Suchergebnis

Boizenburg

Boizenburg: Mann soll Nachbarn getötet haben

Ein Mann soll in Boizenburg in Mecklenburg-Vorpommern einen Nachbarn getötet und auf Polizisten geschossen haben. Das Amtsgericht Schwerin erließ am Freitag nach der Tat vom Vorabend Haftbefehl.

Dem 42 Jahre alten Mann werde Totschlag und versuchter Mord in Tateinheit mit gefährlicher Körperverletzung zur Last gelegt, teilte die Schweriner Staatsanwaltschaft mit.

Der Deutsche sei dringend verdächtig, am Donnerstagabend mehrfach mit einem Messer auf einen 41 Jahre alten Nachbarn eingestochen und ihn getötet zu haben.

ARCHIV - ILLUSTRATION - Eine Blaulicht leuchtet am 27.07.2015 in Osnabrück (Niedersachsen) auf dem Dach eines Polizeiwagens. In

58-Jähriger züchtet Cannabis

Einsatzkräfte der Polizei haben in der vergangenen Woche in einem Ortsteil von Ostrach eine Cannabis-Aufzuchtanlage entdeckt und mehrere Kilogramm Marihuana-Blüten beschlagnahmt.

Im Rahmen der Durchsuchung am Montag der vergangenen Woche stießen die durchsuchenden Polizeibeamten auf eine großräumige Aufzuchtanlage mit mehr als 600 Pflanzen in unterschiedlichen Wachstumsstadien, eine umfangreiche Jungpflanzenkultur mit rund 1000 Cannabis-Setzlingen sowie auf mehr als neun Kilogramm bereits getrocknete Marihuana-Blüten, die zum Teil ...

Modellflugzeuge von LOT und Condor

Condor bereitet sich aufs Durchstarten vor

Nach Zustimmung des Bundeskartellamts bereitet sich der Ferienflieger Condor auf eine neue Ära im Verbund der polnischen Luftfahrt-Holding PGL vor.

„Wir rechnen für Ende März mit dem Abschluss des Schutzschirmverfahrens“, sagte Condor-Chef Ralf Teckentrup am Donnerstagabend in Frankfurt. „Spätestens Mitte April sind wir dann nach einigen administrativen Dingen raus. Das passt auch genau mit den Rückzahlungsbedingungen für den Überbrückungskredit.

 Zu einer Bewährungsstrafe ist ein Mann vom Amtsgericht Wangen nach Familienstreitigkeiten verurteilt worden.

Familienstreitigkeiten landen vor dem Gericht: Angeklagter verurteilt

Körperverletzung, Beleidigung und Bedrohung: So lautete die Anklageschrift. Die Geschädigten waren Mutter, Schwester und Nichte des Mannes, der sich am Amtsgericht Wangen erklären musste. Der Richter verhängte eine Bewährungsstrafe.

Ereignet hat sich der in körperlichen und verbalen Angriffen endende Streit, als der Angeklagte seine Mutter besuchte, die im Raum Isny wohnt, dort seien bereits die Schwester und deren Tochter anwesend gewesen, was der Mann nicht wusste.

 Wegen Körperverletzung ist ein Ex-LEA-Bewohner zu zehn Monaten und drei Wochen Gefängnis ohne Bewährung verurteilt worden.

Ex-LEA-Bewohner wegen Körperverletzung verurteilt

„Nicht ganz freiwillig“, so Amtsgerichtsdirektor Norbert Strecker, sei ein 24-jähriger früherer LEA-Bewohner am Dienstag ins Ellwanger Amtsgericht gekommen. Der junge Mann, der aus einem Maghreb-Staat stammt, hatte sich zuvor der Festnahme entzogen. Nach ihm musste gefahndet werden, weshalb er derzeit eine Ersatzfreiheitsstrafe verbüßt. Er wurde in Fußfesseln vorgeführt. Richter Strecker verurteilte ihn wegen Körperverletzung zu zehn Monaten und drei Wochen ohne Bewährung.

 Vor dem Amtsgericht Ellwangen hat sich ein 28-jähriger Mann aus Guinea in Westafrika verantworten müssen.

Streit im Park endet vor Gericht

Vor dem Amtsgericht Ellwangen hat sich ein 28-jähriger Mann aus Guinea in Westafrika verantworten müssen. Ihm wurden Körperverletzung und sexuelle Belästigung vorgeworfen. Amtsgerichtsdirektor Norbert Strecker stellte das Verfahren wegen Körperverletzung vorläufig ein, die Verhandlung über die sexuelle Belästigung wird zu einem anderen Zeitpunkt weitergeführt.

Die Ausgangslage: Jugendliche treffen sich an einem Ort in der Stadt, es kommt zu Streit.

Modellflugzeuge von LOT und Condor

Bundeskartellamt: Polnische LOT darf Condor übernehmen

Das Bundeskartellamt hat die geplante Übernahme des Ferienfliegers Condors durch die staatliche polnische Luftfahrt-Holding PGL genehmigt. Der Deal verzerre den Wettbewerb nicht, begründete die Behörde in Bonn am Donnerstag ihre Entscheidung.

Allerdings ist die Übernahme noch nicht in trockenen Tüchern, denn einzelne Gläubiger und Konkurrenten wollen den Verbund aus Condor und der PGL-Airline LOT mit rund 20 Millionen jährlichen Passagieren noch verhindern.

 Ein 39-Jähriger muss sich wegen gefährlicher Körperverletzung im Bordell verantworten.

Schlägerei im Bordell mit tragischen Folgen

Eine Schlägerei im FKK-Klub, ein unbekanntes Opfer und eine Barfrau als Kronzeugin: Der Prozess, den Richter Thomas Mayer jüngst am Neu-Ulmer Amtsgericht verhandelte, klingt wie ein Film.

Auf der Anklagebank: Ein 39-Jähriger, der gemeinsam mit seinem Cousin bei ihrem abendlichen Besuch in dem Etablissement in Neu-Ulm auf einen anderen Mann eingeprügelt haben soll.

An jenem Abend im Mai vergangenen Jahres feierte die Frau des Angeklagten ihren Geburtstag.

Justitia-Plastik

Prozess um Fischsterben in der Jagst: Freispruch

Wer ist verantwortlich für einen Brand an dem Fluss Jagst, der zu einem massiven Fischsterben führte? Im Prozess um fahrlässige Brandstiftung an einer Mühle nahe Kirchberg (Kreis Schwäbisch Hall) ist ein 25 Jahre alter Angeklagter nun freigesprochen worden. Die zuständige Richterin am Amtsgericht Langenburg sah am Donnerstag keinen sicher nachweisbaren kausalen Zusammenhang zwischen dem Feuer und dem Ausbruch des Hallenbrandes, so dass eine andere Brandursache nicht ausgeschlossen werden konnte.

Auch am zweiten Verhandlungstag vor dem Landgericht Ulm protestierten wieder Tierschützer vor dem Gerichtsgebäude in der Ulmer O

Urteil im Prozess um Schweineskandal: Mildere Strafe für Tierquäler – Tierschützer sind empört

Im Berufungsprozess gegen einen ehemaligen Schweinezüchter wegen Tierquälerei ist der Angeklagte am Mittwoch zu einer weit milderen Strafe verurteilt worden als im ersten Verfahren. Statt drei Jahren Gefängnis erhielt der 57-Jährige am Mittwoch eine zur Bewährung ausgesetzte Freiheitsstrafe von zwei Jahren und muss 20.000 Euro Buße zahlen.

Außerdem wird ihm die Haltung jeglicher Tiere – dazu zählen auch Haustiere wie Hunde, Katzen oder Kaninchen – lebenslang untersagt.