Suchergebnis

SV Dürbheim verkauft sich gegen Aufstiegsfavoriten teuer

Sich teuer verkauft, dem Meisterschaftsfavoriten alles abverlangt, 4:6-Einzelsiege erkämpft, doch am Ende hat es für den SV Dürbheim nicht gereicht. Der Ringer-Verbandsligist unterlag dem Aufstiegs-Favoriten SV Fellbach 10:21.

Einen Spitzenkampf sahen die 200 Zuschauer in der Klasse bis 61 kg, wo sich Dürbheims bisher unbesiegter David Borsos dem georgischen Spitzenringer Amiran Shavadze gegenüber sah. Nach anfänglichem Abtasten nutzte Shavadze den ersten, ihm zugesprochen Bodenvorteil aus.


Der Dürbheimer Freistil-Ringer Valentin Zepf (unten) hielt sich in der Klasse bis 86 Kilogramm gegen Bastian Bentz wacker. Erst

SV Dürbheim schrammt knapp am ersten Oberliga-Sieg vorbei

Die Ringer des SV Dürbheim sind knapp am ersten Oberligasieg in der Vereinsgeschichte vorgeschrammt. Beim 14:17 gegen TSV Ehningen waren die Gäste etwas cleverer und schaukelten den Sieg nach hause.

Beide Mannschaften holten jeweils fünf Einzelsiege, wobei die Zahl der höheren Vierwertungen den Ausschlag zugunsten der Ehninger gab. Entschieden wurde der Kampf erst im zehnten und letzten Einzelkampf, in dem der junge Sebastian Zepf (75 kg, F) dem starken Lars Platter in der sechsten Minute den Überlegenheitssieg überlassen musste.


Baienfurts Paul Schäfer (oben) holte gegen Ehningens Christian Ageu einen Schultersieg.

Baienfurts Ringer überzeugen weiter

Zur Rundenhalbzeit haben die Oberliga-Ringer der KG Baienfurt-Ravensburg-Vogt eine weitere Schippe draufgelegt. Am Samstag besiegten die Oberschwaben in der Baienfurter Sporthalle den TSV Ehningen klar mit 28:11.

12:2 Punkte zum Ende der Vorrunde und Tabellenplatz eins – das haben die Verantwortlichen der KG beim Saisonstart nicht unbedingt erwartet, zumal damals aus Sicht der Teamleitung auch die Ehninger zum Favoritenkreis gerechnet worden sind.

Patrick Sorg (oben) und die KG-Ringer sind erfolgreich.

Ehningen ist schwer auszurechnen

Die Oberliga-Ringer der KG Baienfurt-Ravensburg-Vogt haben am Samstag auf heimischer Matte bereits die letzte Vorrundenbegegnung. Gast in der Baienfurter Sporthalle ist um 20 Uhr der TSV Ehningen.

Die Ringer des TSV sind erfolgreich aus den Startlöchern gekommen und legten drei Siege in Folge vor. Dann zeigten sie aber überraschend Schwächen und rangieren nach zwei Niederlagen mit 6:4 Zählern auf Platz fünf der Tabelle. Bisher nicht eingerechnet ist die Begegnung gegen Neckargartach (12:12), weil noch ein Nachholkampf der ...