Suchergebnis

Frauenrechte

Bevölkerungswachstum: UN-Konferenz will Frauenrechte stärken

Um das Wachstum der Weltbevölkerung zu begrenzen, wollen bei einer UN-Konferenz in Nairobi die Beteiligten die Rechte von Frauen stärken.

„Den Zeitpunkt und die Zahl der Kinder zu bestimmen, ist ein Menschenrecht“, sagte die stellvertretende UN-Generalsekretärin Amina Mohammed bei der Eröffnung der dreitägigen UN-Weltbevölkerungskonferenz am Dienstag in Nairobi. Anwesende wie Dänemarks Kronprinzessin Mary forderten, dass das Tabu rund um sexuelle und Reproduktions-Gesundheit gebrochen werde.

Eine Frau und ein Mädchen

Der Gipfel der Greta Thunberg

So wütend hat man die Klimaaktivistin noch nicht erlebt. Im Grunde, sagt Greta Thunberg bei der UN-Vollversammlung, sei völlig falsch, was sie hier tue. Eigentlich müsste sie am anderen Ufer des Ozeans in der Schule sitzen statt hier oben auf dieser Bühne. Nun aber kämen alle zu ihr, damit sie ihnen Hoffnung einflöße. „Wie könnt ihr es wagen! Mit euren leeren Worten habt ihr meine Träume und meine Kindheit gestohlen“, beschwert sie sich über die Politiker dieser Welt.


Beim G2-Weltranglistenturnier in Belek in den Medaillenrängen (von links): BSV-Trainer Markus Kohlöffel, Moustapha Kama, Celine

Vier Medaillen bei G2-Weltranglistenturnier in der Türkei

Vier Sportler des Bodensee-Schulsport-Vereins (BSV) Friedrichshafen schafften bei den Turkish Open, einem G2 (doppelte Weltranglistenpunktevergabe)-Weltranglistenturnier der World Taekwondo Federation (WTF), den Sprung auf das Siegerpodest. Inese Tarvida konnte gar nach dem Titel greifen.

In der Damenklasse bis 53 Kilogramm war Inese Tarvida von der Drittplatzierten der Trelleborg Open, Sude Burcu aus der Türkei (24:4), Gulhanim Yesildal aus Aserbaidschan (18:12), der dreifachen Europameisterin und zweifachen Vize-Europameisterin ...


Die Häfler-Kämpfertruppe des BSV Friedrichshafen hat beim Weltranglistenturnier in Hamburg einen starken Auftritt: fünfmal Gold

BSV FN unter den weltbesten Teams in Hamburg

Der Bodensee-Schulsport-Verein (BSV) Friedrichshafen startet bei den German Open in Hamburg mit einem Paukenschlag in die neue Wettkampfsaison. Fünf Gold-, zwei Silber- und zwei Bronzemedaillen erkämpfte die Häfler Taekwondo-Mannschaft um Cheftrainer Markus Kohlöffel beim Weltranglistenturnier der World Taekwondo Federation (WTF).

In der Herrenklasse bis 87 Kilogramm setzte sich Yassine Trabelsi laut Pressebericht gegen den Italiener Matteo Marjanovic (17:1), den Griechen Athanasios Nikolaidis (12:6), Bronzemedaillengewinner der ...

Dies ist eins der wenigen Bilder, die es vom selbsternannten IS-Chef Abu Bakr al-Baghdadi gibt. Die Jesidin Amina war in seiner

Amina – Mädchen in den Händen des Terrorchefs

Wer flieht, dem droht der Tod!“ Das war uns Mädchen klar, doch wir ahnten nicht, dass uns noch viel Schlimmeres bevorstand, nachdem die IS-Wachen uns zu viert im Garten geschnappt hatten. Wenn man sich mit 14 Jahren so alt fühlt, dass es einem vorkommt, als könnte man den nächsten Morgen nicht mehr überstehen, fürchtet man den Tod nicht mehr. Wir sind ein zweites Mal davongelaufen. Und diesmal sind wir unseren Folterknechten entkommen!

Kinder auf der Flucht

Um 4.00 Uhr morgens an einem Tag im Oktober 2014 drangen IS-Kämpfer in Kobane in das Haus von Mohammeds Familie ein. In einem blutigen Gemetzel töteten sie mehrere Familienmitglieder. Noch heute, da der junge Kurde längst in Deutschland ist, wacht er immer wieder um vier Uhr in der Früh auf.

Wie viele andere Flüchtlingskinder, von denen Ute Schaeffer in ihrem Buch „Einfach nur weg“ erzählt, ist Mohammed traumatisiert. Die zwölf Schicksale dieses Buchs sind ganz unterschiedlich, doch jedes ist auf seine Art schwer.

Unesco: 250 Millionen Kinder können nicht lesen

Addis Abeba (dpa) - Die Weltgemeinschaft hinkt dem Millenniumsentwicklungsziel, bis 2015 eine Primärschulbildung für alle Kinder zu erreichen, deutlich hinterher. Weiterhin können rund 250 Millionen Kinder weltweit weder lesen, schreiben noch rechnen, obwohl viele von ihnen mehrere Jahre eine Schule besucht haben.

Etwa 57 Millionen Kinder haben überhaupt keinen Zugang zu Schulbildung. Gleichzeitig gibt es in einzelnen Ländern - darunter Benin, Ruanda, Äthiopien, Vietnam und Laos - auch deutliche Fortschritte im Bildungsbereich.

Satire-Magazin veröffentlicht neue Mohammed-Karikaturen

Paris (dpa) - Der Prophet als nacktes Kind, Mohammed mit gelber Haut und Haartolle - das französische Satireblatt „Charlie Hebdo“ hat am Mittwoch einen Comic über den islamischen Propheten Mohammed veröffentlicht.

Damit provoziert das Sonderheft unter dem Titel „Das Leben Mohammeds“ möglicherweise neuen Ärger mit radikalen Islamisten.

Bereits im September hatte eine „Charlie-Hebdo“-Ausgabe mit derben Mohammed-Karikaturen zu weltweiten Protesten geführt.

Das ZDF sucht «Sehnsuchtsrouten»

Mit dem ZDF-«Traumschiff» hat diese Reihe nur wenig gemein. Statt Liebeleien und Intrigen an Bord präsentieren die ZDF-Reisereportagen «Sehnsuchtsrouten» etwas andere Geschichten.

Vom Leben an Deck, aber vor allem vom Leben an Land jenseits der Touristenströme. Entdeckungskreuzfahrten entlang der großen Seefahrerrouten. Die sechsteilige Reihe - in der drei Schiffsreisen gezeigt werden - beginnt an diesem Dienstag (20.15 Uhr) mit der «Kreuzfahrt ins Morgenland».

Weiter blutige Unruhen in Nigeria

Auch nach der Verlegung der Miss-World-Wahl von Nigeria nach London dauerten die gewalttätigen Ausschreitungen im Norden und der Mitte des Landes am Samstag an. Hunderte bewaffnete Moslems zogen nach Augenzeugenberichten randalierend durch die sonst friedliche nigerianische Hauptstadt Abuja.

Die Unruhen hatten sich an der geplanten Wahl der Miss World entzündet. In den vergangenen Tagen wurden mindestens 100 Menschen getötet und hunderte verletzt.