzidenzwert von 39,2 an.

 Auf den Flächen ober- und unterhalb der A 96 bei Niederwangen ist ein Solarpark geplant.

Solarpark bei Niederwangen nimmt weitere Anfangshürde

Nachdem der Niederwangener Ortschaftsrat und der Wangener Gemeinderat grünes Licht für den geplanten Solarpark an der A 96 zwischen Ettensweiler und Humbrechts gegeben hatten, hat nun auch der für Flächennutzungspläne zuständige Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft Wangen/Achberg/Amtzell den Weg für das Genehmigungsverfahren frei gemacht. Bei der kurzen Aussprache in der jüngsten Präsenzsitzung in der Stadthalle kamen auch die Bedenken mancher Anlieger zur Sprache.

Der digitale Engel

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend hat den „Digitalen Engel“ ins Leben gerufen, um gerade Senioren ans Internet heranzuführen und ihnen die Vorteilen nahe zu bringen. Eigentlich würde der „Digitale Engel“ mit einem LKW voll Geräten und weiterem Material durch Deutschland touren, um Interessierten ganz praktisch die Tipps und Tricks zum sicheren Einsatz von digitalen Möglichkeiten im Alltag zu zeigen. Da dies im Moment nicht möglich ist, kommt der Digitale Engel übers Internet.

 Herr Fackler und ein Teil der Klasse 4b in der Jugendverkehrsschule Kißlegg.

Fahrradausbildung an der Verkehrsschule Kißlegg

Im Sachunterricht wurden bereits die theoretischen Grundlagen erarbeitet und Bekanntes vertieft. Teils im Präsenzunterricht, teils im Fernlernen beschäftigten sich die Kinder unter anderem mit wichtigen Verkehrszeichen, den Vorfahrtsregeln, dem verkehrssicheren Fahrrad und Fahrradhelm, dem korrekten Linksabbiegen und dem Umfahren eines Hindernisses. Ergänzend zur Theorie erfolgt seit dieser Woche die praktische Ausbildung an der Jugendverkehrsschule Kißlegg.

 Auf den Flächen ober- und unterhalb der A 96 bei Niederwangen ist ein Solarpark geplant. Darüber berät am Dienstag der Ausschus

VG-Ausschuss tagt zu geplantem Solarpark bei Niederwangen in Stadthalle

Der Gemeinsame Ausschuss der Verwaltungsgemeinschaft (VG) Wangen/Amtzell/Achberg trifft sich am Dienstag, 8. Juni, um 17 Uhr zu seiner nächsten öffentlichen Sitzung in der Stadthalle. Auf der Tagesordnung steht ein Thema, das zuletzt manche Gemüter erhitzt hat: die geplante Photovoltaik-Freiflächenanlage zwischen Ettensweiler und Humbrechts.

Für den Solarpark auf Wiesen östlich und westlich der Autobahn neben der Brücke zwischen Ettensweiler und Humbrechts muss der Flächennutzungsplan geändert werden.

Der Leutkircher Stadtweiher bietet neben einer großen Liegewiese auch eine „ausgezeichnete“ Wasserqualität.

Badegewässer im württembergischen Allgäu sind oft „ausgezeichnet“

Das baden-württembergische Gesundheitsministerium hat diese Woche die Badegewässerkarte 2021 vorgestellt. Diese enthält Informationen zu den 316 im vergangenen Jahr hygienisch überwachten Badestellen im Land. Im württembergischen Allgäu werden 21 Badegewässer aufgeführt – 20 davon erhalten mit „ausgezeichnet“ die höchste Bewertung.

Das Baden in freier Natur gehört zu den beliebtesten Freizeitvergnügen in den Sommermonaten. Damit dies möglich ist, muss die Wasserqualität in natürlichen Gewässern hygienisch einwandfrei sein, so das ...

Die Geschwister Maria Rebholz (99 Jahre alt) und Karl Fleisch (101 Jahre alt) feiern in diesem Jahr als älteste Bürger Bingens i

Diese Geschwister sind zusammen 200 Jahre alt

Maria Rebholz hat am Mittwoch im engsten Kreis ihren 99.Geburtstag gefeiert. Die rüstige Dame aus Bingen macht täglich ihre Spaziergänge und erfreut sich auch sonst noch guter Gesundheit. Zufrieden blickt sie auf ein erfülltes Leben mit Höhen und Tiefen zurück.

Maria Rebholz, geborene Fleisch, erblickte am 2.Juni 1922 in Hornstein als zweites Kind des Ehepaars Fleisch das Licht der Welt. Beeindruckend ist, dass ihr zwei Jahre älterer und einziger Bruder Karl auch noch lebt und im April diesen Jahres seinen 101.

 Das Strandbad Obersee in Kißlegg soll am 5. Juni eröffnen.

In der Region um Wangen gibt’s Badevergnügen mit Einschränkungen

Wenn die aktuellen Corona-Bestimmungen es zulassen und das Wetter mitspielt, öffnet das Kißlegger Strandbad Obersee am Samstag, 5. Juni, seine Pforten für die Saison 2021. Auch in Amtzell und Argenbühl kann man unter Einhaltung der Corona-Regeln Wasser, Luft und Sonne genießen.

Wie sind die Regelungen am Kißlegger Obersee?

Große Freude herrscht bei allen kleinen und großen Wasserratten in und um Kißlegg. Dank der sinkenden Inzidenzzahlen ist die Öffnung des beliebten Strandbads am Obersee auch dieses Jahr möglich.